.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Testbericht] Carpophone II

Dieses Thema im Forum "easybell" wurde erstellt von Ghostwalker, 2 Nov. 2006.

  1. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Carpo hat uns freundlicherweise ein Carpophone II zum Testen zur Verfügung gestellt. Dafür bedanken wir uns herzlich.
    Dabei handelt es sich um ein USB-Handset mit Telefontastatur zur Fernsteuerung von Carpophone, dem Softphone von Carpo. Das Carpophone ist eine zugeschnittene Version von SIPPS inklusive Videofonie. Von daher sollte das Carpophone auch mit anderen SIPPS-Varianten zusammenspielen; das werde ich aber nicht weiter testen.

    Lieferumfang
    Neben dem eigentlichen Handset befinden sich im Paket ein USB-Verlängerungskabel (falls das nur etwa 50 cm lange Kabel nicht ausreicht), ein Gutschein für Carpo-Guthaben in Höhe von 10 Euro und eine CD mit Treibern und zwei gedruckte Bedienungsanleitungen in mehreren Sprachen.

    Installation
    Die Installation verläuft denkbar einfach: USB-Kabel in den Computer einstöpseln und schon wird das Handset als USB-Soundkarte erkannt. Leider ist das Kabel recht kurz, so dass bereits bei Laptops, die die USB-Anschlüsse ausschließlich auf der Rückseite haben, das Verlängerungskabel genutzt werden sollte. Bei einem PC, der unter dem Schreibtisch steht, muss es auf jeden Fall genutzt werden.
    Da sich das Handset nur als "Generic Audio Device", also in etwa 08/15-Soundkarte, vorstellt, funktioniert ohne die zusätzliche Installation eines Plugins für das Carpo-Softphone keine der Tasten. Nach der reibungslosen Installation können im Carposoftphone die Tasten genutzt werden.
    Das Handset verfügt über zwei 3,5mm-Klinkenbuchsen, an die Kopfhörer und Mikrofon angeschlossen werden können. Bei Bedarf kann über diese Buchsen auf Headset oder eine Freisprecheinrichtung gewechselt werden. Dieser Wechsel hat auch im laufenden Gespräch in beide Richtungen einwandfrei funktioniert.

    Klangqualität, Handling und Verarbeitung
    Vom Klang her kann ich keine Vor- oder Nachteile gegenüber meiner normalen Ausstattung (nForce4 mit Logitech Headset bzw. im Monitor integrierte Boxen) feststellen. Gegenüber anderen Handsets, die ich bei unterschiedlichen Gelegenheiten ausprobiert habe, ist das ein deutlicher Vorteil. Gewicht und Form entsprechen in etwa denen aktueller Bar-Type-Mobiltelefone, allerdings ist die Tastatur deutlich größer und somit besser zu bedienen. Die Tasten besitzen einen gut fühlbaren Druckpunkt und reagieren entsprechend.

    Betrieb mit Carpophone
    Zusammen mit dem Carpophone funktioniert das Handset wie erwartet einwandfrei. Sämtliche in der Anleitung beschriebenen Funktionen klappten auf Anhieb und ohne großes Herumprobieren. Wird mit dem Wählen einer Nummer begonnen, während das Softphone im Hintergrund ist, wird es automatisch aktiviert und in den Vordergrund geholt. Leider geht bei schnellem Eintippen einer Telefonnummer die eine oder andere Ziffer verloren; hier könnte Carpo die Abtastrate mittels Softwareupdate erhöhen. Da ich zum Testen lediglich die im Lieferumfang enthaltene Software verwendet habe, kann dieses Problem in der aktuellen Downloadversion auch bereits behoben sein.

    Zusammenspiel mit anderen SIP-Clients und Instant Messengern
    Da das Carpophone ja eine vollwertige USB-Soundkarte ist, habe ich es auch mal mit anderen SIP-Clients und Instant Messengern ausprobiert. Bei sämtlichen Programmen konnte ich das Handset problemlos als Audioein- und -ausgabegerät verwenden; hierzu genügt das Umschalten über die entsprechenden Menüs des Programms.
    X-Lite 2.0, GoogleTalk, GAIM 2.0 Beta 4 und der aktuelle Windows Live Messenger haben keine Eingaben über das Handset akzeptiert.
    Skype hat beim Starten gemeldet, dass ein Treiber des Handsets Zugriff haben möchte. Nach der Freigabe funktioniert sowohl die numerische Tastatur als auch die Hoch-/Runter- und die Wähltasten, so dass auch hier der gewohnte Telefonkomfort genutzt werden kann.

    Fazit
    Der Klang und die Verarbeitung des Handsets sind einwandfrei, so dass von dieser Seite aus nichts gegen das Gerät spricht. Da ich davon ausgehe, dass Carpo die etwas langsame Tastaturabfrage in den aktuellen Softwareversionen bereits verbessert hat, ist das Handset für jeden gut geeignet, der auch am PC einen Telefonhörer benutzen möchte.

    Bezugsmöglichkeit und Preis
    Carpo-Onlineshop oder Telefon 0800 - 00 04 775 für 29,90 zuzüglich Versandkosten.
     
  2. guido.suhr

    guido.suhr Neuer User

    Registriert seit:
    31 März 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe das Angebot in Anspruch genommen.In verbindung mit dem Softphone funzt alles wunderbar , aber unter skype rauscht es nur. der Treiber für das Carpophone wird von skype zwar erkannt ( benutzung erlaubt ) aber scheinbar nicht verwendet.Ihr beschreibt ein Plugin in eurem Testbericht. Ist damit dieser treiber gemeint , oder kann ich das irgendwo downloaden ? Hab schon gegooglet aber nichts gefunden.Vielen Dank schon mal im voraus.
     
  3. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Das Plugin ist nur für das Carpo-eigene Softphone gedacht und ermöglicht ihm, die Tastendrücke am Handset auszuwerten. Mit Skype hat das Plugin nichts zu tun.

    Grüße Dirk
     
  4. australien2006

    australien2006 Neuer User

    Registriert seit:
    13 Okt. 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    IT Typ
    Ort:
    Lingen / EL
    Kann jemand die Treibersoftware vom Carpophone nochmal irgendwo hochladen?
     
  5. Accuvue

    Accuvue Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juli 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #5 Accuvue, 24 Apr. 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26 Apr. 2010