Umschaltung ADSL zu VDSL -> Umstellung zuerst nur für Telekomkunden?

Lecter

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Bei uns wurden neue VDSL-Verteiler aufgebaut und in wenigen Tagen soll die Umstellung stattfinden. Bei der Telekom kann ich auch schon einen Tarif bis zu 250Mbit buchen. Da ich 1&1-Kunde bin, habe ich bei 1&1 angerufen und mich erkundigt. Profitiere ich als 1&1-Kunde auch zeitnah von dieser Umstellung oder sind da Telekom-Kunden im Vorteil? Wie lange kann das dauern?
 

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
bis zu einem halben Jahr. In der ersten Phase hat die Telekom alleiniges Vermarktungsrecht. Dannach können Provider, die mit der Telekom kooperieren mit anbieten, meistens aber nur bis 50 Mbit. Später kann man auf 100 Mbit oder mehr erhöhen, ist aber eine Sache zwischen Telekom und Vertragspartnern.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,547
Punkte für Reaktionen
87
Punkte
48
Da du es also schon besser weißt, ignoriere einfach den anderen Beitrag. :)
Du profitierst als 1&1-Kunde auch zeitnah von dieser Umstellung und Telekom-Kunden sind da nicht im Vorteil.
 

Lecter

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Mich würde da aber eine direkte Antwort der Telekom interessieren, die hier unterwegs ist und auch hilft. Oder von anderen, die genau so eine Umstellung schon hatten.
 

schnurgly

Mitglied
Mitglied seit
17 Jun 2014
Beiträge
295
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Damals wurde in unserer Straße im Februar die Kästen aufgestellt und es kamen Telekomklinkenputzer vorbei.
Im September war 1und1 soweit, das ich einen Vertrag über 50 Mbit abschließen konnte. 100 Mbit ging aus technischen Gründen (warum auch immer) nicht.

Es gibt aber in Deutschland kein alleiniges Vermarktungsrecht von DSL-Anschlüssen.

Hier ein Beitrag der Telekom: https://www.onlinekosten.de/forum/showpost.php?p=2350034&postcount=12
Es geht eher um ein zeitliches begrenztes Vermarktungsrecht. Ein Kundenrückgewinnungsprogramm dank der Bundesregierung.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
1,717
Punkte für Reaktionen
252
Punkte
83
Profitiere ich als 1&1-Kunde auch zeitnah von dieser Umstellung oder sind da Telekom-Kunden im Vorteil? Wie lange kann das dauern?
Das kommt (alleine) auf 1und1 an. Zumindest theoretisch kann man als 1und1-Kunde gennauso schnell davon profitieren wie Telekom Kunden. Ich hatte sogar schon Fälle, da sind 1und1-Kunden schneller auf die neu errichtete FTTC-Technik geschaltet worden als die Telekom Kunden im AsB. Aber natürlich auch Fälle wo die Telekom-Kunden schneller waren. Fakt ist jedenfalls, die Telekom hat kein alleiniges Vermarktungsrecht, die neue FTTC-Technik steht zur gleichen Zeit auch allen anderen Anbietern zur Verfügung.

In der ersten Phase hat die Telekom alleiniges Vermarktungsrecht.
Nein, hat sie nicht! Das sind Märchen von vorvorgestern.

... ist aber eine Sache zwischen Telekom und Vertragspartnern.
Das ist Sache der Reseller, nicht der Telekom.

Mich würde da aber eine direkte Antwort der Telekom interessieren, die hier unterwegs ist und auch hilft.
Die wirst du nicht bekommen da die Telekom damit nichts zu tun hat. Wenn die Telekom die Technik zur Nutzung freigibt ist sie auch für andere Anbieter nutzbar. Es kommt dann auf die anderen Anbieter an, wie schnell sie darauf reagieren können
 

Lecter

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Das wäre ja perfekt. Dann werde ich nächste Woche mit 1&1 die Schaltung besprechen...
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
932
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
28
Ich bin bei Arcor / Vodafone und wollte auch auf 250 Mbits/s letztes Jahr updaten, da bekam ich die Auskunft das die Telekom für 12 Monate ein alleiniges Vermarktungsrecht hat. Im April 2019 wurde mir mitgeteilt das eine Umstellung nun möglich wäre.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
1,717
Punkte für Reaktionen
252
Punkte
83
Vodafone vermarktet erst seit Mitte oder Ende letzten Jahres einen SuperVectoring-Tarif, vorher hatte man das dort noch nicht im Programm. Im April/Mai 2018 konnte Vodafone jedenfalls keine 250Mb/s über SVVDSL anbieten, da man schlicht keine entsprechende Tarife im Portfolio hatte. Wenn man dir da seitens Vodafone tatsächlich erzählt haben sollte, die Telekom hätte ein alleiniges Vermarktungsrecht für SVVDSL, hat man dich wohl eher verschaukelt.
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
932
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
28
@NDiIPP:

Nun ich habe extra 2019 geschrieben und nicht 2018 ..zudem hat Vodafone schon seit Oktober 2018 den 250 Mbit/s Tarif allgemein angeboten. Zu meiner Adresse wäre der im April 2019 realisierbar ..
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,547
Punkte für Reaktionen
87
Punkte
48

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
932
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
28
Welches Jahr war denn letztes Jahr?
2018

Und im Oktober 2018 hatte ich das Update nachgefragt ...welches dann wegen dem Vorrang der Telekom noch nicht möglich war.
ab April 2019 wäre ein Update auf 250 Mbit/s an meiner Adresse möglich ...
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
1,717
Punkte für Reaktionen
252
Punkte
83
Nun ich habe extra 2019 geschrieben und nicht 2018 ...
Du schriebst "wollte auch auf 250 Mbits/s letztes Jahr updaten" und wenn mich jetzt nicht alles täuscht, müsste das 2018 gewesen sein.

zudem hat Vodafone schon seit Oktober 2018 den 250 Mbit/s Tarif allgemein angeboten.
Da ich "erst seit Mitte oder Ende letzten Jahres" schrieb und unter meiner oben erwähnten Annahme, dass das letzte Jahr das Jahr 2018 war, dürfte das wohl ziemlich genau hinkommen.

Ansonsten konnte man deinem Text in #10 leider nicht entnehmen, wie lange du wirklich auf das SVVDSL Tarif-Update warten musstest. Aber es steht etwas von einer Sperrzeit von 12 Monaten aufgrund eines angeblichen Vermarktungsrecht drin und das du den Wechsel im April 2019 durchführen konntest (also imo dieses Jahr, wenn ich mich nicht doch täusche). Da könnte man also, unter der Annahme du musstest (warum auch immer) die vollen 12 Monate warten (das konnte man ja nicht herauslesen ob das der Fall war oder nicht), unter bestimmten Umständen davon ausgehen, du hättest vielleicht bereits im April 2018 bzgl. SVVDSL250 bei Vodafone angefragt und das konnte zu diesem Zeitpunkt (aus bekannten Gründen) seitens Vodafone nur abgelehnt werden. Völlig unabhängig davon, ob dein DSLAM dazu bereits nachgerüstet wurde oder nicht.

Eine andere Frage ist natürlich mit welcher Begründung dies abgelehnt oder verweigert wurde. Die genannte Begründung seitens Vodafone kann es aber nicht gewesen sein (egal ob im April oder Oktober 2018) oder wenn, dann war das vielleicht auch "nur" eine (dumme oder faule) Ausrede seitens eines Support-Mitarbeiter...
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
932
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
28
@NDiIPP:
In meiner Strasse wurde Anfang 2018 die DSL-Vermittlungsstelle mit Super Vectoring aufgerüstet ....
Im Oktober 2018 wollte ich von 50 Mbit/s auf 250 Mbit/s wechseln .... VF hat den Auftrag bei der Telekom eingestellt ...und es wurde abgelehnt .... da angeblich nur 100 Mbit/s gehen .... obwohl bei Telekom-Kunden 250 Mbit/s gehen ... dann habe ich die 100 Mbit/s genommen und mich auf eine Benachrichtigungsliste nehmen lassen. Dann kam im April die Nachricht das nun auch für VF Kunden die 250 Mbit/s Verfügbar sind. Daher habe ich noch keine 250 Mbit/s ... ich könnte nun erst im Oktober neu updaten ....

Die Weigerung der Telekom wurde mir von VF mit dem Vorrecht der Vermarktung der Telekom begründet ....
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
1,717
Punkte für Reaktionen
252
Punkte
83
Die Weigerung der Telekom wurde mir von VF mit dem Vorrecht der Vermarktung der Telekom begründet ....
Vielleicht auch so eine Art der "Interpretation" seitens Vodofone um den Kunden (vorerst) abzufertigen. Ich könnte mir bspw. auch vorstellen, dass man seitens Vodafone vor der L2-Migration keine SVVDSL250 Kunden im betreffenden Bereich haben wollte. Die L3-Anbindungen sollen ja in einigen Gebieten bei Vodafone überlastet sein und evtl. (da bin ich mir aber nicht ganz sicher) schaltet Vodafone SVVDSL250-Anschlüsse nur per L2-BSA (einerseits aus Kostengründen und andererseits wegen der tw. überlasteten L3-Anbindungen). Also vielleicht war das der wahre der Grund der Ablehnung, da Vodafone die L2-Anbindung im betreffenden AsB einfach noch nicht fertig hatte (und die Ablehnung wurde einfach nur falsch interpretiert, wäre auch nicht das erste mal).
 

Lecter

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Mir wurden nun seitens 1&1 ca. 5 Wochen Wartezeit mitgeteilt, zwischen Telekomschaltung und 1&1-Schaltung...wir werden sehen.
 

Lecter

Mitglied
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
312
Punkte für Reaktionen
8
Punkte
18
Update: Heute war schon die Umstellung auf DSL100, hat alles prima geklappt! Danke Telekom, Danke 1&1!
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,330
Beiträge
2,021,228
Mitglieder
349,875
Neuestes Mitglied
SDRAM54