[Frage] Umstieg von VDSL auf Glasfaser

RalfCux

Neuer User
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,
endlich sind auch wir mal dran. Glasfaser (EWE) kommt. Dauert aber noch eine Zeit, aber man macht sich ja schonmal so seine Gedanken.
Es gibt von der EWE die FritzBox 5530 Fiber, soweit so gut. Aber die Box hat keinen ISDN-Port, wo ich meine Telefonanlage (Auerswald COMpact 5020 VoIP) anschließen kann. Kann ich dann meine vorhandene FritzBox 7590 hinter der 5530 anschließen, und den ISDN-Port der 7590 nutzen?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,859
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Wieso braucht eine VoIP Anlage noch alten S0 Port?

Und ja, kannst an 7590 als IP Client Telefone anmelden/anschließen. Bei Mesh am besten Telefonie mit übernehmen, ist ein extra Haken.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,836
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Kann ich dann meine vorhandene FritzBox 7590 hinter der 5530 anschließen, und den ISDN-Port der 7590 nutzen?

In dem Fall würde ich eher dazu übergehen, anstatt der 5530 einen "einfachen" ONT bzw. Medienkonverter zu verwenden (entweder bei EWE anfragen ob sie diesen anstatt der 5530 zur Verfügung stellen oder einen eigenen verwenden, imo verwendet EWE bei FTTH doch AON bzw. 1GBase-BX, da müsste also ein einfacher Medienkonverter genügen, bin mir da aber nicht ganz sicher). Dieser wird dann per Patchkabel mit dem (blauen) Ethernet-WAN-Port der 7590 verbunden.

Edit:
Oder aber man koppelt die 5020 VoIP tatsächlich nicht per S0-Bus mit dem Router sondern per SIP, dann reicht auch die 5530 anstatt der 7590.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,859
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Muss es spezieller ONT sein? Bei Amazon bekommst eine Wandler für etwa 20€ hinterhergeworfen.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,836
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Kommt erst einmal darauf an, ob xPON (GPON, XGSPON) oder AON (1GBase-BX ist dann üblich). Bei AON ist es ggf. einfacher/günstiger einen passenden Medienkonverter zu finden. Bei GPON könnte man evtl. auch das "Glasfaser-Modem 2" der Telekom verwenden. Ist davon abhängig, welches Anmeldeverfahren der FTTH-Netzbetreiber bei GPON für kundeneigene Geräte verwendet.
 

RalfCux

Neuer User
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Also beim Antrag für Glasfaser fragt EWE nach ob man die 5530fiber haben möchte, oder einen eigenen Router verwenden möchte. Beim verwenden eines eigenen Routers solle man darauf achten das dieser AON unterstützt. Ich habe ja noch viel Zeit bis Glasfaser kommt. Vielleicht sollte ich mich schon jetzt mal damit beschäftigen die Auerswald per SIP mit der Fritzbox zu koppeln, geht ja wohl auch mit der jetzt vorhandenen FritzBox 7590.

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney


Habe gerade mit EWE telefoniert. Die bzw der Mitarbeiter sagte auch, entweder mit einem Medienkonverter direkt die Fritzbox 7590 verwenden. Oder die Fritzbox 5490 benutzen, diese müßte ich selber kaufen, weil EWE nur die 5530 raus gibt. Die 5490 kannte ich garnicht, die hat den ISDN-Port noch.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
3CX

Statistik des Forums

Themen
237,937
Beiträge
2,103,221
Mitglieder
360,450
Neuestes Mitglied
Schlummer Pieps

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse