.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Trafficaufkommen bei VoIP

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von BigMac81, 5 Jan. 2005.

  1. BigMac81

    BigMac81 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo miteinander!

    Ich möchte gern das aktuelle 1&1 Angebot nutzen, bin aber noch am überlegen, ob ich die 2000er Flat oder die FairFlat buchen soll. Da meine großen Saugzeiten eigentlich vorbei sind, würde grundsätzlich auch eine FairFlat reichen mit der Option dann monatl. bis zu 15 EUR zu sparen.

    Nun stellt sich mir aber die Frage, wieviel Traffic man mit VoIP verbraucht. Gibt es hier eine Beispielrechnung? Habe über die Suchfunktion leider nichts aussagekräftiges gefunden.

    Danke & Gruß,
    BigMac
     
  2. thorsten001

    thorsten001 Neuer User

    Registriert seit:
    27 März 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bitraten bei TX=2:
    Brutto-Bitrate = 1000/Framelänge/TX*0.432+Netto-Bitrate (ms und kbps)
    G723, 30ms, 5,3kbps = 12,5kbps
    G723, 30ms, 6,4kbps = 13,6kbps
    iLBC, 30ms, 13,33kbps = 20,5 kbps
    iLBC, 20ms, 15,2kbps = 26kbps
    G729, 10ms, 8kbps = 29,6kbps
    G726, 10ms, 32kbps = 53,6kbps (DECT)
    G711a,u, 10ms, 64kbps = 85,6kbps (ISDN)
    G728, 2,5ms, 16kbps = 102,4 kbps

    Also bei G711 z.B. pro Minute: 85,6/8*60 = 642kB/min
    Dazu kommt noch das Volumen im "Leerlauf".
     
  3. BigMac81

    BigMac81 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke auch - kommt ungefähr mit dem hin, was ich mir vorgestellt habe. :)
     
  4. Gera2000

    Gera2000 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was ist damit gemeint?
    Wird das Traficvolumen verbraucht auch wenn NICHT telefoniert wird?

    Gruß
    Gera2000
     
  5. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Auch wenn nicht telefoniert wird, entsteht Datentraffic.
    Um telefonisch erreichbar zu sein, muss ja der Server wissen, ob du noch da bist.
    Das sind aber nur kleine Datenmengen und fallen nicht so sehr ins Gewicht.
     
  6. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Je nach Einstellung meldet sich der ATA/das Programm in bestimmten Zeitlichen Abständen beim Provider (Registrierung auffrischen, Ports offenhalten usw.). Dieser Traffic ist zwar nicht so groß wie bei einem Gespräch, kann aber auch mehrere 100MB im Monat betragen - wie gesagt, je nach einstellung und Provider.
     
  7. Gera2000

    Gera2000 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei einem Volumentarif ist man ja in der Regel immer Online. Die eingehenden Gespräche gehen in der Regel über Festnetzrein (stimmt doch) die Ausgehenden, je nach Einstellung. Angenommen über VoIP

    kann man das irgendwo kontrollieren/einstellen z.B. Fritz Box Fon WLAN oder nachschauen z.B. Provider
     
  8. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Ähm, ich habe kein Festnetz und selbst wenn die eingehenden Gespräche über FN kommen, muß für die ausgehenden ja die Registrierung stehen.

    Beim Sipura hat man einige Möglichkeiten für Veränderungen, bei der FBF weiß ich es nicht, evtl. mal im entsprechenden Bereich nachfragen. Typische Punkte wäre Registration expires und NAT keep alive.
     
  9. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die Fritz Box hat doch mit aktueller Firmware einen Volumenzähler, dem man sogar das zulässige Volumen und den Abrechnungszeitraum vorgeben kann.

    -- Edit by RB: Doppeltes Posting entfernt...
     
  10. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also von Hand koennte man diese Zeit der Registration in dern FBF in der voip.cfg finden, ist glaube ich was mit 1600 voreingestellt.
    Je nach OEM-Version (AVM) zeigt die Fritzbox auch den VoIP-Traffic gesondert an. Gerade mal geguckt, so frueh morgens wird der VoIP Traffic noch in KBs angezeigt und bringt in 5:53 Stunden 677kb - also ca 2,7 MB pro Tag. Das ganze mit 6 VoIP Accounts (1&1, GMX, WEBde, Sipgate, Sipsnip, Purtel) und ohne Telefonieren.
    Also wenn du den Leerlauftraffic mit 500kb/Tag ansetzt bist du wohl auf der sicheren Seite, macht dann 15 MB im Monat je Account
     
  11. thorsten001

    thorsten001 Neuer User

    Registriert seit:
    27 März 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nee, stimmt nicht. :) Festnetz gibt's bei mir nicht mehr.
    Erst so kann man wirklich sparen. Bei mir gleich mal 300,- CHF (ca. 200,- EUR) im Jahr Grundgebühr. Dazu kommen noch 60,- CHF im Jahr da die Cablecom einfach günstiger ist als Swisscom ADSL.

    Zum Thema "Leerlauf". Ich war mal im Urlaub und hatte den ATA trotzdem eingeschaltet. Das hat dann so ca. 6MB am Tag erzeugt. Da sind aber sicher noch sämtliche Portscans und Angriffe von Internet-Idioten drin.
     
  12. BigMac81

    BigMac81 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mmh,.. leider gibt es in Deutschland DSL nur mit einem Festnetzanschluß :( - zumindest noch. Klar ein paar SDSL Angebote gibt es auch ohne Festnetz,... diese sind dann aber leider zu teuer oder nur in wenigen Gebieten verfügbar.
     
  13. thorsten001

    thorsten001 Neuer User

    Registriert seit:
    27 März 2004
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was mir heute zu diesem Thema noch einfällt:
    Muss man das Datenvolumen nicht verdoppeln?
    Immerhin haben wir ja einen Up- und einen Downlink.
    Wie rechnen die Provider denn ab? Was wird als "Volumen" gezählt?
     
  14. BigMac81

    BigMac81 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Provider rechnen natürlich den gesamten Traffic der über die Leitung geht ab - also Up- & Downstream. Denke aber, dass man mit ca. 0,6 MB für VoIP (Up- & Downstream) gut liegt, oder?
     
  15. fuzzy

    fuzzy Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Es gibt aber Kabelnetze, die einen breitbandigen Internetzugang ermöglichen; also kann man auch in diesem Fall seinen Festnetzanschluss komplett abmelden... :lol:
     
  16. Transalpler

    Transalpler Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Yup oder so wie in meinem Fall Internet über WLAN (Antenne am Dach). Hab vorige Woche auch meinen ISDN abgemeldet (ca. 360 ¤ / Jahr). Allein dadurch hab ich 2/3 der Kosten für den WLAN Zugang herinnen.
     
  17. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also zumindest mit der Sprachpausenerkennung ist der Traffic nicht mehr ganz so festgeegt wie vorher. Ich selber hab das letztens mal beobachtet, die Fritzbox kann ja den VoIP-Anteil sepperat auffuehren (wenn auch nur auf MBs gerundet) und da waren es bei 20Minuten knapp 10 MB Daten fuer VoIP. Dabei verwende ich G726-32 Codec und das wie erwaehnt mit der Sprachpausenerkennung, also sollte im Originalzustand ca das Doppelte an Traffic entstehen, was also ca 1 MB/min entspricht. Dementsprechend kann es fuer 1&1 Volumenrate-Kunden schon teuer werden, wenn das Freivolumen aufgrbraucht ist kostet bei 1MB/min Telefonieren also gleich 1,2 Cent/min und dazu kaemen dann eventuell noch Kosten fuer VoIP ins Festnetz.

    PS: wo ich gerade bei der Suche nach nenpaar GMX Infos drueber gestolpert bin: GMX gibt im eigenen FAQ an, dass der Traffic in etwa 1,2 MB/min betraegt beim Telefonieren
     
  18. BigMac81

    BigMac81 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hier gilt aber selbiges wie bei SDSL - in zu wenig Gebieten verfügbar.
     
  19. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,499
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    SDSL von der Telekom ist überall dort verfügbar, wo es auch normales Endkunden-T-DSL gibt und noch ein wenig darüber hinaus, wegen der größeren Reichweite. Bei mir wollte es die T aber leider auch nicht bereitstellen, die Leitung wäre auch dafür zu schlecht. Allerdings ist T-DSL Business symmetrisch so teuer, daß es für eine Einzelperson wirklich keine Alternative zum ADSL mit Zwangstelefon darstellt. Wenn sich mehrere Interessierte zusammentun, sieht das dann schon wieder ganz anders aus!