Umstieg von 7170 auf 7270 oder sinnvolle Alternative?

(s)low

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Moin,
habe hier eine 7170 und eine [email protected] am Laufen.

Da ich jetzt zusätzlich 1-2 DECT Telefone anschließen will/muss und ich auch die Zusatzfunktion "WLAN-Gastzugang" nutzen möchte... brauche ich ne neue Box.

Habe mir die 7270 als V3 ausgesucht, oder gibt es noch andere Boxen die zumindest mal den gleichen Umfang haben?

Bonusfrage: kann man bei einem DECT Telefon das zusätzliche Handteil an der Fritzbox einzeln anmelden bzw mit einer anderen Nummer als die "Station"

Danke schön
 
Zuletzt bearbeitet:
3

3949354

Guest
Hallo,
Die 7270v3 ist imho momentan das ausgereifteste Modell der 72er Serie. Aber was genau meinst Du mit "anderen Nummer als die "Station""
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,823
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Wäre auch meine Empfehlung. Die FB 7270v3 ist am ausgereiftesten und läuft einwandfrei.
 

(s)low

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo,
Die 7270v3 ist imho momentan das ausgereifteste Modell der 72er Serie. Aber was genau meinst Du mit "anderen Nummer als die "Station""
Habe gerade ein DECT Telefon ("Station mit AB" )gekauft mit zusätzlichem Bedienteil. Da muss man ja auch das Mobilteil an der "Station" anmelden. Cool wäre wenn ich jetzt der Station und dem zusätzlichen Bedienteil unterschiedliche Nummer vergeben könnte.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ich würde dir auch zu einer 7270v3 raten. Das Modell läuft sehr gut und erfüllt deine Wünsche.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,823
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Mit Nr. vergeben meinst du, dass du mit unterschiedlichen Telefon Nr. raustelefonieren könntest??? Oder dass die Station auf mehrere Nr. reagiert??

Beides ist möglich.
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Es wäre sicherlich möglich, eine separate Basis an der Box zu betreiben. Mit solchen Geräten habe ich aber keinerlei Erfahrung ...
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Was für ein Dect Telefon hast du dir gekauft?
 

(s)low

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Also, bisher habe ich an meiner 7170 3 Telefone an der 3er Kabelpeitsche, diese können beliebig mit an- und abgehenden Nummern belegt werden.

Da ich keine DECTfähige Box habe nun meine Frage:
sicherlich kann man jedes DECT Telefon welches kompatibel zur 7270 ist anmelden und mit der gewünschten Nummer laufen lassen.
=> aber wie ist das mit solchen Telefonen die aus einer Station mit AB UND einem zusätzlichen Mobilteil bestehen?
 

(s)low

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Es sollte wie schon gesagt beides möglich sein.
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Da es sich um ein analoges Telefon handelt, kann es eingehende Rufnummern nicht unterscheiden. Mit einem Trick könntest Du unterschiedliche abgehende Rufnummern nutzen (Vorwahlcodes) und das Gerät auf mehrere eingehende Rufnummern reagieren lassen. Es klingeln dann aber bei einem eingehenden Anruf immer alle Mobilteile. Eine einzelne Zuweisung ist nicht möglich, solange sie an der DECT-Basis angemeldet sind. Alternativ kannst Du sie an dem DECT der 7270 anmelden (siehe Kompatibilitätsliste hier im Wiki) und dann könntest Du eingehende und ausgehende Rufnummern separat wählen. Allerdings liegt dann der AB der Station mehr oder minder brach. Es ist für ein Mobilteil nicht möglich, gleichzeitig an zwei verschiedenen Basisstationen (eigene Basis und FritzBox) aktiv angemeldet zu sein. Es geht nur eine.

Gruß Telefonmännchen
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,648
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Es ist für ein Mobilteil nicht möglich, gleichzeitig an zwei verschiedenen Basisstationen (eigene Basis und FritzBox) aktiv angemeldet zu sein. Es geht nur eine.
Das in #10 zitierte Gerät hat aber eine analoge Basisstation und zwei Mobilteile. Deshalb kann man auch ein Mobilteil an der Basisstation anmelden und das andere am DECT der Fritzbox.
 

(s)low

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das in #10 zitierte Gerät hat aber eine analoge Basisstation und zwei Mobilteile. Deshalb kann man auch ein Mobilteil an der Basisstation anmelden und das andere am DECT der Fritzbox.
Genau, es ist eine BasisStation und ein zusätzliches Bedienteil.
Ich könnte also zB die Basis analog an der Fritzbox "stecken/anschließen" und das zweite Bedienteil über DECT an der Fritzbox "anmelden"
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ich könnte also zB die Basis analog an der Fritzbox "stecken/anschließen" und das zweite Bedienteil über DECT an der Fritzbox "anmelden"
Ja. Dann kannst du auch den Geräten einzeln Rufnummern zuweisen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,648
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Genau, es ist eine BasisStation und ein zusätzliches Bedienteil.
Genauer, es ist eine BasisStation mit einem Bedienteil und ein zusätzliches identisches Bedienteil. :)

Die beiden Bedienteile verhalten sich aber unterschiedlich, wenn sie an unterschiedlichen Basisstationen angemeldet sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

(s)low

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Genauer, es ist eine BasisStation mit einem Bedienteil und ein zusätzliches identisches Bedienteil. :)
ei joh:)

aber eigentlich ist es eh egal, das Gerät habe ich schon gekauft und wird erstmal an die 7170 angeschlossen.
Die eigentliche Frage nach einer möglichen nachfolgebox (7270V3) ist ja auch hier beantwortet worden.

Also vielen Dank an alle Beteiligten, dann suche ich mal ne bezahlbare 7270V3 mit Rechnung!
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Da kannst du hier oder in der Bucht fündig werden.
 

(s)low

Neuer User
Mitglied seit
4 Jan 2007
Beiträge
169
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Da kannst du hier oder in der Bucht fündig werden.
Aha...
also seitdem ich weiß, dass man wg Garantie ne Rechnung braucht schließt das schon mal viele Boxen auf Ebay aus.
Und hier ist immer teuer, 120-130¤... da kann ich ja gleich eine ganz neue Box kaufen (zB 171¤@Amazon) die habe ich dann wenigstens nach 2 Tagen :)
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
... dass man wg Garantie ne Rechnung braucht ...
Leider reicht das auch nicht, man muss bei AVM der Erstkäufer sein, um Garantie zu bekommen. Also braucht man einen zuverlässigen Verkäufer, der einem bei der Garantieabwicklung hilft (sprich: in dessen Namen man das Gerät einsenden kann und der einem das reparierte oder Ersatz-Gerät, dass er dann von AVM bekommt, auch an einen weitersendet).

Persönlich bin ich, was die DECT-Funktionen der FBF angeht, etwas schwankend. Einerseits nutze ich das mit meinem MT-F und bin durchaus zufrieden, andererseits habe ich ein Gigaset SX353, mit dem mein Handy automatisch per Bluetooth koppelt, wodurch Handyanrufe an allen Telefonen klingeln. Irgendwie kann ich mit reinen schnurlosen Telefonen nichts anfangen (ich vergesse immer, wo sie liegen - und sie zu laden) und finde es besser, ein "normales" Telefon mit DECT-Basis zu haben.

Wenn Du allerdings eine 7270 nimmst, brauchst Du den AB der jetzigen Basis eigentlich nicht mehr - die FBF hat genug ABs und kann aufgenommene Nachrichten auch per Mail versenden. Also kann die Basis zur reinen Ladeschale degradiert werden (wobei es Energieverschwendung ist, eine Basis als Ladestation zu nehmen)
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,914
Beiträge
2,067,827
Mitglieder
356,957
Neuestes Mitglied
IBimsShweit