unbekannter Umstellungstermin von ISDN auf Analog

wolvo

Neuer User
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Forum,

hab mich mit der Suchfunktion einige Zeit beschäftigt und dabei -wie immer- super interessante Dinge gefunden, die ich auch gleich mal in meiner FB anwenden werde.

Bei einem Problem bin ich aber leider nicht fündig geworden, was nicht heißen soll, dass dieses nicht behandelt wurde.
Hier also mein Prob:

Heute habe ich im T-Punkt meinen ISDN-Anschluss auf nen normalen analogen von der Telekom umstellen lassen. Der freundliche Mensch hat gemeint, dass es wohl Anfang Oktober sein wird. Den genauen Termin konnte er mir aber nicht nennen *toll*.
Nun habe ich das Problem, dass ich "Anfang Oktober" noch im Urlaub bin und in dieser Zeit meine (ahnungslosen) Eltern allein daheim sind.

Momentan hängt die ISDN-Anlage mit einem RJ45-Kabel an der FB 7170 auf S0, doch was muss ich bzw. mein Dad machen, wenn die Umstellung von ISDN auf analog erfolgt ist?

Ich dachte mir, dass man Folgendes macht, sobald man die Umstellung auf analog bemerkt hat:
1) Stecker, der aus der ISDN Dose kommt vom Splitter nehmen
2) schwarzes Ende vom Y-Kabel mit "TAE auf RJ45"-Adapter versehen und am Splitter einstecken
3) Los gehts

Ist das so richtig und kann ich die Einstellungen in der FB "ISDN Endgeräte / Anschlussart" so belassen oder muss ich nach der Umstellung auf analog auch da was ändern???

Das Ganze wollte ich mal vorab (noch mit ISDN) testen, doch das ging nicht.

Wäre echt froh, wenn mir jemand ne kurze Info schicken könnte, damit ich keinen Stress im Urlaub habe, wenn daheim das Telefon nicht mehr gehen sollte.

Vielen Dank schon mal vorab.
Wolvo
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,918
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Die Anschlussart (ISDN/Analog) und dann auch die MSN-Nummer(n) musst Du dann auch anpassen. Wenn es nicht anders geht, zeige Deinen Eltern einfach, wie sie ein analoges Fon direkt in den Splitter stecken (wo jetzt noch der NTBA klemmt). Dann sollen sie halt die kurze Zeit noch warten, bis Du wieder da bist und in dieser Zeit nicht so viel anrufen ;)
 

wolvo

Neuer User
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Novize,

vielen Dank für die schnelle Info. Hab jedoch ein Problem: In unserem Haushalt gibt es kein analoges Telefon mehr. Wir haben die Gigaset 2060 isdn - Anlage mit 2 Mobilteilen.

Wir sollten also das Problem anders lösen ;-)
Vielleicht können wir nochmals schnell auf mein erstes Posting eingehen: Ist die Verkabelung nach der Umstellung auf analog so korrekt beschrieben?
Wenn ja, dann müsste ich ja nur noch im fritz.box-Menü auf analog umstellen und die Hauptrufnummer von der Telekom eintragen. Die anderen Nummern kann ich ja dann einpflegen, wenn ich wieder aus dem Urlaub zurück bin. - Bin ich da richtig oder hab ich grad nen Knoten im Hirn?

Danke und Gruss.
 

KuniGunther

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Jun 2005
Beiträge
2,187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Novize schrieb:
Die Anschlussart (ISDN/Analog) und dann auch die MSN-Nummer(n) musst Du dann auch anpassen.
Die Anschlussart, die in der Box ausgewählt werden kann, hat nicht wirklich viel Einfluss auf die Funktionalität, die eingetragenen MSN aber schon. (Man kann ja auch theoretisch auch Analog und ISDN parallel nutzen.)

Du hast eine ISDN-Anlage am S0, die die MSN auswertet. Anders als bei ISDN wird bei Analog keine MSN übertragen. Um den Ruf jetzt richtig an Deine Anlage weiterzuleiten ist der Eintrag der Nummer unter Analaganschluss in der FB nötig (der bleibt auch bestehen, wenn Du wieder auf ISDN umschaltest).

Sind denn in der ISDN-Anlage alle Eure MSN konfiguriert? Wenn ja, muss vor allem die ISDN Anlage umkonfiguriert werden, da ja sonst eventuell manche Telefone (die auf die weggefallenen MSN liefen) nicht mehr klingeln.

Ist in der Anlage nur die Haupt-MSN konfiguriert, kannst Du einfach (auch jetzt) in der FBox auf Analog umschalten, die MSN eintragen und wieder zurückschalten. Jetzt ist dem Analog-Anschluss diese MSN zugeordnet und das Umkabeln sollte reichen. Aber: Wenn Du jetzt unter "ISDN-Nebenstellen" schaust, hast Du "Festnetz: Haupt-MSN" zweimal. Solltest Du auf diese Nummer eine Weiterleitung/Rufsperre/etc. eingerichtet haben, gilt die nur für die ISDN-MSN, da die zwar gleich heißen, aber unterschiedlich sind.

Wenn Du in der ISDN-Anlage gar nichts konfiguriert hast, d.h. sie reagiert auf alle Anrufe, sollte sogar der Eintrag unter Analoganschluss nicht nötig sein.

Edit: Ob das bei einer Firmware > .12 anders ist, weiß ich nicht.

Edit2: Warum sagst Du der Telekom nicht einfach, dass der Auftrag erst ab einem bestimmten Termin ausgeführt werden soll? Und den genauen Termin bekommst Du in der Auftragsbestätigung oder später nachgereicht.
 

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
wolvo schrieb:
Der freundliche Mensch hat gemeint, dass es wohl Anfang Oktober sein wird. Den genauen Termin konnte er mir aber nicht nennen *toll*.
Warum hast Du nicht einen Wunschtermin nach Deinem Urlaub angegeben? Frag doch mal nach, ob Du das noch machen kannst.

Außerdem verschickt die T-Com grundsätzlich vorher eine Auftragsbestätigung in der normalerweise der Schaltungstermin genannt wird.
Übrigens sollen die Techniker unmittelbar vor einer Umschaltung (analog ->ISDN, ISDN ->analog) den Kunden telefonisch infromieren, damit die Endgeräte geändert werden können. (SOLLEN! wird aber wohl nicht in jedem Fall gemacht.)

1) Stecker, der aus der ISDN Dose kommt vom Splitter nehmen
Hä? Was soll das sein?

Im wesentlichen ist das sehr einfach:

Wenn am Tag der Umschaltung das grüne Kontrollicht am NTBA ausgeht, die Verbindung vom Splitter zum NTBA trennen.
Wie von Dir beschrieben das Y Kabel mit dem TAE Stecker versehen und in die TAE Buchse am Spliter stecken.
Die Fritz Box unter den Telefonie Einstellungen, ISDN Endgeräte Festnetzrufnummern auf analog Umstellen.
Fertig.

Das Ganze wollte ich mal vorab (noch mit ISDN) testen, doch das ging nicht.
Was wolltest Du denn da testen? Solange am Splitter kein analog Signal anliegt kann das auch nicht funktionieren.

Du könntest mal probieren, ob man die Fritz Box schon vorher auf analog umstellen kann, keine Ahnung ob das geht.

Oder Du besorgst Dir einen Terminal Adapter und schließt die Fritz Box daran an, der verhält sich dann wie ein analog Anschluß.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Du kannst in der Firtz!Box schonmal die Nummer für Analog eintragen.
Die bleibt erhalten, auch wenn man dann wieder auf ISDN stellt.

Rausgeht wird die Box nach der Umstellung merken, das ISDN nicht geht und dann macht die ein Fallback auf VoIP oder analog.

Ich glaube, die versucht es erst per Analog und wenn auch das nicht klappt per ISDN.

Einfach mal den ISDN-stecker der box ziehen und gucken, was die beim raustelefonierne auf dem Gigaset zeigt, wenn das Gigaset nicht schon zu alt für solche Anzeigen ist.
 

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Die 2060 hat doch zwei analog Ports, daran könntest Du Testweise ja mal die Fritz Box anschließen und schauen, ob sie dort das interne Amt holt (dann aber automatische Amtsholung deaktivieren.
So denke ich mir dern TEST(!)Aufbau:
NTBA --> FBF trennen
Splitter DSL --> FBF trenne
FritzBox mit dem Y-Kabel und entsprechendem Adapter mit dem TAE Anschluß der Gigaset Anlage verbinden, (Amtsholung deaktiviert)
- Telefon abnehmen, es sollte eigentlich der interne Wählton der Gigaset zu hören sein.
- Intern mit Handteil den analog Port der Gigaset anählen, das Gespräch sollte an einem Handteil signalisiert werden.

Ist allerdings etwas gefrickel, ich würde zum Testen eher einen TA oder eine alte FritzBox nehmen.
 

wolvo

Neuer User
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
florianr schrieb:
Im wesentlichen ist das sehr einfach:

Wenn am Tag der Umschaltung das grüne Kontrollicht am NTBA ausgeht, die Verbindung vom Splitter zum NTBA trennen.
Wie von Dir beschrieben das Y Kabel mit dem TAE Stecker versehen und in die TAE Buchse am Spliter stecken.
Die Fritz Box unter den Telefonie Einstellungen, ISDN Endgeräte Festnetzrufnummern auf analog Umstellen.
Fertig.
Genau, so hab ich es eigentlich gemeint nur waren mir die "Fachausdrücke" (NTBA) nicht geläufig.

Hey, das ist ja super geil, wie einem hier mal wieder geholfen wird - vielen Dank, echt klasse.

Eine Frage hab ich noch:
Meine momentane Einstellung in der FB 7170 sieht wie in der Anlage aus.
Soweit ich jetzt alles verstanden hab, reicht es, wenn ich wie oben (siehe Quote) umstöpsle und die momentanen Einstellungen einfach beibehalte, richtig?

Nochmals vielen Dank.
Gruss
wolvo
 

Anhänge

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Also ich bin mir da nicht sicher, ich glaube zwar, daß mega recht hat und die Box auch so (auf ISDN eingestellt) am analog Anschluß läuft, aber kann das hier nicht ausprobieren.
Ansonsten stimmt alles.
Zeig Deinen Eltern halt wie sie das umstellen können für alle Fälle.
 

Psychodad

Mitglied
Mitglied seit
31 Mai 2005
Beiträge
277
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ganz einfach....

Hi

Ich weiss nicht ob ein NTAB bei euch das gleiche ist... aber ich hab das so gemacht:

Die FB an einen analogen Anschluss des NTAB anschliessen und konfigurieren - fertig.

Nach deinen Ferien kannst Du dann in Ruhe das NTAB entfernen und alles richtig verkabeln.

Voraussetzung ist halt das dein NTAB eine analoge Leitung durchschleift...müsste in der Anleitung dazu stehen.

Gruss

Psychodad
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Das was du NTAB nennst, ist wohl eine Arcor Starterbox. Die gibts auch unter anderen Namen.

Aber ein NTBA kann sowas nicht.
 

wolvo

Neuer User
Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
40
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Alles klar Freunde, dann werd ich das so machen - vielen lieben Dank für die tolle und schnelle Hilfe.

Gruss
Wolvo
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,920
Beiträge
2,028,165
Mitglieder
351,084
Neuestes Mitglied
knuller