[Problem] TFS 301 Dialog an Fritz Box 7530

rainman22

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,
ich habe eine TFS 301 Dialog mit der FB 7530 verbunden. Das System ist bei meiner Mutter installiert und lief auch über 5 Jahre reibungslos.
Vor zwei Tagen berichtete meine Mutter jedoch, dass der Besuch nach Betätigen des Klingeltasters mit einer externen Rufnummer verbunden wurde, sodass statt des internen Telefons (**610) die Nummer 610 unter Ihrer Vorwahl angerufen wurde. Da diese Nummer auch existiert hat der Besuch mit einer anderen Person telefoniert.o_O
Da keine Änderungen an der Anlage vorgenommen wurden, ist meine Frage nun, was die Ursache dafür sein könnte, dass scheinbar die beiden ** vor der 610 nicht mehr richtig interpretiert werden. Hat hierzu jemand eine Idee?
Meine Mutter hat nun vorläufig den TAE Stecker an der FB gezogen, da ich weiter entfernt wohne und mir die Sache kurzfristig nicht vorort ansehen kann.
Was mich weiterhin wundert ist, dass die LED Beleuchtung zwar funktioniert, aber Betätigen des Klingeltasters die externe Klingel nicht ausgelöst wird. Wegen der funktionierenden LED-Beleuchtung gehe ich davon aus, dass der Klingeltrafo zur Versorgung der TFS i.O. ist.

Vielen Dank für Eure Ideen
 

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
221
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Hallo.
1.Hast Du damals FON a/b in der FB als TFE Port eingerichtet oder ist es nur Telefonport.
2.Ist in der TFE 11 als Ziel oder **610 eingetragen.
3. Ist das immer so bei einem Türruf oder nur zeitweise.
Sieht ja so aus das ** nicht genommen wird und dann nicht nach intern geschaltet wird. Die 610 wird dann zum Amt gewählt und die eigene Vorwahl von der FB vorgesetzt.Schreib man erst wie es bei 12 und 3 ist.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,734
Punkte für Reaktionen
679
Punkte
113
Da keine Änderungen an der Anlage vorgenommen wurden, ...
Sicher? Wurde die Box ggf. (teilweise) zurückgesetzt? Evtl. auch seitens des Provider per TR-069 initiiert? Wenn der FXS-Port der Box bspw. als TFE eingerichtet wurde (wobei ich dann nicht mit "610" oder "**610" arbeiten würde sondern mit entsprechend eingerichteten (kurzen) Klingeltaster-Nummern wie bspw. die von @Multireed erwähnte "11"), gibt es keine automatische Amtsholung an diesem Port (und somit ist dann auch kein ** notwendig). Wenn das nun nicht mehr der Fall ist (und die TFE auf die Wahl von ** verzichtet weil das vorher nicht notwendig war), dann passiert das von dir beschriebene.

... da ich weiter entfernt wohne und mir die Sache kurzfristig nicht vorort ansehen kann.
Wenn man schon keine Fernwartung bspw. per VPN eingerichtet/vorbereitet hat gibt es ja auch andere Fernwartungslösungen bspw. für einen ggf. vorhandenen PC im Haushalt (RemoteDesktop, VNC, TeamViewer, AnyDesk, ...), die sich ggf. auch nachträglich einrichten lassen (mit Unterstützung Vor-Ort). Und damit ließe sich dann auch ein Blick aus der Ferne auf die Konfiguration der Box werfen.
 

rainman22

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Erstmal vielen Dank für Eure Antworten. Per teamviewer habe ich Zugriff auf die Box.
Ich habe jetzt mal zwei Screenshots zur Konfiguration angehängt, die ich bereits am Dienstag machen konnte.
Ausschließen kann ich, dass meine Mutter Änderungen vorgenommen hat, aber dass es eine Umstellung seitens des Providers gegeben hat ist vielleicht möglich.
Was genau die TFE wählt erinnere ich leider nicht mehr. Müsste es dann nicht die **610 sein, damit genau dieses eine Mobilteil klingelt?
Was mich zudem wundert ist, dass auch die normale Türklingel (elektromechanischer Gong direkt an der TFE) nicht mehr geht. Dafür wird doch keine Verbindung zur FB benötigt, oder?
 

Anhänge

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,734
Punkte für Reaktionen
679
Punkte
113
Müsste es dann nicht die **610 sein, damit genau dieses eine Mobilteil klingelt?
Wie schon erwähnt reicht ohne automatische/spontane Amtsholung bereits die 610 ohne **. Warum wurde die TFE nicht als TFE eingerichtet?
https://avm.de/service/fritzbox/fri...w/70_Tursprechanlage-in-FRITZ-Box-einrichten/

Oder:
https://www.auerswald.de/de/support/produkt/tfs-dialog-300-serie/support#faq-7060
(siehe unten der FAQ-Artikel "Wie richte ich die Fritz!Box für eine analoge Auerswald Türsprechanlage ein?")

Vielleicht wurde mal die automatische/spontane Amtsholung für den FXS-Port deaktiviert (anstatt den FXS-Port gleich für eine TFE einzurichten) was nun (warum auch immer) ggf. wieder aktiviert wurde?
https://avm.de/service/fritzbox/fri...tane-Amtsholung-aktivieren-oder-deaktivieren/

Was mich zudem wundert ist, dass auch die normale Türklingel (elektromechanischer Gong direkt an der TFE) nicht mehr geht. Dafür wird doch keine Verbindung zur FB benötigt, oder?
Wenn man dazu ein a/b-Schaltmodul von Auerswald verwendet
https://www.auerswald.de/de/produkt/a-b-schaltmodul
ist eine funktionierende a/b-Verbindung zur Fritzbox u.U. notwendig.
 

rainman22

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Warum wurde die TFE nicht als TFE eingerichtet?
Das war damals noch nicht möglich. Ich kann es aber Anfang der Woche, wenn ich wieder Zugriff auf die Anlage habe mal versuchen, als TFE statt FON einzurichten.

Wenn man dazu ein a/b-Schaltmodul von Auerswald verwendet
https://www.auerswald.de/de/produkt/a-b-schaltmodul
ist eine funktionierende a/b-Verbindung zur Fritzbox u.U. notwendig.
Für den Gong wird kein a/b Schaltmodul verwendet, lediglich für den Türöffner. Deshalb wundert es mich, dass der Gong nicht geht.
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
140
Punkte
63
Hallo!

Der Gong hat lt. Handbuch zwar eine eigene Klemme, die TFE muss aber vorher noch extra "programmiert" werden, damit dann beim Tastendruck, die dafür notwendige Klingelspannung am jeweiligen Glockensymbol mitgesendet wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

rainman22

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo!

Der Gong hat lt. Handbuch zwar eine eigene Klemme, die TFE muss aber vorher noch extra "programmiert" werden, damit dann beim Tastendruck, die dafür notwendige Klingelpannung am jeweiligen Glockensymbol mitgesendet wird.
Danke! Das habe ich damals so programmiert und funktionierte auch tadellos. Aber seltsamerweise funktioniert es jetzt nicht mehr, wo die a/b Leitung nicht mehr mit der FB verbunden ist
 

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
140
Punkte
63
Ohne a/b Verbindung zu einem Analogen Port, egal an welcher Anlage dahinter, funzt normal keine TFE wirklich richtig!
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,734
Punkte für Reaktionen
679
Punkte
113
Das war damals noch nicht möglich.
Das war bei der 7530 von Anfang an möglich, die erste Auslieferungs-Firmware war die Ver. 6.93 von Mitte 2018.

TFEs mit a/b-Schnittstelle konnte man bereits seit FRITZ!OS 6.0x von Anfang 2014 direkt einrichten.
 
Zuletzt bearbeitet:

rainman22

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2014
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das war bei der 7530 von Anfang an möglich, die erste Auslieferungs-Firmware war die Ver. 6.93 von Mitte 2018.

TFEs mit a/b-Schnittstelle konnte man bereits seit FRITZ!OS 6.0x von Anfang 2014 direkt einrichten.
Ja, das stimmt. Ich habe das leider nicht richtig dargestellt. Vor ca. einem Jahr hat wurde eine neue FB (wegen Umstellung auf VoIP?) vom Dienstleister des Netzbetreibers installiert und die Konfigurationsdaten der alten Anlage übernommen.
Bis vor kurzem lief es aber auch mit der Konfiguration einwandfrei.

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Ich habe jetzt noch einmal folgenden Test gemacht:

1. FB vom VDSL Anschluss getrennt. Damit nicht die externe Rufnummer 610 beim Test angerufen wird.
2. TFE mit der FB verbunden
3. Klingeltaster an der TFE gedrückt.
- externe Klingel funktioniert nicht​
- internes Telefon wird nicht angerufen​
- kein "Quittungston" in der TFE zu hören​
4. Programmierung am Klingeltaster eingeleitet:
- kein erster/zweiter "Quittungston"​
- kein Telefon wird angerufen​

Bin jetzt etwas ratlos und denke ich werde das wohl bei der nächsten Gelegenheit vor Ort weiter prüfen können.
Mögliche Fehlerursachen:
- Klingeltaster kaputt?
- a/b Leitung zur FB unterbrochen?
- TFE defekt?

Sollte es die TFE sein, die defekt ist, kann ich dort als Ersatzteil eine neue TFS universal plus einbauen?
Hat noch jemand andere Ideen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Kostenlos

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
3,027
Punkte für Reaktionen
140
Punkte
63
Hallo!

1. Kannst Du die TFE anrufen, sollte normal nach dem 2. Klingelruf abheben können.

2. Wenn die vorhandene TFS 301, eine "UP-Version" ist, kann man die mit ein wenig Können u. Aufwand durch die TFS Universal plus ersetzen.