.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Info] [Trick] raDVD und gw6c getrennt verwalten... =)

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von MrTweek1987, 29 März 2012.

  1. MrTweek1987

    MrTweek1987 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Mai 2011
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    #1 MrTweek1987, 29 März 2012
    Zuletzt bearbeitet: 29 März 2012
    Da mich einige fragten, wie man das getrennte verwalten per web-IF mit dem gw6c und raDVDermöglicht, muss man vor dem bauen des Images die radvd_conf abändern...

    Die rot makierten Einträge sind wichtig für das verteilen von Adressen, wenn wir Clients versorgen wollen...

    Code:
    #!/bin/sh
    
    cat << EOF
    interface $RADVD_INTERFACE
    {
    	
    	MinRtrAdvInterval 40;
    	MaxRtrAdvInterval 60;
    	[COLOR="#FF0000"]AdvManagedFlag off; [/COLOR] # Wir haben kein DHCP-Server
    	[COLOR="#FF0000"]AdvOtherConfigFlag off;[/COLOR]	 # Wir haben kein DHCPv6-Server
    	AdvHomeAgentFlag off;
    	AdvHomeAgentInfo off;
    	[COLOR="#FF0000"]UnicastOnly on;[/COLOR] # brauchte ich nicht aber wer es braucht...
    	AdvReachableTime 3600000;
    	[COLOR="#FF0000"]AdvSendAdvert on;[/COLOR] # sende router-Adverts
    	AdvCurHopLimit 64;
    	AdvDefaultLifetime 180;
    	AdvDefaultPreference medium;
    	[COLOR="#FF0000"]AdvSourceLLAddress on;[/COLOR] # Die Quell-Adresse mitsenden (Router-IP) -> Gateway
    	AdvMobRtrSupportFlag off;
    	
    	
    	prefix $RADVD_PREFIX
    	{
    		[COLOR="#FF0000"]AdvOnLink on;[/COLOR]
    		[COLOR="#FF0000"]AdvAutonomous on;[/COLOR] # Erlaube Clients sich eine Adresse zu generieren!
    		[COLOR="#FF0000"]AdvRouterAddr off;[/COLOR] # Sende anstatt der Router-Adresse das Gesamte Präfix!!!
    	};
    	
    	RDNSS 2001:********************************* # DNS-Server
    	{
    		AdvRDNSSOpen off;		
    	};
    	
    	clients # wer sicherheit braucht bzw nicht allen clients adressen geben will trägt hier die fe80-Adressen der clients ein!
    	{
    		fe80::#Router#-Addy
    		fe80::#Clients#-Addy
    	};
    };
    EOF
    
    Mittels dieser Config habe ich den raDVD durchkonfiguriert... Damit radvd die config auch nutzt wenn gw6c läuft, muss man in der "/usr/share/gw6/template/linux.sh" muss man folgenden Code löschen:

    Code:
      # Router configuration if required
    if [ X"${TSP_HOST_TYPE}" = X"router" ]; then
    
       Display 1 "Router configuration"
    
       # Tell kernel to forward IPv6 traffic.
       Exec $sysctl -w net.ipv6.conf.all.forwarding=1
    
       # Blackholing on interface lo, if prefixlen is not 64.
       if [ X"${TSP_PREFIXLEN}" != X"64" ]; then
         # Sometimes this route does not show when using 'netstat -rn6'.
         ExecNoCheck $route -A inet6 add $TSP_PREFIX::/$TSP_PREFIXLEN dev lo 2>/dev/null
       fi
    
       # Add prefix::1 on advertising interface. Clean up before.
       OLDADDR=`$ifconfig $TSP_HOME_INTERFACE | grep "inet6.* $PREF" | sed -e "s/^.*inet6 addr: //" -e "s/ Scope.*\$//"`
       if [ ! -z $OLDADDR ]; then
          Display 1 "Removing old IPv6 address $OLDADDR"
          Exec $ipconfig -6 addr del $OLDADDR dev $TSP_HOME_INTERFACE
       fi
       Display 1 "Adding prefix to $TSP_HOME_INTERFACE"
       Exec $ifconfig $TSP_HOME_INTERFACE add $TSP_PREFIX::1/64
    
       # Stop radvd daemon if it was running. Twice.
       if [ -f $rtadvdconfigfile ]; then
         KillProcess $rtadvdconfigfile
       fi
    
       # Create new radvd configuration file.
       cat > "$rtadvdconfigfile" <<EOF
    ##### rtadvd.conf made by Gateway6 Client ####
    interface $TSP_HOME_INTERFACE
    {
      AdvSendAdvert on;
      prefix $TSP_PREFIX::/64
      {
        AdvOnLink on;
        AdvAutonomous on;
      };
    };
    EOF
    
       # Start the radvd daemon.
       Display 1 "Starting radvd: $rtadvd -p $rtadvd_pid -C $rtadvdconfigfile"
       Exec $rtadvd -p $rtadvd_pid -C $rtadvdconfigfile
    fi
    
    das ermöglicht uns beide daemons unabhängig zu steuern und raDVD nutzt die oben gezeigte Config.
    Wer sich jetzt fragt warum das ersetzen von adressen ebenfalls fehlt, dem sei gesagt: raDVD macht das von selbst!

    Das gw6c-Präfix trägt man dann ganz normal im web-if bei radvd ein... (länge ist immer 64!)