Unterstützt C450IP irgendeine QoS (z.B. durch eine TOS Markierung)?

akbor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
878
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo Ihr C450IP-Besitzer :)

[zuerst ein wenig OT]
ich habe mir dank eBay auch dieses Telefon gegönnt und muss sagen ich bin fast begeistert von dem Teil. Habe seilten bei irgendeiner VoIP-Hardware so wenig Zeit gebraucht um sie anzuschliessen und zu konfigurieren. Ich glaube das waren nicht mal 3 Minuten, vielleicht kommt langsam die Übung :D

Ich habe oben "fast" geschrieben, es hat mich einmal nach ein paar minuten aus der Leitung geworfen. Sowas ist mir mit meinem HT-486 noch nie passiert, aber vielleicht ist es meinem ISP oder meinem VoISP zuzuschreiben, wer weiss. Ich werde es mal beobachten.

Begeistert bin ich von den Schnelligkeit, mit der eine Nummer über VoIP gewählt wird. Ich glaube wenn mein HT-486 noch nicht mal angefangen hat zu wählen, da habe ich mit dem C450IP schon eine stabile Verbindung.

Ein Feature vermisse ich, es wäre nur zu schön gewesen, wenn man in C450IP wenigstens 2 SIP-Anbieter gleichzeitig programmieren könnte... :rolleyes: Egal, vielleicht kommt bals ein Nachfolgemodell, das sowas kann.
[OT ende, ab jetzt wird es ernst]

Jetzt habe ich eine ernste technische Frage an Euch. Weiss jemand, ob C450IP irgendeine Art von QoS unterstützt? Am liebsten wäre mir, wenn es die SIP- und RTP-Pakete, die es verschickt, mit TOS (Type of Service) markieren würde. Z.B. 0x68 bei SIP-Paketen und 0xb8 bei RTP-Paketen. Tut es das, oder trägt es wenigstens irgendeine Kennung ein? Beim HT-486 konnte man z.B. einen Wert für QoS Level 3 (RTP) eintragen, bei den Fritz!Boxen kann man im Experten Modus sowohl SIP als auch RTP mit beliebigem Wert (0x0.. 0xFF) markieren. Beim C450IP bin ich bis jetzt nicht fündig geworden.

Ich frage mit folgendem Hintergrund, auf meinem Router läuft ein Script, das die entsprechende Pakete filtert und in die Queue mit der hohen Priorität einstellt. Man könnte zwar auch nach dem Port (5060, 5004) filtern, aber TOS ist meiner Meinung nach die elegantere Methode.

Danke Euch im Voraus für die Infos!

Gruß

Robert

P.S./EDIT: in der Zwischenzeit habe ich im Handbuch gefunden, dass C450IP TOS und Diff-Serv unterstützt, aber welche Werte für TOS trägt das Ding ein :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

dudeldicht

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
RTP 0xb8

Das 450IP besitzt in der Tat ein Layer3 QoS für die Real Time Daten.
In den RTP Daten wird der Class Selector 5 und der Differentiated Service Code Point 46 eingetragen.
Das ergibt einen DiffServ Value von 0xB8

Die SIP Daten werden hingegen nicht differenziert und werden mit Std. 0x00 gesendet.

In alten SW Versionen ist der Class Selector für RTP noch auf 6
DiffServ 0xC0
 
Zuletzt bearbeitet:

akbor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
878
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke,

genau danach habe ich gesucht! Woher stammen diese Daten, wenn's kein Geheimnis ist?

Gruß

Robert
 

littlewhoo

Neuer User
Mitglied seit
30 Mai 2006
Beiträge
56
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
akbor schrieb:
genau danach habe ich gesucht! Woher stammen diese Daten, wenn's kein Geheimnis ist?
Ich weiß nicht, woher Dudeldicht diese Infos hat. Aber wenn Du mit Wireshark den Traffic mitschneidest, kannst Du Dir alle Datenpakete fein säuberlich aufgedröselt bis runter auf OSI Layer 2/Ethernet Ebene anschauen. Im IP Header findest Du dort auch die von Dir gesuchten Informationen.
 

akbor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
878
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi,

habe heute nach 2mal Nachfragen auch eine Antwort von Siemens bekommen. Die sind nicht die schnellsten, aber die haben wenigstens überhaupt geantwortet ;)

EDIT: aber rechnen kann der nette Mitarbeiter von Siemens doch nicht, denn 10111000b ist 0xB8 und nicht 0xD8 (was auch mit der Info von dudeldicht übereinstimmt)

Sehr geehrter Herr XXX,

vielen Dank für Ihre Information.

Die Werte sind wie folgt:

RTP: DSCP =101110b ==> TOS = 10111000b = 0xD8 (EDIT: falsch, es ist 0xb8!)

SIP: DSCP =000000b ==> TOS = 00000000b = 0x00

Mit freundlichen Grüßen

XXX XXX
Siemens Customer Care Center
Gruß

Robert
 
Zuletzt bearbeitet:

dudeldicht

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich bin’s noch mal...

Einen Codepoint mit dem Value 0xD8 gibt es laut IANA (www.iana.org ) nicht.
Der empfohlene Wert für VoIP ist „Expedited Forwarding“ (EF) Class siehe RFC 3246.
Das bedeutet, dass der Codepoint auf 101110 (46) steht.
Inklusive der zwei Bit Explicit Congestion Notification, die hier auf Null gesetzt sind (Not-ECT) macht das 10111000 ( 0xb8 )

Irgendein dummes Gefühl sagt mir aber, dass in deiner Software Version noch der Class Selector auf CS6 steht, also den DSCP 48 hat. Dieser liegt von seiner Priorität noch höher als der empfohlene Wert und ist eigentlich für IP routing Protokolle vorgesehen.
Inklusive der zwei Bit wird dein ToS Feld also auf 0xC0 stehen.

Frag nicht, mein Gefühl trügt mich nie ;)

Gruß
dudeldicht
 

akbor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
878
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi dudeldicht,

ich hatte gestern Abend auch ein ganz dummes Gefühl, genau so wie du. Weil ich eigentlich genau weiss, dass TOS = 0xb8 in Siemens C450IP nicht stimmen kann. In meinen alten VoIP-Adapter (HT-486) habe ich diesen Wert (0xb8) für Level 3 QoS eigenhändig eingetippt. Und die entsprechende Filterregel in meinem Shaper-Script hat auch wunderbar funktioniert. Mit dem C450 geht die Regel nicht mehr, d.h. die RTP-Daten mit TOS = 0xb8 werden nicht richtig priorisiert. 0xd8 stimmt natürlich schonmal zweimal nicht. Heute Abend werde ich dein dummes Gefühl vielleicht bestätigen und das Script mit TOS = 0xc0 laufen lassen. Ist gestern Abend doch ein bisschen spät geworden.

Gruß

Robert
 

akbor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
878
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@littlewhoo

sorry für die späte Antwort, ich hätte es normalerweise sofort mit Wireshark untersucht, so wie du es vorgeschlagen hast. Aber wie komme ich an die C450-Daten denn ran? Mein Notebook hängt jetzt an einem Router als Client, genauso wie C450IP (siehe Signatur unten). D.h. die Daten vom C450 werden doch eigentlich an meinem Notebook vorbei zum WAN-Port geroutet. Ich bräuchte doch einen PC mit 2 Netzwerkkarten (als Bridge konfiguriert), um die Daten durch den PC/Wireshark "durchrouten". Oder stelle ich es mir zu kompliziert vor? :)
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
im Promiscous-Mode sollte das gehen, du du capturesd mit der Firtz!Box und wertest das dann mit Wireshark aus.
 

akbor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
878
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
hi mega,

ich habe keine fritzbox, ich habe einen asus wl-500g. und er kann von haus aus keine pakete aufzeichnen. ich kann mir durchaus vorstellen, dass es irgendwelche linuxpakete dafür gibt, die ich nachinstallieren könnte, aber das bedeutet schon wieder recherchieren recherchieren und noch mal recherchieren... und mein flash ist auch nicht gerade riesig, um irgenwas zusätzliches zu installieren. ich hätte gehofft, dass mir einer diese info geben kann. und jetzt hoffe ich, dass das "dumme gefühl" von dudeldicht doch nicht so dumm ist. mal schauen.

gruß

robert
 

akbor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
878
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Und bingo,

TOS = 0xc0 für die RTP-Daten ist richtig, habe es gerade eben ausprobiert - die Daten landen in der richtigen Queue. Dudeldicht, ich danke dir!:groesste:

Bis zur nächsten FW-Version dann? ;)

Gruß

Robert

P.S.: Siemens Customer Service must die :keule:
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Und wie ist es mit Promiscous Mode?
Evtl steckst du zwischen Router und Gigaset einen Hub (nicht Switch) oder Profi-Switch mit Mirror-Port. Dann sollte das klappen.
 

akbor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
878
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ein Hub wäre auch eine gute Idee... wenn ich einen hätte. Aber was soll's, mein Problem hat sich zumindest bis zur nächsen Firmware-Version erledigt.
 

akbor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Jul 2006
Beiträge
878
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ein paar Monate und ein paar Firmware-Versionen später habe ich doch einen Weg gefunden, die Informationen direkt aus dem Ethernet-Traffic rauszufischen. Es ist ja relativ einfach, ich hätte viel früher darauf kommen können :oops:

Ich habe unter XP die WLAN-Verbindung freigegeben, so dass man ans Ethernet Clients anschliessen kann, die diese Verbindung nutzen können. Dann mein C450 IP als Client an das Ethernet angeschlossen. So kann man wunderbar mit Wireshark Pakete mitschneiden, die zwischen WLAN und ETH geroutet werden.

In der FW 1057 sind die gesendeten RTP-Pakete mit 0xb8 markiert. So sollte es sein.



Gruß

Robert
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,635
Beiträge
2,025,000
Mitglieder
350,510
Neuestes Mitglied
Ersau