Umstieg von DSL 16 auf DSL 50, alte 7390 oder lieber 7520 bzw. 7590 verwenden? Welche hat auch besseres DECT?

woasined

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen
Ich bekomme in den nächsten Tagen ein Upgrade von DSL 16 auf DSL 50 bei 1&1. Letzte Meile ist wohl Telekom, falls das wichtig ist.
Momentan hab ich eine FB 7390 in Betrieb, bei der auch DECT für mein Fritzfon C4 aktiviert ist.
Diese wollte ich ursprünglich weiterverwenden und später evtl. mal auf ne 7590 wechseln, wenn sie grad im Angebot ist.

Jetzt hat mir 1&1 unerwartet eine FB 7520 zugeschickt, laut beiliegendem Schreiben kostenlos, obwohl die Hotline bei der Bestellung meinte daß eine monatliche Gebühr zu entrichten wäre. Das hatte ich dann abgelehnt mit dem Hinweis meine 7390 dann weiter zu verwenden.

Jetzt bin ich unsicher was die beste Wahl wäre, da meine Suche im Netz zum Teil widersprüchliche Infos ergeben hat.
Bleibe ich einfach bei der 7390 oder falls nicht, reicht die 7520 oder wäre es besser sie zu verkaufen und gleich auf die 7590 zu gehen? Inbetriebnehmen möchte ich die 7520 nicht, falls sie verkauft werden soll.

Meine Fragen dazu:
1 - macht es Sicherheitstechnisch Sinn die 7390 weiter zu verwenden oder spricht da was dagegen?
2 - wie fällt der Vergleich der drei Fritzboxen aus was WLAN Reichweite angeht?
3 - sehr wichtig ist mir die interne DECT Funktion. Welche der Boxen hat die größte Reichweite und gibt es evtl. auch Unterschiede in der Sprachqualität?
4 - die 7390 wird im Sommer schon extrem heiß, wie sieht es da bei den anderen beiden aus?
 

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
746
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,836
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
@woasined
Besser keine 7390. Nicht (primär) aus sicherheitstechnischen Gründen sondern wegen dem integrierten xDSL-Modem, welches i.V.m. aktivem Vectoring keine Glanzleistungen erbringt.
Also entweder eine 7362 SL, 7412, 7430, 7490, 7520/7530, 7530ax, 7560, 7580, 7583, 7590 oder 6890 LTE verwenden.
 

woasined

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote von Beitrag #2 gelöscht - siehe Forumsregeln]

Kann nicht an Wand gehängt werden aber sie hat ca. 2 cm Abstand zum Boden

[Edit Novize: Beiträge zusammen gefasst - siehe Forumsregeln]

OK dann behalte ich die 7390 einfach als Reserve.

Aber wie ist der Unterschied 7520 zur 7590 in Bezug auf Reichweite von WLAN und DECT?
Macht es Sinn die 7590 zu nehmen oder ist die 7520 da auch nicht schlechter?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,854
Punkte für Reaktionen
597
Punkte
113
Allein da die 7590 mehr WLAN Antennen hat ist WLAN besser in der Verbreitung und Leistung.

DECT ist eher egal, auch Sprachqualität ist gleiche.
 

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
746
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43
Kann nicht an Wand gehängt werden
Dann ist es kein Wunder dass sie so heiß wird. Wieso geht das nicht? Es muss auch nicht die Wand sein. Es kann auch ein Schrank oder Tisch o.a. sein. Hauptsache senkrecht.
 
Zuletzt bearbeitet:

woasined

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wird nur im Sommer so heiß. Seit sie etwas Abstand hat ist es besser.
Ich kenne aber niemand der sie senkrecht betreibt. Macht das auch einen Unterschied bei Reichweite WLAN bzw. DECT?
 

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
746
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43
Zuletzt bearbeitet:

woasined

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So, habe ich mich jetzt dazu entschieden erstmal die 7520 als Nachfolger der 7390 zu nehmen.
Ist bereits in Betrieb und weitgehend eingerichtet.
Die Umstellung von DSL16 auf 50 war auch bereits heute morgen und läuft bisher einwandfrei.

Zwei Fragen hätte ich noch.
Bis auf einen Raspberry Pi Streamer der an einem separarten LAN-Anschluss hängt, laufen meine div. PCs über einen älteren Netgear FS105 100 Mbit Switch. Allerdings sehr selten bis nie gleichzeitig.
Der Switch deshalb, da die PCs zusammen stehen und ich nicht mehrere LAN-Kabel verlegen möchte.
Eigentlich sollte der Switch für mein Verständnis immer noch schnell genug für DSL50 sein. Kann es trotzdem sein daß dieser jetzt ausbremst? Vielleicht eher weniger wegen Durchsatz aber wegen Latenz, im Vergleich zu einem modernen 1000Mbit? Oder kann man das vernachlässigen?

Zweite Frage zum WLAN.
Ehrlichgesagt weiß ich nicht mehr genau wie es bei meiner bisherigen Fritzbox 7390 war, nach der Einrichtung vor Jahren hab ich in die WLAN Einstellungen nie mehr reingeschaut. Bei der 7520 hab ich jetzt aber gesehen, daß man hier 2.4 und 5 GHz getrennt voneinander aktivieren kann, meine daß das bei der 7390 nicht ging, kann mich aber täuschen.
Was macht den mehr Sinn bei einer Entfernung von 3 - 6m? Hierüber laufen derzeit gelegentlich, aber nicht täglich 1-2 Handies und ein Laptop.
Nur 2.4 oder nur 5 GHz betreiben oder beide zusammen?
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,836
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Eigentlich sollte der Switch für mein Verständnis immer noch schnell genug für DSL50 sein. Kann es trotzdem sein daß dieser jetzt ausbremst?
Bei VDSL50? Nein. Vernachlässigbar. Es sei denn es gibt parallel im Heimnetz noch anderen (größeren) Traffic zwischen den Clients.
Der Switch kann dann übrigens auch gleich an LAN 3 oder 4 der 7520 angeschlossen werden, da mit originaler FW diese beiden Ports eh nur Fast-Ethernet unterstützen.

... meine daß das bei der 7390 nicht ging, kann mich aber täuschen.
Das ging auch bei der 7390. Erweiterte Ansicht vorausgesetzt.

Was macht den mehr Sinn bei einer Entfernung von 3 - 6m?
5GHz. Es sei denn du meinst 3-6m Stahlbeton... :D
 

woasined

Neuer User
Mitglied seit
15 Feb 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Super. Danke für die schnellen Infos.
In dem Haus (älteres Modell) gibts definitiv noch keinen Stahlbeton, schon gar nicht in der Dicke.;)
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via