[Frage] Tooway und Fritzbox

Orangutanklaus

Neuer User
Mitglied seit
1 Aug 2004
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Mahlzeit,
mein Brüderchen hat sich aufgrund der Nicht-DSL/LTE-Gegebenheiten in seinem Dorf für Tooway (via getinternet) entschieden. Telefonieren wird er weiterhin via Telekom.
Von der Firma hat er das Montageset inklusive Modem erhalten. Eine Fritzbox 3270 v1 (mit letzter FW 67.5.50)* soll an das Modem mit folgenden Einstellungen:
Internetzugang über LAN 1
Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)
Zugangsdaten werden nicht benötigt (IP)
IP-Adressse bezieht die Box über DHCP. MAC-Adresse nach aussen ist die gesetzte.

Interne IP und internen DHCP sind eingeschaltet und unverändert. WLAN-Einstellungen sind hier ja nicht von Belang.

Nun hat der beauftragte tooway-Monteur meinem Bruder erzählt (ich war leider nicht dabei), dass Fritzboxen bei tooway nicht funktionieren sollen und er sich einen Linksys oder anderen anschaffen soll. Das verwundert mich ein wenig, da auf Webseite von getinternet unter Hardware eben auch Fritzbixen angeboten werden.
Kann mich da jemand erleuchten? Und sind die Einstelungen soweit richtig? Logisch sind sie für mich auf jedenfalls....

*oder eine 7112, wenn er nur WLAN braucht. Das steht noch nicht genau fest.
 

MaverrickTM

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2012
Beiträge
587
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
16
Versuch es so doch einfach. Wirst ja sehen was passiert. Im schlimmsten Fall sitzt er ein Paar Tage länger ohne Internet da...
 

Orangutanklaus

Neuer User
Mitglied seit
1 Aug 2004
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke für die schnelle Antwort, so richtig hilft mir das nicht weiter. Da ich jedesmal zu ihm aufs Dorf 2 Stunden brauche, würde ich gerne mit einer beim ersten Mal funktionierenden Lösung kommen. Und während des Einrichtens mal eben im Internet nachschauen ist aus verständlichen Gründen nicht drin.
Meine Hoffnung is, dass hier im Forum auch Leute unterwegs sind, die tooway auch nutzen.
 

MaverrickTM

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2012
Beiträge
587
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
16
Ok, dass ist natürlich verständlich ^^

Hast Du schonmal bei tooway angerufen? Die werden Dir ja direkt auskunft geben können. Aber wenn das Modem PPPoE benutzt, sollte es eigentlich kein Problem sein.
 

Orangutanklaus

Neuer User
Mitglied seit
1 Aug 2004
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das interne Fritzbox-Modem ist bei der ganzen Sache außen vor. PPPoE ist m.W. bei Satellitenmodems nicht im Spiel.
Telefon läuft weiter über Strippe - alleine schon wegen der Latenzen.
 

MaverrickTM

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2012
Beiträge
587
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
16
Ich spreche nicht vom internem Modem der Fritzbox. Sondern von dem, dass Dein Bruder von tooway erhalten hat. Das FB-Modem bringt Dich hier ja nicht weiter.

Das Modem muss doch mit irgendeinem Protokoll kommunizieren, wenn es nicht PPPoE ist, welches wird dann verwendet?


[EDIT]
Gib mir mal bitte die Modellbezeichnung des Modems.
[/EDIT]
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,800
Punkte für Reaktionen
346
Punkte
83
Es handelt sich dabei um das SurfBeam® 2 Residential Satellite Modem.
 

MaverrickTM

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2012
Beiträge
587
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
16
@KunterBunter

Danke :)

@TO
Wenn man mal nach "surfbeam 2 fritzbox" googelt, so scheint es so als würde es funktionieren. Gibt wohl einige User die das so laufen haben.
 

Orangutanklaus

Neuer User
Mitglied seit
1 Aug 2004
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das sach ich doch dass das interne Modem der Fritzbox nicht gebraucht und mit den von mir genannten Einstellungen umgangen wird.
M.W. läuft das Ganze übers DOCSIS Protokoll (ähnlich wie bei Kabelmodems).
Ich werd obige konfig also "mitnehmen".
Danke
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,800
Punkte für Reaktionen
346
Punkte
83
Wenn man mal nach "surfbeam 2 fritzbox" googelt, so scheint es so als würde es funktionieren. Gibt wohl einige User die das so laufen haben.
Wenn man dann weiter liest, gibt es auch einige, wo gelegentlich das Modem erst nach einem Reset eine IP-Adresse an die Fritzbox vergibt, damit die Fritzbox wieder eine Internetverbindung bekommt.
 

MaverrickTM

Mitglied
Mitglied seit
2 Sep 2012
Beiträge
587
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
16
Wenn Du wirklich eine 100%ige Aussage benötigst, warum fragst Du dann nicht bei Tooway direkt nach?
 

Orangutanklaus

Neuer User
Mitglied seit
1 Aug 2004
Beiträge
149
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Läuft parallel aber bis jetzt herrscht da Schweigen.