.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Traffic

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von lord-of-linux, 4 Dez. 2005.

  1. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    kann mir jemand sagen, wie viel Traffic von einem Asterisk verursacht wird?
    Ich will vieleicht auf einem V-Server einfach mal Asterisk drauf machen und das würde nur von mir und ein paar freunden genutzt.
    Eigentlich dient er ja nur dazu, die Kommunication zwischen zwei Clients zu vermitteln und eben einzuspringen, falls der Client nicht erreichbar ist.?

    Vieleicht kennt auch jemand ein Programm, das den Traffic für jeden Netzwerkport einzeln protokolliert, sodass sich der Asterisk falls ich ihn installieren notfalls (zu viel Traffic) gestoppt werden kann.
     
  2. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Ein Asterisk verursacht nahezu NULL Traffic. Der Traffic wird von den angemeldeten Peers verursacht.
     
  3. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke für die Antwort. Aber mit der Frage meinte ich, wie viel Traffic ich mit einem Asterisk für ca. 10 - 15 Leute zu erwarten habe.
    Eigentlich läuft der Sprach-Traffic ja sowiso nicht über den Asterisk, doch sollte jemand nicht erreichbar sein, springt der Asterisk an. Oder habe ich da was falsch verstanden?

    Es geht ja nur darum den Traffic bei ca 10 - 15 Usern einzuschätzen.
     
  4. hauke

    hauke Neuer User

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das kann man so Pauschal nicht sagen da es davon abhängt wieviel Telefoniert wird und welcher Codec verwendet wird. Ein Gespräch über den gängigen G711 Codec verbraucht ca. 84 Kbps.
    Ansonsten schau dir doch mal das Berechnungstool an.
    VoIP Bandwidth Calculator
    Gruß Hauke
     
  5. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Der Einfachheit halber würde ich mit 1 MB pro Minute und Teilnehmer rechnen. Ein Erfahrungswert, der für eine grobe Abschätzung ziemlich gut funktioniert.
     
  6. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @betateilchen

    So viel? Also mal pauschal gesagt 2xCodec*60.
    Das wären bei ulaw/alaw 64kbps*60 ~> 960 kbyte/min.
    Tatsächchlich! Bei ilbc mit 13kbps ~> 200 kbyte/min.

    Ich frage mich allerdings ob das auf einem vserver geht,
    man hat zwar root-Rechte, aber wohl nicht die nötigen
    kurzen Antwortzeiten.

    Gruß
    britzelfix
     
  7. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Doch doch - das funktioniert sogar ganz hervorragend (siehe meine Signatur)

    Das ist doch fast 1 MB pro Minute :wink: Man muß ja immer vom Maximum ausgehen.
     
  8. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @betateilchen

    Ok, aber dennoch verstehe ich nicht genau was es für Vorteile bringt?

    Ja, ich hab doch "Tatsächlich" dahinter geschrieben... *grmpf*

    Gruß
    britzelfix
     
  9. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok, da wahrscheinlich nicht viel darüber Telefoniert wird, ist es eigentlich nicht so extrem.
    Worum es mir auch geht: der Asterisk braucht eigentlich nicht viel Traffic oder? Normal läuft die SIP-Session zwischen den beiden Clients oder habe ich das falsch verstanden.


    So habe ich die VoIP-Kommunikation verstanden:
    1. Client ist auf Server (Asterisk) angemeldet
    2. Nutzer wählt
    3. Client baut verbindung zu Asterisk auf
    4. Angerufener gesucht (IP)
    5. Clients bauen direkt eine Verbindung auf

    Falls der Angerufene nicht online ist nimmt der Asterisk die Verbindung an und bietet ggf. einen Anrufbeantworter an.


    Bitte korrigieren falls ich was falsch verstanden habe!


    PS: Danke für die vielen Antworten
     
  10. Kasoft

    Kasoft Neuer User

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde meinen Hintern für die jetzige aussage nicht verwenden aber:
    Soweit ich weiss versucht Asterisk im Mediapath zu bleiben. Sprich alle Sprachdaten gehen über den *

    Asterisk kann auch vermitteln (Parameter reinvite ?!) dann bleibt Asterisk raus aus dem Transfer

    Reinvite hat früher einmal Probleme bei einigen Endgeräten gemacht. Ob das jetzt gelöst ist weiss ich nicht.

    Wenn du nur vermitteln möchtest wäre SER bzw. OpenSER auch einen blick wert.

    Wenn ein Endgerät hinter NAT sitzt sollte/muss (?) der MedienPfad über Asterisk laufen.

    Dein Verständnis für Voip Kommunikation ist im Best-Case ohne NAT

    Falls ich irgendwo (und das ist warscheinlich!) einen Fehler gemacht habe korrigiert mich. Ich möchte nicht das hier hier gefährliches Halbwissen vermittle.

    MfG
    Kasoft
     
  11. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    ok
    sollte auch nicht so das Problem sein!
    Mal schauen wie ich es löse. Wahrscheinlich hole ich mir zuerst mal nen V-Server und probiere auf diesem den Asterisk aus und dann mal schauen
     
  12. ceicke

    ceicke Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    ich hab da mal ein Dokument über die Bandbreitennutzung bei VoIP gemacht, da kann das jeder mal nachrechnen. Das basiert auf einer Seite von Cisco.

    Gruß,
    Christoph
     

    Anhänge:

  13. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    super, thx

    kennt noch jemand ein Tool, das einfach den kompletten Traffic beobachtet und dann protokolliert, über welchen Port wie viel Traffic geflossen ist?
     
  14. ceicke

    ceicke Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juli 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
  15. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    ist auf jedem Linux Rechner vorhanden und heißt iptables ...
     
  16. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    cool, ip-tables kenne ich, kenn nur die funktion nicht, werd mich dann wohl mal schlau machen
     
  17. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    benutze mal die Board-Suche mit dem Begriff "buchempfehlung"
     
  18. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @beta

    Wieso Buch? Dafür existieren x Anleitungen im Netz.

    Gruß
    britzelfix
     
  19. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Ja. Aber das Buch ist ein klasse Nachschlagewerk. Außerdem kann man ein Buch mit aufs Klo nehmen zum Lesen. Laptop macht sich da blöd.
     
  20. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich finde Bücher auch supper bei sowas. Da kann man dann auch direkt was nachschlagen ohne lästiges Googln