Umstellung auf Komplett trotzdem Tarif Regio

stae

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

mein Anschluss wurde am 8,12.2008 von Regio auf Komplett umgestellt. Im Controll Center steht immer noch der Tarif Regio 6000. Deshalb schrieb ich eine Mail an 1und1.

Antwort:

Sehr geehrter Herr

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Die Bereitstellung von Telekommunikations-Produkten verursacht aufgrund der dezentralen Lage Ihres Wohnsitzes höhere Kosten.
Damit Sie Ihren Tarif nutzen können, ist eine Fernanschaltung an das 1&1 Netz notwendig. Daraus ergibt sich der Zusatz "Regio".
Dies geschieht automatisch und wir berechnen Ihnen dafür wie bisher 4,99 EUR pro Monat.

Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß mit den Produkten von 1&1.

Freundliche Grüße

Habe jetzt vorsorglich gekündigt. Die Kündigungshotline konnte mir auch nichts sagen. Aber in der nächsten Abrechnung muss ich die 4,99 Fernschaltgebühr weiter bezahlen. (Statt ca. 30 Euro weiterhin ca 35 Euro)

Die DSL-Vermittlungsstelle ist jetzt Broadcom und hab auch die höhere Gescwindigkeit von Dsl 3000 auf DSL 6000.

Mfg

Reiner
 

on-line

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Dez 2008
Beiträge
1,697
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Du wurdest auf Bitstream geschaltet und das im Regio-Bereich. Deswegen 4,99¤ mehr, was mit der Mail auch begründet ist. Eine Kündigung nützt Dir dabei nichts, außer das Du eben nach Ende der MVL woandershin wechseln kannst, was in dem Falle denn auch nur die T-Com sein wird, da bis dato kein anderer großer Anbieter ausgebaut hat. Darunter fallen Telefonica, QSC und Arcor.
 

stae

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@ on-line

Arcor hat ausgebaut. 1und1 versprach mir,dass die Fernschaltgebühr wegfällt wenn in meinem Gebiet komplett zur verfügung steht. Fühle mich betrogen und belogen.
 

johannes866

Mitglied
Mitglied seit
25 Nov 2004
Beiträge
286
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Auch bei mir ist nach Umstellung im November auf 1und1 komplett der Regiotarif verblieben und wird auch so verrechnet. Ich habe 1und1 gefaxt mit der Bitte, das zu abzuklären.
Ich habe noch keine Anwort.
Ich war auch der Meinung, dass keine Fernanschaltung notwendig sei.
Blauäugig: Wahrscheinlich, aber vielleicht kann mich einer aufkären,
wo der Haken liegt bzw. woran man das vorher erkennen könnte.
Als Warnung an andere Opfer etc.
Eigenartig ist dabei auch, dass ein Check meines Anschlusse auf der 1und1 Seite 34,99¤ für die Doppelflat ausmacht, als Neuanschluß angefragt.

Grüße
Johannes
 
Zuletzt bearbeitet:

stae

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ein Check meines Anschlusses als Neuanschluss für DSL 6000 würde 29,99 und für DSL 16000 würde 34,99 kosten Es tauchen keine Kosten für den Fernanschluss auf. Aber dies ist seit Juli 2008 so. Ich habe den Tarifwechsel am 27.06.2008 beantragt. Hätte ich im Juli den Tarifwechsel gemacht wäre dieser weggefallen. Habe damals bei der Hotline angerufen. Die Antwort war es ist noch nicht entschieden, ob die Fernschaltung wegfällt, oder es kann auch sein, dass ich bis zur Komplettumstellung die Fernschaltung weiter bezahlen muss.
Wie kann ich feststellen, ob mein Anschluss eine Fernschaltung beinhaltet. Denn dafür soll ich weiterhin 5 Euro mtl. bezahlen.
Anbei meine Daten:



FRITZ!Box Verbindung DSL-Vermittlungs-
stelle
733 kBit/s
6908 kBit/s

DSL-Version
1.36.10.01 DSL Aktiv
[4Tag(e) 23:31:43]
ADSL 2+ (ITU G.992.5) Annex B Broadcom
145.143 - H2
00
00
00


Empfangsrichtung Senderichtung
Max. DSLAM-Datenrate kBit/s 6912 736
Min. DSLAM-Datenrate kBit/s 224 224
Leitungskapazität kBit/s 11252 1081
Aktuelle Datenrate kBit/s 6908 733

Latenz 8 ms 0 ms
Bitswap an an
Seamless Rate Adaption aus aus
Impulse Noise Protection 2.1 0.0
L2 Power Mode NA - -

Signal/Rauschabstand dB 16 15
Leitungsdämpfung dB 27 23
Powercutback dB 0 0



LG
Reiner
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Wie kann ich feststellen, ob mein Anschluss eine Fernschaltung beinhaltet. Denn dafür soll ich weiterhin 5 Euro mtl. bezahlen.
Geht es dir wirklich um die physikalische Fernschaltung, oder um die 5 EUR, die dafür bezahlt werden müssen (Regio-Tarif)?
Die Fernschaltung bedeutet physikalisch, dass du noch einen Festnetz-Anschluss hast.
Die 5 EUR bezahlst du, wenn in deinen Tarif-Informationen im Control-Center steht, dass du einen "Regio" Tarif hast. Das wird sich auch nicht ändern, auch nicht nach Wegfall der physikalischen Fernschaltung.
 

SteffenGrün

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
2,634
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zu Anfang der Komplettanschlüsse wurde unter Fernanschaltung wohl der Zustand in Regiogebieten bezeichnet, wenn trotzdem der Telefonanschluss weiter bestehen blieb. Das wurde auch so kommuniziert, dass in den Landbereichen der Telefonanschluss zunächst bestehen bleibe und dafür der höhere Preis zu bezahlen sei.
Seit ein paar Monaten schaltet aber 1&1 auch in den Regiogebieten ohne Telekomanschluss und berechnet weiterhin diese Fernanschaltung. Nun werden aber auch BSA Schaltungen (und wie sonst noch geschaltet wird auf dem Land) als Fernanschaltung bezeichnet
Im Sommer 2008 bis Ende September gab es viele Ortsbereiche, in denen der Regiozuschlag nicht berechnet wurde. (1&1 begründete die Wiedereinführung der betroffenen Orte als Regiogebiet Anfang Oktober damit, dass die Orte aus Versehen aufgrund eines Datenbankfehlers einige Monate als Nichtregiogebiet ausgewiesen waren.) Kunden, die damals abgeschlossen haben bzw. Bestandskunden, die in dieser Zeit gewechselt haben, zahlen den Zuschlag natürlich auch heute nicht.
Leider kommt es in letzter Zeit auch öfter vor, dass das Wort Fernanschaltung manchmal wörtlich zu nehmen ist, da gelegentlich nicht an der gleichen Vermittlungsstelle geschaltet wird, wo der Kunde vorher eine schnelle Leitung hatte, sondern er plötzlich mit deutlich langsamerer Geschwindigkeit woanders aufgeschaltet wird.
Vor der Bestellung prüfen lässt sich so etwas leider nicht.
Von daher bringt es in Landbereichen leider nicht mehr viel, sich auf den Verfügbarkeitscheck von Telekom zu verlassen.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Nun werden aber auch BSA Schaltungen (und wie sonst noch geschaltet wird auf dem Land) als Fernanschaltung bezeichnet
Werden die wirklich als Fernanschaltung bezeichnet? Ich dachte bislang, Fernanschaltung ist noch richtig mit Festnetz, und Regio Anschlüsse (=> +5 EUR) ohne Festnetz (= ohne Fernanschaltung) sind BSA Schaltungen.

Letzteres bedeutet für den Kunden, er hat "echtes" Komplett nur mit VoIP ohne Festnetz, darf aber trotzdem 5 EUR mehr zahlen.
 

SteffenGrün

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
2,634
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Richtig. Und 1&1 begründet das mit den höheren Kosten, die diese Leitungen kosten würden.
 

Daddy_Cool

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2005
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
EUR 5.- für "Fernanschaltung" gerechtfertigt oder nicht?

Hallo Gemeinde,

' bin auch kürzlich zu 1&1-Komplettanschluss gewechselt (Schaltung war genau heute vor einem Monat), also inkl. Kündigung des Telekom-Festnetzanschlusses und mit der "Notwendigkeit" der Fernanschaltung (für zusätzliche EUR 5.-).

Kollegen hatten mir vergewissert, dass "Fernanschluss" definitiv bedeuten würde, dass
A) rein technisch einen Analoganschluss weiterhin bestehen müsste
B) ich weiterhin eine Rechnung der Telekom bekommen würde (ca. EUR 16.-)
C) 1&1 mir diese EUR 16.- gutschreiben würde

Nun stelle ich aber fest, dass
a) analoges Telefon bei mir definitiv abgeschaltet ist (kein DC, kein Freizeichen, etc.)
b) ich bei der Telekom "abgemeldet" bin und auch keine Rechnung mehr erhalte
c) ich von 1&1 keine Eur 16.- gutgeschrieben bekomme

Nun drängt sich bei mir natürlich der Verdacht auf, dass
1) bei mir keine "Fernanschaltung" nötig ist und auch nicht besteht
2) der entspr. Aufschlag von EUR 5.- daher zu unrecht erhoben wird - ist das so?

Wenn ich die letzten Posts richtig verstanden habe, dann bezeichnet 1&1 irgendwelche, beliebige technische Umstände als "Fernanschaltung" und rechtfertigt damit den Aufschlag in jedem Fall ?

Gruß,
Daddy_Cool
 

scorpions_fan

Mitglied
Mitglied seit
11 Jul 2005
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wenn ich die letzten Posts richtig verstanden habe, dann bezeichnet 1&1 irgendwelche, beliebige technische Umstände als "Fernanschaltung" und rechtfertigt damit den Aufschlag in jedem Fall ?
Diese "beliebigen Umstände" sind nichts anderes als der sog. Bitstromzugang über die Telekom.

1&1 muß für einen Bitstromzugang über die T-Com mehr bezahlen (müßten sowas um die 6 Euro mehr sein), als für einen Zugang über einen Technologiepartner (Telefonica, QSC, Arcor).

Bei Dir scheint keiner dieser Partner verfügbar zu sein. Also befindest Du Dich in einem "Regio-Gebiet", wo die 5 Euro "Regio-Zuschlag" (wie er jetzt richtig heißt) dauerhaft zu zahlen sind.
 

guest_jo

Mitglied
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
337
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Und ob das so ist müsste sich ja an der vergebenen ip erkennen lassen.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Ohne jetzt genaueres über Deine IP verlauten zu lassen:
Sie stammt aus dem Pool der T-Com: Der Hostname ist: p5B3131AD.dip0.t-ipconnect.de.
 

Daddy_Cool

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2005
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ohne jetzt genaueres über Deine IP verlauten zu lassen:
Sie stammt aus dem Pool der T-Com: Der Hostname ist: p5B3131AD.dip0.t-ipconnect.de.
Und das bedeutet...??? (im Hinblick auf meine Fragestellung bzgl. Fernanschaltung)
(Sorry, aber ich bin nunmal kein IT-Experte)

Besten Dank!

Gruß,
Daddy_Cool
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Das bedeutet, dass Du über eine T-Com-Leiung ind Internet kommst. Sprich per Bitstream-Schaltung:
Reine Datenleitung der T-Com ohne Telefonbeschaltung auf der Doppelader.

PS: Das geht aber auch ohne unsinniges Fullquotes (speziell des Beitrags direkt davor!)
 

stae

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meine Leitung müsste auf Arcor geschaltet worden sein (Horstname: xxxxx205.pools.arcor-ip.net).
Wenn meine Leitung auf Arcor geschaltet wurde, gibt es dafür auch eine Fernanschaltung. Oder gilt einmal Tarif Regio mit 5 Euro Fernschaltgebühr immer 5 Euro Zuschlag.

LG
 

Daddy_Cool

Neuer User
Mitglied seit
22 Apr 2005
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Novize:
- danke für Deine Erklärung.
- bzgl. quotes hast Du natürlich Recht; ich hoffe die 200 überflüssigen Character haben diesem Thread nicht übermäßig geschadet ;-)

Gruß,
Daddy_Cool
 

voni

Neuer User
Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
bedeutet ulmg-5f71deca.pool.einsundeins.de
dass ich ich via 1&1 ins internet komme?
Mein Tarif ist z.Z. 16.000 R.
Gruß
Günther
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,891
Beiträge
2,027,805
Mitglieder
351,017
Neuestes Mitglied
mucfaber