[Frage] Telekom MagentaTV Box und DNS Server der Telekom mit Fritzbox 7590

Jibblet

Neuer User
Mitglied seit
19 Jan 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

ich brächte bitte Euren Rat. Vielleicht gibt es jemanden hier, der ebenfalls eine MagentaTV Box hat.

Seit gestern bin ich Telekom Kunde. Die MagentaTV Box ist via LAN verbunden an einer Fritzbox 7590. Das erste, was ich immer mache, ist am Router die DNS Server zu ändern. Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass Non-Provider DNS Server bei der Namensauflösung oft einen Geschwindigkeitsvorteil bieten , der für schnellere Ladezeiten und einen besseren Ping in Onlinespielen sorgt. Aber das nur am Rande.

Fakt ist, ändere ich in der Fritzbox die DNS Server zu irgendeinem beliebigen Anbieter, sehe ich beim Start der MagentaTV Box die Meldung, dass sich diese nicht verbinden kann. Schalte ich in der Fritzbox auf Standardeinstellungen der DNS Server, dann funktioniert alles.

Kann das wirklich sein oder übersehe ich vielleicht etwas? Vielleicht kann mir jemand hier auch die Rechtslage erläutern, da in den AGBs nichts zu darüber zu lesen ist.

Freue mich über jeden Tipp.

Danke im Voraus für Eure Hilfe.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,480
Punkte für Reaktionen
248
Punkte
63
Ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass Non-Provider DNS Server bei der Namensauflösung oft einen Geschwindigkeitsvorteil bieten , der für schnellere Ladezeiten und einen besseren Ping in Onlinespielen sorgt. Aber das nur am Rande.
Das kann ich nicht ganz glauben: Die Spieledaten fließen doch nicht über einen DNS-Server (Ein DNS-Server ist ein Dynamic-Name-Server-Server - sowas gibt's nicht;)) - der ist nur gaaaaaanz am Anfang ein einziges Mal im Spiel, wenn es darum geht, den Namen zu einer IP aufzulösen.
Z.B. "ip-phone-forum.de" => 104.26.7.203. Diese Namensauflösung sollte aber bei jedem DNS identisch ausfallen. ;)
Danach weiß die Fritz und dahinter auch der Spiele-PC diese Auflösung und kann ungehindert loslegen. Ein Ping o.ä. wird sich dadurch aber sicherlich nicht ändern. Das ist imo snakeoil.

Daher lasse den DNS einfach auf Standard und wenn Du es wirklich nicht sein lassen kannst, ändere den DNS-Server am PC bzw der Daddelstation in den Netzwerkeinstellungen. ;)
 

Jibblet

Neuer User
Mitglied seit
19 Jan 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke für Deine Rückmeldung. Lassen wir mal alles andere außer Acht.

Kann ein Provider einen Kunden dazu zwingen, dass ausschließlich nur die Provider DNS auf dem Router genutzt werden dürfen?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,480
Punkte für Reaktionen
248
Punkte
63
Wenn es alle Dienste und Namensauflösungen betrifft, wird das rechtlich wohl schwierig, Stichwort Netzneutralität.
Wenn es aber um einen einzelnen netzinternen Dienst geht, dann reicht es doch, dass der DNS innerhalb des Magenta-Backbones diesen nur intern erreichbaren Namen auflöst. Ein externer DNS kann diesen Namen doch auch garnicht wissen.
Also ja: Ist imo ok!
Das aber ist doch wirklich nur ein konstruiertes Problem, da es i.d.R. keine Rolle spielt, bei Spielen auch nicht, welchen DNS man nutzt. Mache es so, wie es vorgesehen ist und alles ist gut.
Willst du für diese oder jene WEB-Site, die in bestimmen DNS zensiert ist, den Provider-DNS umgehen, dann mache das auf genau der Maschine, auf der Du dort hin willst.
Ab gesehen davon kannst du doch 2 unterschiedliche DNS eintragen, in der Fritz und auf so ziemlich jedem LAN-Endgerät.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
2,747
Punkte für Reaktionen
245
Punkte
63
Kann ein Provider einen Kunden dazu zwingen, dass ausschließlich nur die Provider DNS auf dem Router genutzt werden dürfen?
Die Logik ist anders herum: Die Telekom hat einen Software-Bug, denn sie nutzt den DNS-Server des Routers. Wenn die Telekom ihren eigenen DNS-Server braucht, weil nur dieser DNS-Server einen internen Dienst auflöst, dann sollen die den Server auch gefälligst fest in die Box eintragen. Gibt nämlich, wie Du schilderst, genug Gründe, warum man eben nicht den DNS-Dienst des Provider nutzen möchte. Das wäre auch im Interesse der Telekom – weil wer kommt schon auf diesen Zusammenhang. Viel Spaß, wenn jemand mit dem selben Fall im Support anruft …

Mein Tipp: Mit einem Paketmitschnitt im WAN und LAN nachprüfen, dass die Hypothese auch stimmt. Wir helfen gerne beim Auswerten des Traces. Dann das schriftlich an die Telekom mit Aufforderung zur Nachbesserung melden. Und in der Zwischenzeit damit leben oder einen eigenen DHCP-Server aufziehen, der dann dieser MAC andere – die DNS-Server gelernt aus dem WAN – zuweist. Wie Du merkst, habe ich diese Box selbst nicht … ich vermute, dass man die DNS-Server nicht manuell in der Box ändern kann. Richtig?
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,480
Punkte für Reaktionen
248
Punkte
63
Die Telekom hat einen Software-Bug, denn sie nutzt den DNS-Server des Routers. Wenn die Telekom ihren eigenen DNS-Server braucht, weil nur dieser DNS-Server einen internen Dienst auflöst, dann sollen die den Server auch gefälligst fest in die Box eintragen
Schwierig, denn es gibt ja mehrere DNS-Server in deren Netz. Da werden die Kunden drauf verteilt, was da genau die Voraussetzung für die Zuweisung ist (nur Region oder auch DNS-Auslastung, "Kundenvertrag"/Ausstattung usw), kann ich nicht sagen. Wenn der DNS fix in der Magenta-Box eingespeichert ist, lässt sich das mit Konfigurationsänderungen innerhalb des Telekomnetzes nicht mehr so einfach ändern.
So gehen sie einfach und sinnvoll hin, übergeben bei der Einwahl die für diesen Kunden relevanten Daten, gesteuert über den Kundendatensatz

Von Bug würde ich daher nicht sprechen. Eher davon, dass in dieser speziellen / nicht vorgesehenen Konstellation ein (DNS-) Problem auftaucht. Wenn ich nun hingehe und diverse Teile der mir zur Verfügung gestellten Infrastruktur/Dienstleistung auf eigenen Wunsch in austausche, dann kann ich nicht erwarten, dass in jeder von mir gewünschten Konstellation alles reibungslos funktioniert.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,991
Punkte für Reaktionen
630
Punkte
113
Weiß nicht warum da es Problem geben soll.

Der MR401 zickt nicht rum bei anderen DNS.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
472
Punkte für Reaktionen
95
Punkte
28

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Versuch mal testweise die Ports 1000 bis 4000 UDP auf die Box weiterzuleiten. Das scheint eine andere Macke der Box zu sein, die das Hochfahren verhindern kann.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,991
Punkte für Reaktionen
630
Punkte
113
Was soll eine Portfreigabe bringen? Habe noch nirgends gelesen dass der Receiver Serverdienst bereit stellt was aus dem Internet verfügbar sein muss.

MagentaTV Box sollte sich nicht groß unterscheiden, ist doch nur andere Bauweise und nen WLAN Modul.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
472
Punkte für Reaktionen
95
Punkte
28
MagentaTV Box sollte sich nicht groß unterscheiden, ist doch nur andere Bauweise und nen WLAN Modul.
Ich denke da liegst du falsch. Ich gehe davon aus: Anderer Hersteller, anderes Board, Chipsatz usw. Und ja. Ein WLAN-Modul. Komplette Neuentwicklung. Warum sonst die lange Beta-Phase und der lange FUT? Das einzige was den MR401 und die MagentaTV Box vereint bzw. gemeinsam haben wird wohl das Betriebssystem sein.
Egal. Ist hier ja nicht das Thema.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,991
Punkte für Reaktionen
630
Punkte
113
Provider DNS Zwang scheint gewollt zu sein derzeit.
 
  • Like
Reaktionen: Jibblet

Jibblet

Neuer User
Mitglied seit
19 Jan 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote des Beitrag direkt darüber gelöscht - siehe Forumsregeln]

Danke für den Hinweis. Werde auch gleich mal mich an die Beschewerdeabteilung wenden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
232
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Bloß worüber willst Du Dich beschweren? Dank der freien Routerwahl gibt es Möglichkeiten, es so einzurichten, dass nur die Magenta TV Box den Telekom DNS verwendet.

Dass es bei freier DNS Wahl bei einer Fritzbox nicht geht, muss keinen bei der Telekom interessieren.

Du solltest dein Problem zumindest an einem Telekom Speedport darstellen.
 
  • Like
Reaktionen: Jibblet

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,991
Punkte für Reaktionen
630
Punkte
113
  • Like
Reaktionen: Jibblet

Jibblet

Neuer User
Mitglied seit
19 Jan 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@otto58: Ich bin jetzt nicht so technisch bewandert. Verstehe ich das richtig, dass ich in der Fritzbox einstellen kann, dass nur die Box die Telekom DNS verwendet?

Oder wie soll dies bewerkstelligt werden? Ich lese mich dazu gerne ein, wenn Du mir einen Link sendest.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,991
Punkte für Reaktionen
630
Punkte
113
Weder am Speedport noch Fritzbox kannst andere DNS pro Gerät festlegen.

Otto schrieb was von darstellen, also eher Problem mit Speedport vortragen da so deren Hardware nutzt mit Support und nicht eigene fremde.

Spiel aber wohl keine Rolle, siehe Antwort zuvor.
 

Jibblet

Neuer User
Mitglied seit
19 Jan 2018
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@HabNeFritzbox: Vielen Dank für den Hinweis auf Computerbase. Hatte mich am Montag ebenfalls bei der Beschwerde Abteilung gemeldet und nun ist alles wieder ok. Hab es mit Google und Cloudflare DNS getestet. Keine Probleme mehr.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse