.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Umstellung von DSL 6.000 auf 13.000 / 16.000

Dieses Thema im Forum "GMX" wurde erstellt von Bergi25, 10 Nov. 2006.

  1. Bergi25

    Bergi25 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei gmx habe ich bislang einen 6.000er DSL-Anschluss. Habe einen Bandbreitenwechsel auf 16.000 beantragt (vor 2 Monaten). Seitdem passiert nichts mehr. Laut DSL-Check liegen bei mir 13.000 (Berlin) an. Habe bei Gmx angefragt und es kam folgende mail:

    "eine Freischaltung zu 13.000 kbit/s kann aus technischen Gründen nicht
    erfolgen. Diese Bandbreite wird von keinem DSL Provider angeboten.

    Die nächstmögliche ist 16.000 kbit/s und diese Geschwindigkeit ist zur Zeit
    an Ihrem Standort nicht möglich.

    Sobald während der Vertragslaufzeit die Bandbreite bis zu 16.000 kbit/s bei
    Ihnen verfügbar ist, wird GMX Ihren DSL-Anschluss automatisch auf die
    höchstmögliche Bandbreite umstellen."

    Wer hat ähnliche Probleme? Können die wirklich nicht auf 13.000 schalten?
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    woher hast du denn die Info mit den 13000?

    In einer Hinsich hat GMX recht: DSL 13000 gibts wirklich nicht. Es gibt nur ADSL2+ mit bis zu 16000 kBit, und wenn die Leitung nicht ideal ist, dann reduzieren Modem und Gegenstelle die Geschwindigkeit automatisch auf 13000, geschaltet wird aber in jedem Fall die 16000 - wenn verfügbar.

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. Bergi25

    Bergi25 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ok, wenn dort 13000 angezeigt werden, dann ist also DSL2+ bei dir verfügbar. Wenn GMX davon noch nicht überzeugt ist, dann bleibt dir wohl nur, zu warten. Es dauert einige Zeit, bis solche Informationen von der T-Com in Richtung der Reseller wandern, und bis alle erforderlichen Datenbanken aktualisiert worden sind.

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. Bergi25

    Bergi25 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Aug. 2004
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Antwort. Das ist offenbar das Problem mit den "Resellern"
     
  6. DrRock4music

    DrRock4music Neuer User

    Registriert seit:
    21 Aug. 2006
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    6710*
    Ich habe das gleiche Problem, vor ca. 2 Monaten bestellt, noch nichts passiert. Habe eben nochmal ne E-Mail an den Support geschickt, mal sehen wie lange das dauert *heul*

    DrRock
     
  7. vitallo

    vitallo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 vitallo, 27 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27 Nov. 2006
    Würde auch gern wechseln. Aber ich weiß nicht ob es überhaupt geht.

    Denn Dsl 6000 bestellt und knapp 3312 bekommen.

    Gibt es denn ne möglichkeit ne verlässliche Aussage zu bekommen ob es geht , oder wieviel überhaupt geht ?!
     
  8. pento

    pento Guest

  9. vitallo

    vitallo Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2005
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab ich gemacht, dort wird angezeigt das es möglich wäre. So wie auf der GMX seite auch ...

    Aber laut auskunft von der GMX Hotline leider nicht.

    Aber Telekom sagt ich könnte es bei ihnen bekommen ....

    Naja weiß jetzt nicht ganz so recht... Denke das letzte Wort hat ja eh GMX...
     
  10. switek

    switek Mitglied

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das widerspricht sich aber normalerweise?

    GMX als Reseller hätte dann ja deine Leitung von 6000 auf 3000 gebremst?
     
  11. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Woher stammen diese 3312? Aus den DSL Informationen der Fritzbox oder von irgendwelchen Speedtests?

    Sind es die Speedtests: Howto: Geschwindigkeitsprobleme ins Internet

    Sind es die DSL-Informationen: 3312 kBit ist kein Wert, den die T-Com als Fixed DSL Geschwindigkeit schaltet, weder als ATM-Datenrate (da wäre es 3456) noch als Nutz-Datenrate (da wäre es 3130). Also ist an deinem Anschluss adaptive Aushandlung geschaltet, was faktisch bedeutet, das ADSL2+ aktiv ist. Das bedeutet, dass die Geschwindigkeit das Maximum ist, das im momentanen Zustand der Leitung möglich ist.

    Du könntest mal Screenshots deiner DSL Informationen hier posten, dann sieht mal klarer.

    Viele Grüße

    Frank
     
  12. beckmann

    beckmann Guest

    Wenn das wirklich Werte der Box sind, ist das wohl so. Aber dann wäre das wohl kein T-Com ADSL2+ sondern wohl welches von Fremdanbieter. Ich denke mal es sind Werte aus Speedtests.

    Zur Erklärung, meines wissens hat T-Com in den ADSL2+ DSLAMs eine minimale Synchronisationsrate reingeschrieben. Das war mein ich ein Wert größer 6000. Ich werde das mal nachgucken sobald ich so die Erweiterten ADSL2+ DSL Werte aus der Box noch mal sehen kann. Da ich kein ADSL2+ habe kann ich das nicht gegenprüfen.

    Eventuell kann hier mal bitte jemand aushelfen und das was bei DSL-Werten der Box unter Erweitert steht bei einem ADSL2+ Anschluss online stellen. Solange sag ich erst mal :noidea: - ist nur eine Vermutung das ich mal aus einem Screenshot heraus "gedacht" habe.
     
  13. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Daran kann ich mich auch erinnern, das ist definitiv so. Und genau deine Bedenken sind eigentlich der einzige Grund, wieso ich switek nicht sofort durch Novizes Howto hetze ;).

    Vielleicht bekommen wir ja noch die Screenshots von switeks DSL Informationen. Die wären echt hilfreich in diesem Fall.

    Viele Grüße

    Frank
     
  14. switek

    switek Mitglied

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Diesmal hab ich nichts ausgefressen, es ist vitallos DSL ;). Mir kams nur auch etwas komisch vor, weil die T-Com mehr anbieten soll, aber GMX als Reseller nur rund 3000 ...
     
  15. Dogmatix

    Dogmatix Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Auch ich (in Berlin wohnend) habe den GMX-"bis zu"-6016-Bandbreite gebucht (seit Januar), kriege laut Frtizbox 3456 up und 448 down, laut GMX und Telekom wegen zu großer Entfernung zur Vermittlungstelle.

    Ich habe in Oktober einen Tarifwechsel gebucht (long story) mit Bandbreitenwechsel auf "bis zu" 16000 (GMX bot zu der Zeit kein 6016 mehr an, nur 16000). In GMX-Status heißt es, ein Bandbreitenwechsel sei beantragt und werde vorbereitet. Außer daß in meiner Sraße die Telekom die Schaltkasten ausgetauscht hat (größer geworden) hat sich da nichts geändert, und nirgends scheint es Auskunft zu geben, wie die Ausbaupläne für meiner Gegend aussehen. An den verschiedenen Stellen im Internet, wo mann Telefonnummer zwecks DSL-Auskunft eingeben kann, sagen nur "Ausbau noch in diesen Quartal geplant" oder eben "nur 30xx möglich" usw. Doe Telefonauskünfte sind auch nicht weiser.

    Bleibt nur: warten.... und warten.... und warten....
     
  16. beckmann

    beckmann Guest

    Die "Kästen" in Berlin und umgebung sind für VDSL. Ob darüber auch ADSL(2+) geschaltet wird kann ich dir nicht sagen, da wir so ein "Glück" hier noch nicht haben :noidea:

    Naja solange die Vermittlungsstelle zu weit weg ist und T-Com die Dämpfungsgrenzen nicht anpasst wird sich daran auch nichts ändern es sei denn GMX greift auf andere Anbieter zurück z.B. QSC oder Telefonica.
     
  17. Dogmatix

    Dogmatix Mitglied

    Registriert seit:
    18 Okt. 2006
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das habe ich auch von ein GMX-Techniker gehört, daß GMX bei 16000 mitunter auch über Telefoníca schaltet.