.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[HowTo] TP-Link TL-WR1043ND als VDSL Router mit OpenWRT und OpenDNS

Dieses Thema im Forum "Andere Router" wurde erstellt von HyBird, 22 Jan. 2012.

  1. HyBird

    HyBird Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2004
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    PC Doktor
    Ort:
    Bonn
    #1 HyBird, 22 Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 4 März 2012
    Nachtrag: Dieser Router benötigt ein VDSL Modem um mit VDSL Online gehen zu können. Ich verwende ein Speedport 300HS


    Also nachdem ich meine Fritzbox 7390 wegen der Ständigen Instabilitäten und Macken (ständige Reboots und Wlan Reichweite) an meinem VDSL 50000 Anschluß in Rente geschickt habe, überlegte ich mir Alternative Hardware Anzuschaffen.
    Erst verrichtete mein Alix unter DD-WRT diese Aufgabe. Da ich aber die Alix Plattform für ein Anderes Projekt benötige musste ein Anderes Gerät her. Ich habe mich für den TL-WR1043ND von TP-Link entschieden da dieser in der Lage ist von WAN nach LAN über NAT einen Datendurchsatz von über 55 Mbit zu schaffen und für einen Preis von unter 50 Euro zu bekommen ist.
    Da der TL-WR1043ND mit der Originalfirmware nicht VLAN fähig ist, musste eine andere Firmware her. Da DD-WRT für diesen Router noch nicht in der Lage ist das VLAN Tagging zu beherrschen (oder ich bin zu Blöd dafür) habe ich kurzer Hand zu OpenWRT gegriffen.

    Da die Konfiguration von dem DD-WRT verwöhnten Usern nicht leicht zu bewerkstelligen ist werde ich mal die Wesentlichen schritte darlegen.

    Als erstes muß der Router geflasht werden das geschiet am einfachsten über die Funktion Firmwareupdate. Verwendet dazu bitte diese Datei.
    Nun wird OpenWRT ins Flash geschrieben. Bitte auf keinen Fall den Router vom Strom Trennen bis er von selbst neu Startet!!!
    Schließt den Router wenn nicht schon geschehen über einen der 4 Lan Ports an euren Rechner an und geht mit eurem Browser auf 192.168.1.1
    Nach der Vergabe von Username und Passwort können wir mit der Konfiguration los Legen.

    Als erstes legen wir das VLAN Tagging fest das geschieht hier auf Bild1
    Für VDSL von der Telekom und 1und1 gilt Vlan7 wie auf dem Bild.
    Für Netcologne nehmt ihr VLAN10.

    Bild1.JPG

    Danach gebt Ihr Eure Zugangsdaten ein. Das geschieht hier.

    Bild2.JPG

    Wenn ihr ein Euer Modem (bei mir Speedport 300 HS) angeschlossen ist am WAN
    Solltet ihr nun Online Gehen können.

    Nun Kommen wir zu IP Aktualisierung von OpenDNS.
    Dazu müssen wir auf dem Router noch einige Pakete installieren. Das geht hier.

    Bild3.JPG

    Bitte nacheinander unter Download and Install die Pakete curl und nano installieren.
    Nun müssen wir uns via ssh in den Router einloggen. Dafür müßt ihr aber erst im WEBIF unter System -> Administration das Routerpasswort gesetzt haben.

    Nun erstellen wir das OpenDNS IP Updateskript welches immer gestartet wird wenn eure IP sich ändert.
    Loggt euch nun mit hilfe von Putty in den Router ein.
    gebt Zeile für Zeile folgende Befehle ein.

    Code:
    cd /etc/ppp/ip-up.d
    nano S02opendns 
    Ihr solltet nun im Texteditor Nano Landen das sieht ungefär so aus.
    Natürlich noch ohne das Skript.

    Bild4.JPG

    Also den Code einfach via C&P ins Fenster Kopieren.

    Code:
    #!/bin/sh
    USER="Euer OpenDNS User Name"
    PASS="Euer OpenDNS Passwort"
    DOMAIN="Der OpenDNS Alias, also der Name eures Netzwerkes bei OpenDNS."
    /usr/bin/curl -k -m 60 -u $USER:$PASS https://updates.opendns.com/account/ddns.$
    
    Nun Machen wir die Datei noch ausführbar.

    Code:
    chmod u+x /etc/ppp/ip-up.d/S02opendns
    Und ab der nächsten Einwahl aktualisiert der Router seine IP-Adresse bei OpenDNS.
    Um nun die Kiste dazu zu bringen auch die DN-Server von OpenDNS zu nutzen muß man dem Gerät verbieten die Provider DNS zu nutzen und die OpenDN Server eintragen. Also Schaut aufs Bild dann seht ihr schon wie es geht.

    Bild5.JPG


    Noch Fragen? Fragt aber bitte nicht via PM!

    Ein User Fragt:

    Hallo,

    ich beabsichtige mir ebenfalls einen solchen Router zu kaufen. Hast Du eine Ahnung, ob man darauf ( über z.b. OpenWRT ) Astersik installieren kann ?

    Danke für Deine Info.

    @User: Mir ist nicht bekannt das jemand für den Atheros Prozessor in diesem Router Asterisk kompiliert hat. Aber mit ner Crosscompilerumgebung und viel Know How kannste es ja selber mal versuchen. Bei Erfolg hier melden.




    PS: Bei mir ist OpenDNS wieder rausgeflogen weil der Einsatz von OpenDNS zu Routingproblemen führt.
    Sites die durch Content Delivery Networks ausgeliefert werden machen erhebliche Ladeprobleme.
     
  2. oliver.ertl

    oliver.ertl Mitglied

    Registriert seit:
    18 März 2012
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    AccountKiller
    Für Dynamic DNS Provider brauchst nit extra nen Skript zu basteln. Installier einfach das Paket luci-app-ddns
    Code:
    opkg update
    opkg install luci-app-ddns
    rm -f /tmp/luci-indexcache
    
    Dann kannste unter Services -> Dynamic DNS die OpenDNS Einstellungen machen.
     
  3. dubst3pp4

    dubst3pp4 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 dubst3pp4, 30 Mai 2014
    Zuletzt bearbeitet: 30 Mai 2014
    Hallo HyBird,

    ich habe mir einen OpenWRT-fähigen WLAN Router gekauft (TP-Link WDR4300) und möchte gern OpenWRT aufspielen. Bevor ich das mache, möchte ich aber gern wissen, ob das VLAN-Tagging wirklich so einfach über die Web-UI funktioniert... Ich will sicher stellen, dass ich mein vorhandenes VDSL-Modem (Speedport) zusammen mit meinem Telekom VDSL-50-Anschluss und dem OpenWRT Router tatsächlich nutzen kann. War diese Einstellmöglichkeit bei dir von Haus aus dabei? Oder musste irgendwas nach installiert werden?

    Im Netz gibt es massig Hinweise, jedoch haben die meisten OpenWRT von der Kommandozeile aus konfiguriert. Meine Netzwerkkenntnisse sind allerdings nur aufs Nötigste beschränkt ;-)

    Danke für die Aufklärung, auch wenn dieser Post schon etwas älter ist ;-)
     
  4. HyBird

    HyBird Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2004
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    PC Doktor
    Ort:
    Bonn
    Da ich den wdr4300 nicht kenne kann ich dir das nicht sagen. Dieser Router scheint ja schon was Neuer zu sein als mein Modell.
    Aber prinziepiell sollte das mit dem VLAN Tagging über Gui funktionieren. Es funktionierte jedenfalls bei mir.
    Arbeite nach dem Flashen halt meine Anleitung durch und gib bitte Feedback ob es geklappt hat.

    Viel Gluck!
     
  5. dubst3pp4

    dubst3pp4 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Mai 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das lässt mich ja hoffen. Ich melde mich dann nach meinen Versuchen :)