Unrechtmäßige Abbuchung durch 1&1

Wäldler.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Jul 2008
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Bin eigentlich ein zufriedener 1&1 Kunde.
Jetzt hat sich die Firma bei mir aber einen ganz schönen Lapsus geleistet.
Zum Hintergrund:
Auf Grund von Problemen, mit der mir zu gesandten, FB 7390 wurde die Box gegen eine FB 7270 getauscht. Die FB 7390 sollte ich innerhalb einer bestimmten Frist zurück senden.Das habe ich getan.
Laut DHL-Sendeverfolgung habe ich die Box am 30.12. 2011 im DHL-Shop
eingeliefert und am 31.12.2011 ist die Box bei 1&1 eingetroffen.
Damit dachte ich,dass die Sache erledigt ist.
Weit gefehlt!!
Am 06.02.2012 wurden von meinem Konto 249,00 ¤ für die Box abgebucht.
Meine telefonische Reklamation wurde entgegen genommen und ich setzte eine Frist zur Rückbuchung.
Bis jetzt ist noch nicht's passiert.
Wenn so ein "Irrtum" auftritt sollte man dann doch davon ausgehen ,dass wenigstens auch eine Entschuldigung erfolgt.
Auch weit gefehlt.
So arbeitet 1&1 mit dem Geld kleiner Leute (Rentner).Die müssen es sehr nötig haben
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,883
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ist schon eine leicht unverschämt. Momentan stehe ich mit denen auch auf Kriegsfuss.
 
H

Hans Juergen

Guest
Hat denn 1&1 die Rücksendung inzwischen bestätigt? Es könnte ja auch eine falsche Annahmebestätigung sein... Hast du 1&1 seinerzeit über die Rücksendung informiert?
Du kannst das Risiko eingehen und die Abbuchung stornieren. Wenn dann die Sendung tatsächlich nicht bei 1&1 eingegangen sein sollte, müsstest du dich mit DHL auseinandersetzen...
 

Wäldler.

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Jul 2008
Beiträge
1,286
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Bei meiner telefonischen Reklamation bestädigte der 1&1 Mitarbeiter ,dass die Box am 03.01.2012 eingebucht wurde.
Das Telefongespräch wurde nach meiner Zustimmung bei 1&1 aufgezeichnet.
 
H

Hans Juergen

Guest
Na ja, 2 unabhängig falsche Aussagen werden es wohl nicht sein, also kannst du die Abbuchung ungestraft widerrufen. Die Wertstellung bei Widerruf erfolgt rückwirkend. Das Geld war dann also nie weg...

Edit: Von der Rückbuchung solltest du aber 1&1 per Mail/Telefon informieren, damit nicht parallel von denen eine Rücküberweisung kommt...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SteffenGrün

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19 Mai 2005
Beiträge
2,634
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Naja, irgendwie war es schon weg. Nur eben nicht lange.

Und falls sie es wirklich überweisen, kann man es ja in den nächsten Tagen gemütlich zurücküberweisen. Eilig hat es 1&1 im umgekehrten Fall ja auch nicht.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,840
Beiträge
2,027,316
Mitglieder
350,932
Neuestes Mitglied
dengel80