.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

TVersity: Systembelastung beim Transcoden verringern,um Ruckeln/Stottern zu vermeiden

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von soerfer, 12 Sep. 2008.

  1. soerfer

    soerfer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Mai 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich weiß, meine Frage bewegt sich auf der Off-Topic-Demarkationslinie, doch wird TVersity offensichtlich gerne (verständlicherweise!) mit der Fritz!Media verwendet, und das Problem der stotternden Wiedergabe scheint ebenfalls nicht nur mich zu beschäftigen.

    Mittlerweile bin ich fast sicher, dass das Problem mit dem Ruckeln transcodeter Streams auf meinem PC liegt. Ein gestreamtes WMV9-Video spielt meine Fritz!Media nämlich anstandslos ab; muss ich das Original-AVI allerdings zeitgleich transcoden (selbst wenn ich die Auflösung auf 320x240 reduziere), bewegt sich meine Systemauslastung nahe 100%.

    Dennoch will ich einfach nicht glauben, dass mein zwar betagter, aber beileibe nicht antiquierter Rechner (Pentium IV, 3,2 GHz, 1 GB RAM) zum Transcoden nicht ausreichen soll. (Oder etwa doch?)

    Drum frage ich mich: Welche Einstellungen in TVersity und/oder direkt in ffdshow könnten dazu beitragen, die Systemauslastung soweit zu reduzieren, dass TVersity einen flüssigen Stream erzeugt?

    Dankbar für jede Hilfe

    soerfer
     
  2. rodeoflip

    rodeoflip Neuer User

    Registriert seit:
    2 Aug. 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 rodeoflip, 12 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12 Sep. 2008
    Genau das gleiche bei mir. Ich vermute auch das die Power für das umwandeln nicht reicht. Ich habe einen P4 3GHZ und beim Streamen auf 100%. Film ruckelt ohne ende, wenn ich Pause drücke für 1 Minute läuft der Film eine Zeit ohne Ruckler.

    mfg

    EDIT: Aber was mich an der ganzen Sache stört, das danach ein Film nicht in 5.1 ist. Das bedeutet wenn er auf WMV gestreamt wird nur Stereo Sound da ist....
    Daher kommt ein Streamen für mich nicht mehr in Frage, das ganze ist einfach für mich zu buggi.
     
  3. soerfer

    soerfer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Mai 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist DAS aber nicht eine Frage des benutzten Codecs resp. dessen Konfiguration? (Greenhorn-Frage)

    Wie dem auch sei: Bleibt die Frage, ob unsere Systeme wirklich zu klein sind. Vielleicht meldet sich ja noch jemand zu Wort, dem es gelingt, auf einem vergleichbaren Rechner ordentliche Ergebnisse zu produzieren.

    soefer
     
  4. soerfer

    soerfer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Mai 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sehe gerade, dass du sogar 2 MB Arbeitsspeicher hast. Damit scheint es am Speicher bei mir also nicht zu liegen. Das erspart mir einen Nachkauf ...

    soerfer
     
  5. Micky_G

    Micky_G Gesperrt

    Registriert seit:
    26 Aug. 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Man muß da grundsätzlich unterscheiden. Wenn der TVersity eien wmv-file zur Fritzmedia streamzt, dann wird ja logischerweise nix transcodiert. Wenn der Tversity transcodiert, dann benutz er zur Auswahl des exakten Zielformats, also Auflösung und fps das für generic wmv-devices hinterlegte Profil. Das passt aber nicht genau weil die Fritz Media diesen Standard nur teilweise erfüllt. Ich habe zwar keine Fritz Media, habe aber schon seit einiger Zeit vor, die profiles.xml des TVersity im wmv Bereich mal für die Fritz Media anzupassen. Dazu muß die Zielauflösung an die Möglichkeiten der Media angepasst werden. Ich werde die geänderte profiles.xml dann hier posten und jemand muß sie testen. Die starke Prozessorauslastung beim Transcodieren kommt eindeutig von "Codec Salat". Mein Tversity läuft auf einem Win2008 Server mit ffdshow. Da ich im Netz auch 2 D-Link DSM-320 löaufen habe, die ja nur mpeg können, muß alles andere transcodiert werden. Die maximal Auslastung liegt da bei 30-40 % und der Intel Core2Duo 6750 ist ja jetzt auch nicht so das Turboteil. Also empfehle ich jedem mit diesem Phänomen erst Mal alled Codecs runter, Registry säubern, ffdshow aus dem TVersity Paket drauf und gut.
     
  6. soerfer

    soerfer Neuer User

    Registriert seit:
    8 Mai 2006
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 soerfer, 14 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 14 Sep. 2008
    Jau, das war mir schon klar! ;-)
    Das tue ich gerne! :)
    "Die Botschaft hör' ich wohl, allein ..." Nun, ich werde meine Codecs nochmal durchforsten.
    Aber immerhin eine Dual-Core-CPU, während der P4 noch "single" ist. Habe keine Benchmark-Tabelle zur Hand, aber vermute, dass sich die beiden schon ziemlich unterscheiden ... [EDIT: Hier habe ich auf die Schnelle doch noch eine Vergleichstabelle gefunden: Der Core2Duo ist demnach ca. 3x schneller.]

    Erwarte gespannt deine profiles.xml! (Danke im Voraus!)

    soerfer
     
  7. Micky_G

    Micky_G Gesperrt

    Registriert seit:
    26 Aug. 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, aber vorher war ein E935 drin und da gabs auch nie mehr als 50%. Die angepasste profiles.xml poste ich morgen erst weil ich grad etwas viel um die Ohren habe.
     
  8. rodeoflip

    rodeoflip Neuer User

    Registriert seit:
    2 Aug. 2008
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der E935 3,2GHZ ist doch ein DUO Core ???
    Somit ist es klar, das deine CPU bei 5ß% lag.

    mfg