.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Toter Medien Receiver 300 Typ B wiederbeleben?

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von redline, 30 Aug. 2011.

  1. redline

    redline Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    ich habe hier einen Medien Receiver 300 Typ B der von Freitagnacht auf Samstagmorgen einfach ohne vorher irgendwelche Probleme zu machen verstorben ist.

    Wenn man den Stromstecker einsteckt und den Kippschalter umlegt geht weder der Powerschalter (vorne) normal ROT an noch das Display. Man nimmt nur noch ein Pfeifen war.

    Hab das Gerät mal geöffnet und habe dabei festgestellt das er hinten am Netzteil etwas am Stinken ist, habe auch denke ich die Schuldigen gefunden, dort sind zwei Elektrolytkondensator die etwas auf gedunsen sind.

    Nun würde mich interessieren ob mir jemand sagen kann ob sich ein Austausch lohnt und ich das Gerät damit wiederbeleben könnte wenn ich diese Elkos austauschen würde (siehe Bild, wenn man den Receiver vor sich hat an der Netzplatine hinten Rechts die zwei Grünen Elkos).
    Und hätte jemand eine Artikelnummer mit den Elkos für mich z.B. von Conrad?

    Ich danke schon mal jeder hilfe.
     
  2. bullethead

    bullethead Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die beiden Elkos kosten im Elektronikladen zwischen 1und 2¤ und sind höchst tatverdächtig; ein Versuch mit KSC 16V, 1500µF, -40 +105°C lohnt sich allemal.
     
  3. redline

    redline Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    wollt nur noch einmal eine Rückmeldung geben falls jemand mal das gleiche Problem hat.

    Habe die beiden Elkos nun getauscht, da sie bei Conrad nicht die gleichen da hatten, habe ich nun welchem mit 25V, 1500µF, -40 +105°C für ca. 1,20¤ geholt.
    Nach dem ich die Alten raus hatte und die neuen eingesetzte hatte (da die größe ja etwas anders ist, steckt der eine auf normal höhe und der andere etwas höher, was aber der sache keinen abbruch macht).

    Und siehe da der gute Reciver läuft wieder ohne Probleme. Also danke noch mal für den Tipp, hat sich wie ich finde für 1¤ doch gelohnt das mal selbst in die Hand zu nehmen.
     
  4. Sebastian-46

    Sebastian-46 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Telekom scheint in ihren Geräten nicht die besten Elkos zu verbauen, vorallem im Speedport 300HS hat man ja einen Elko der sich bei vielen Geräten aufbläst.
     
  5. VB90

    VB90 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 VB90, 3 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 3 Okt. 2011
    ich habe von einem Freund heute einen solchen "toten" 300B erhalten und gleich die aufgeblähten Elkos entdeckt.
    Werde mir solche beschaffen.

    Beim näheren betrachten des Innenlebens ist mir dann folgendes aufgefallen:
    Zum vorderen Bedienpaneel laufen Kabel.
    Von vorn betrachtet das linke läuft in Richtung Ein/Auschalter.
    Von diesem ist eine Litze abgerissen.
    Kann mir jemand nen Tipp geben, wie ich die Kontaktleiste aus dem Stecker bekomme um die Litze wieder anzulöten?
    Oder hat vielleicht jemand noch nen anderen Tipp um das Malheur zu beheben?

    Danke,

    vb

    edit:

    @redline

    hast Du zufällig ne Artikelnummer von den Elkos zur Hand?
    Bei Conrad finde ich derzeit nur 35V Elkos mit 1500µF...
     
  6. redline

    redline Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    also so wie es aussieht muss ich da passen, hab wohl leider den bon nicht mehr, wenn er doch noch auf taucht geb ich noch mal bescheid.
    ich hatte meinen elko ausgelötet und bin mit diesem da hin, war nen 10V mit 1500µF, diesen hatten sie nicht vorrätig und deswegen hab ich dann den 25V 1500µF genommen.
    wie gesagt mit diesen läuft es auch.
    wenn du nicht nach conrad kommst, würd ich da mal anrufen und mich mit der modelabteilung verbinden lassen, die werden dir dann schon ne passende artikelnummer nennen können.

    mit dem stecker bin ich mir nicht sicher, aber ich glaube die musst du mit einem kleinen schraubenzieher hebeln. da sollte sich vllt. noch mal jemand anderes zu melden.
     
  7. VB90

    VB90 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  8. redline

    redline Neuer User

    Registriert seit:
    13 Apr. 2009
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    jo die müssten das gewesen sein. einfach zwei bestellen, nur bedenke die sind etwas größer, deswegen musse schauen wie du sie positionierst.
    sprich einer ist bei mir normal drin und der ander etwas höher und zur seite geneigt.
     
  9. VB90

    VB90 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke für den Hinweis.
    Sehe das allerdings als kein großes Problem, da ja durchaus genug Platz auf der Platine ist für solche Spielchen.

    vb
     
  10. Ohrenschmalz

    Ohrenschmalz Mitglied

    Registriert seit:
    19 Apr. 2006
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ansonsten ist auch immer www.segor.de eine gute Anlaufstelle ;)
     
  11. VB90

    VB90 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #11 VB90, 8 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8 Okt. 2011
    sodele.
    gestern habe ich die Elkos erhalten und getauscht.
    Doch leider ohne erkennbares Ergebnis.

    Habe mir deshalb ma nen Multimeter geschnappt und bischen was gemessen.
    An der Spannungsversorgung der HDD messe ich bei eingeschaltetem Receiver sehr komische Werte.
    Am 5V-Pin liegen ganze 0,1xxV an, am 12V-Pin is garnix zu messen.
    Auch an allen anderen Pins der Steckverbinder ist nicht im entferntesten das zu messen, was erwartet wird.

    Hat vielleicht noch jemand ne Idee, was da noch verreckt sein kann??

    vb

    edit:

    Noch ne Frage um eventuelle Verständnisprobleme meinerseits auszuschliessen:
    Muß der MR in irgendeiner Form an TV angeschlossen sein um zu starten, oder muß das booten des MR auch ohne alle Kabel erfolgen?
     
  12. bullethead

    bullethead Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juli 2008
    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Für eine weitere Fehlerbehebung habe ich keinen Tipp.

    Hochfahren mit einer Anzeige im Display geht ohne alles. Vollkommen starten kann er nur mit einem Internetanschluss. Eine Verbindung zum TV ist nicht notwendig.
     
  13. VB90

    VB90 Mitglied

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #13 VB90, 8 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 8 Okt. 2011
    ok, danke.

    Da ich noch andere Elkos im Verdacht hatte das diese ausgetrocknet sind, habe ich diese Mal mit einem Fön erwärmt.
    Widerum ohne Erfolg.

    Allerdings konnte ich nun ein Geräusch näher lokalisieren.
    Es ist ein klickern, fast wie das Ticken einer Uhr. Mit einer absoluten Regelmäßigkeit.
    Es scheint aus der großen Wicklung des Trafos zu kommen!?

    vb

    edit:

    interessante Entwicklung...

    Um das Netzteil zu entlasten, habe ich den Stecker der Spannungsversorgung von der HDD abgezogen.
    Das klickern is nu weg. Allerdings ist mir unter gut sichtbaren Rauchzeichen R11 abgeraucht.
    Dafür funktioniert nun das Display in welchem kurz "starten" angezeigt wird.
    Blöderweise ist R11 nun in einem solch schlechtem Zustand, das auf den ersten Blick nicht mehr zu erkennen ist, welchen Wert er mal hatte...
     
  14. ozzmosis

    ozzmosis Neuer User

    Registriert seit:
    17 Mai 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  15. fradank

    fradank Neuer User

    Registriert seit:
    19 Dez. 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Totalausfall Medien Reciver 300 Typ B, Elkos auf der Netzteilplatine defekt

    Bei Totalausfall des Recivers waren beide Elkos abgeraucht. Verbaut sind unten links auf der Netzteilplatine 2 Elkos 1500 µF, 10 V, Durchmesser 10 mm, Höhe 21 mm, Kontaktabstand 5 mm. Beide Kondensatoren sind direkt parallel geschaltet und können durch einen Elko 3000 µF ersetzt werden. Wichtig ist der Kontaktabstand von 5 mm. Die Bauhöhhe kann max. 39 mm und der Durchmesser max. 14 mm betragen. Die Spannung des Ersatzelkos betrug 16 V.
    Bei dem von VB 90 angesprochenen Widerstand handelt es wahrscheinlich um R12, rechts neben den Elkos. R12 hat einen Wert von 22 Ohm.
    Das Gehäuse ist mit Innensechsrundschrauben (Torx) T10 mit mittigem Stift verschraubt (Spezialwerkzeug nötig, ist in neueren Bit-Kästen oft enthalten).
     
  16. wrogatti

    wrogatti Neuer User

    Registriert seit:
    21 Dez. 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Privatier ;-)
    Ort:
    Bamberg
    #16 wrogatti, 21 Dez. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 21 Dez. 2012
    00498003301000 anrufen, Kundennummer bereit halten, den 300er defekt melden und gegen den 303er austauschen. Das geht alles mehr als problemlos, da die Teile geleast sind.
     
  17. k-pax

    k-pax Mitglied

    Registriert seit:
    13 Apr. 2006
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    kfm. Beruf
    Ort:
    Saarbrücken
    Welches Land hat denn 0048 als Vorwahl?
    Ich würde es in Deutschland lieber mit der 490883301000 versuchen!
     
  18. Theo Tintensich

    Theo Tintensich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2008
    Beiträge:
    1,341
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    Wieso 0048?
    Oben steht 0049 800 33 01000 (wenn man einige Leerzeichen einfügt.

    Welche Nummer ist die +49 088 33 01000?

    Die obige ist die Service-Nummer der DTAG, die untere kanne s nicht geben, u.a. wegen der 0 nach der 49 ;-)
     
  19. Theo Tintensich

    Theo Tintensich Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2008
    Beiträge:
    1,341
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Berlin
    Wirklich?
    Man kann/konnte die auch kaufen.
     
  20. wrogatti

    wrogatti Neuer User

    Registriert seit:
    21 Dez. 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Privatier ;-)
    Ort:
    Bamberg
    Klar, zumindest bei mir sind der 303er und der W920 geleast. Wenn mir was nicht gefällt, geht das Teil problemlos zurück und du bekommst eine Auftragsbestätigung und ein paar Tage später ist das neue Teil da. Du schickst das alte retur. Auch die Papiere werden mitgeliefert.