TKA Agfeo AS32 an FBF 7050 - Codes der FBF

jovanni

Neuer User
Mitglied seit
29 Aug 2006
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

meine Agfeo-Telefonanlage AS32 hängt am internen S0 der FBF 7050, bis auf die Codes (der FBF) funktioniert alles bestens.

Wenn ich nun 0*111#055... am Telefon (egal ob analog oder ISDN, Ascom, Siemens oder Agfeo-Systemapparat) wähle das an der AS32 hängt, kommt lt. Syslog-Protokoll auf der FBF immer nur 111#055... an und die FBF will das über die VOIP-Verbindung rausgeben. Lt. meinen Infos erzwingt *111# die Wahl über das Festnetz.

Dh, die "0" zur Amtsholung wird von der AS32 "weggeschnitten", was ja in Ordnung ist, aber leider auch das "*" das die FBF braucht um den Code zu erkennen.

Es geht mir nicht um den speziellen Code *111#, da gibts ja andere Möglichkeiten abgehende Calls aufs Festnetz zu legen, sondern um die Nutzung von FBF-Codes durch die AS32 hindurch als generelles Problem. Die Codes auf der FBF an sich funktionieren - ich habe das mit direkt an der FBF angeschlossenen Telefonen (analog und ISDN) getestet!

Gibt es Ersatzcodes für das führende "*" oder sonst einen Trick den ich noch ausprobieren könnte ?

Bin für jeden Tipp dankbar.
 
G

gandalf94305

Guest
Versuche mal, ein "*" vorzuwählen und dann die Keypad-Sequenz, d.h. z.B. *111#055...

--gandalf.
 

jovanni

Neuer User
Mitglied seit
29 Aug 2006
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

habs soeben gestestet wie folgt:
Einstellungen meiner FBF zum Verständnis:
a) Provider1: sipgate.at = *121#
b) Provider2: voipstunt = *122#
alle abgehenden Calls werden per Wahlregel an Voipstunt geleitet

1) Wahl (am Telefon hinter der AS32): 0055223442
Syslog-Protokoll: call to sip:[email protected] established ......

2) Wahl (am Telefon hinter der AS32): 0**121#055223442
Syslog-Protokoll: call to sip:4686;*121#[email protected] terminated....

3) Wahl (am Telefon hinter der AS32): 0*121#055223442
Syslog-Protokoll: call to sip:4686;121#[email protected] terminated....

Es ist mir nicht klar, warum bei 2) und 3) die FBF-Codes (einmal "*121#" und einmal "121#") überhaupt an den externen Provider rausgereicht werden, das sollte doch die FBF abschneiden oder ??

Wie 2) zeigt, bringts der zusätzliche "*", kann mir wer sagen was das "4686" bei 2) und 3) im Syslog-Protokoll zu bedeuten hat ??

Bin schon gespannt,
 
G

gandalf94305

Guest
Das ist eine sehr gute Frage :) ... auf die ich keine Antwort habe. Eigentlich sollte das * nach der Amtholung für den Keypad-Modus sorgen, d.h. alles weitere wird an die FBF weitergereicht. Insbesondere ist mir auch rätselhaft, wo denn 4686 und ein Semikolon herkommen sollte... Hmm... Hast Du seltsame Einstellungen in den Landes- und Ortsvorwahlen für sipgate.at? Macht die Agfeo hier eine Transformation? Hmm...

--gandalf.
 

jovanni

Neuer User
Mitglied seit
29 Aug 2006
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

wie in den Anlagen ersichtlich habe ich 0815-Einstellungen bei Sipgate (da habe ich eine ankommende Nummer) und bei Voipstunt (nutze ich nur abgehend).
Es ist mir auch völlig unklar, wo diese Prefixe in der Nummer (4686 und ";") plötzlich herkommen können.
 

Anhänge

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,375
Beiträge
2,021,687
Mitglieder
349,965
Neuestes Mitglied
Luuu