.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Telekom erhöht Preise für Neukunden beim Telefonanschluß ab 2009

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von FBonNET, 23 Dez. 2008.

  1. FBonNET

    FBonNET Mitglied

    Registriert seit:
    23 Jan. 2007
    Beiträge:
    550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Regensburg
  2. colonia27

    colonia27 Guest

    tja, die sind halt genauso krank wie bei der ******* GEZ.
    in diesem Land zahlt man halt für Sch***e Geld
    :meinemei:
     
  3. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    ja wäre das schön, wenn man alles umsonst bekäme oder man bezahlt das , was man für angemessen hält - gell ?
     
  4. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    JO30SK
    Zur Beruhigung: Es sind nur Neukunden betroffen.

    Ergänzend dazu auch http://www.teltarif.de/arch/2008/kw52/s32415.html


    Im übrigen ist der Artikel sehr sachlich geschrieben und bietet eine gute Gegenüberstellung der Tarife.
    Bevor Ihr in das allgemeine Schmähgebrülle einstimmt bitte erstmal selber lesen
     
  5. Knuffi

    Knuffi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2005
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 Knuffi, 23 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23 Dez. 2008
    Ich raff's nicht. Die Kunden wechseln scharenweise zu anderen Anbietern und die Telekom erhöht die Preise für Neukunden...:blonk:

    Vermutlich hat sich das Marketing diese Strategie bei Mercedes abgeschaut. Bei einer Absatzkrise erstmal die Preise erhöhen, das steigert die Exklusivität des Produkts und lockt dadurch nur noch die besonders zahlungskräftigen Kunden an. Da kann man dann sicher sein, daß die auch bei den laufenden Gebühren nicht auf den Euro schauen.

    K
     
  6. sven@mainz

    sven@mainz Guest

    Ja, und wer richtig liest, wird erkennen, daß es sich um Anschlüsse handelt, die meist nur in Gegenden geschaltet werden, wo es kein DSL gibt, bzw. DSL technisch nicht möglich ist.
     
  7. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,254
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    JO30SK
    Welcher Anbieter bietet einen nackten Telefonanschluss mit einer Laufzeit von 1 Monat an? Der "teure" Tarif wird wohl nur in wenigen Ausnahmefällen gebucht. Er ist auch nur auf Nachfrage erhältlich.

    jo
     
  8. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,131
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    sven@mainz: Kunden, die nicht "weglaufen", d.h. kein DSL bekommen können und damit auch keinen Komplettanschluss der Mitbewerber, werden jetzt extra zur Kasse gebeten.

    Da wird ja sogar Alice konkurrenzfähig, der 16,90-Anschluss kann monatlich gekündigt werden und enthält schon DSL per Minutenabrechnung. Auch Genion wird so für Nur-Telefonierer zur ernsthaften Alternative, immerhin bekommt man dafür schon locker 2 Homezone-Festnetzflats.

    Danke Telekom für die Wechselhilfe!
     
  9. George99

    George99 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hannover
    Nein, es geht um den ganz normalen Standardanschluss Call-Plus. Wir haben auch z.B. einen Call-Plus Anschluss und dazu DSL von einem anderen Anbieter, allerdings rechnet sich das inzwischen nicht mehr wg. der ganzen Komplettangebote.
    OK, wenn Altkunden nicht betroffen sind, warten wir ganz einfach ab, bis die 2 Jahre DSL rum sind und werden dann mit diesem Anschluss auch von der Telekom weggehen.
     
  10. Feuer-Fritz

    Feuer-Fritz Guest

    Mir stellt sich die Frage, ob in nicht allzu langer Zeit auch die Bestandskunden zur Kasse gebeten werden.
    Aber gerade die Kunden, die in schwach strukturierten Gegenden wohnen, sind noch mehr in den Hintern gekniffen. Zum Thema Erhöhung der Gebühren in Zeiten wachsender Konkurrenz kann ich nur sagen, einerseits unverständlich, andererseits aber auch im Hinblick auf steigende Kosten durch weglaufende Kunden auch nicht weiter verwunderlich.
     
  11. woprr

    woprr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2007
    Beiträge:
    2,876
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Biste das nicht nach jeden Umzug?
     
  12. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Na soviele Zigeuner und Holländer mit Wohnwagen leben ja nun auch wieder nicht in Deutschland, als dass man da von einer breiten Masse sprechen müsste.
     
  13. woprr

    woprr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 Juni 2007
    Beiträge:
    2,876
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das sind Sinthi&Roma. Die "Zigeuner" sind andere :p
     
  14. DWW

    DWW Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    #14 DWW, 29 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 7 Jan. 2009
    Hi,

    die Frage ist auch, ob die Anbieter, welche dem Kunden "kein Telekomanschluss nötig" versprechen und 16,37EUR gut schreiben, nun ebenfalls einen höheren Grundpreis (oder wie auch immer dieser Obolus heisst) an die Telekom berappen dürfen. Dann wäre diese Preiserhöhung insbesondere auch dem Wettbewerb nicht sonderlich zuträglich, da höchstwahrscheinlich diese Kosten auf kurz oder lang auch an deren Kunden weiter berechnet werden.
     
  15. MReimer

    MReimer Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2005
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Allerdings dürfte das so ein Teufelskreis werden, denn wenn die Kosten steigen, dann wandern auch weitere Kunden ab. Vielleicht wird auch deshalb im Sektor "Telefon und Internet" keine Preiserhöhung durchgeführt, denn dort ist der Konkurrenzdruck noch deutlich größer.

    Ärgerlich ist, dass man zwar im DSL-Bereich oft eine mehr oder weniger breite Auswahl an Anbietern hat, einen ISDN-Anschluss aber in vielen Bereichen nur von der Telekom erhalten kann.