Turbo-G kompatibel mit AVM g++ ?

Schlaubi666

Neuer User
Mitglied seit
18 Mai 2005
Beiträge
121
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

gerdshi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2005
Beiträge
865
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi!

Na ja, man könnte auch so die Frage stellen - hat Texas Instruments etwas mit Realtek gemeinsam zu tun?!
Dann ist wohl auch die Antwort auf deine Frage klar: Nein! ;-)

Gruss
 

Verpeiler

Mitglied
Mitglied seit
20 Okt 2004
Beiträge
359
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mal eine ganz andere Frage. Worin liegt eigentlich der Sinn ein NAS über WLAN einzubinden? Das wäre ja so als ob ich beim Kauf einer USB-Festplatte darauf achten würde das diese nur USB1.1 unterstützt. ;)
Ne mal im Ernst ein NAS sollte man doch via Kabel, vorzugsweise Gigabit LAN anbinden.
 

gerdshi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2005
Beiträge
865
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi!

Es gibt sehr viele Anwendungen wo Geschwindigkeit irrelevant ist, dafür aber Platz ...
Daher kommt überall dort WLAN zum einsatz wo kein Kabel gezogen werden kann bzw. unerwünscht ist.
Beispiel: Überwachung - finde mal die Festplatte wenn sie per WLAN angeschlossen ist um z.B. die Videoaufzeichnung drauf zu löschen. Der Einbrecher muss einfach dafür vorbereitet sein um sie finden zu können, was oft nicht der Fall ist.
Es gibt aber bestimmt auch andere sinvolle Anwendung. ;-)

Gruss
 

Schlaubi666

Neuer User
Mitglied seit
18 Mai 2005
Beiträge
121
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi!

Na ja, man könnte auch so die Frage stellen - hat Texas Instruments etwas mit Realtek gemeinsam zu tun?!
Dann ist wohl auch die Antwort auf deine Frage klar: Nein! ;-)

Gruss
habe ich ja schon vermutet, aber fragen kostet ja nix.


Hat den Nas irgendjemand ?

wie sind die erhahrungen damit ?