.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ursache gefunden : Probleme mit Anrufbeantworter

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von jochen, 30 Sep. 2004.

  1. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Man liest oft, daß es mit der Firmware 128 oder größer Probleme bei ankommenden Anrufen auf dem analogen T-Net gibt: Telefon klingelt (oder auch nicht) beim Abheben ist keiner dran (Besetztzeichen o.ä.).
    Bei mir besteht dieses Problem mit dem Anrufbeantworter (tiptel 340 CLIP), nicht jedoch mit dem Telefon. Mit Firmware 133 wurde das Problem nicht behoben. Nach allem was ich in diversen Foren gelesen habe, habe ich folgende Theorie: es muss was mit dem CLIP zu tun haben. Vor 128 ging CLIP am Analoganschluss überhaupt nicht. Seit 128 scheint es bei einigen zu gehen, andere haben dafür große Probleme mit dem "angerufen werden".

    Um meine Theorie zu verifizieren wüsste ich gerne von allen die seit FW 128 Probleme mit ankommenden Anrufen auf dem analogen Festnetz haben folgendes:

    1. Habt ihr das Komfortmerkmal "CLIP"? Bei T-Net Standard ist es normalerweise deaktiviert, bei T-Net 100 ist es aktiviert. Muss aber nicht bei jedem so sein, bitte unbedingt vergewissern ob der Anschluss CLIP hat oder nicht.

    2. Hat das gestörte Endgerät die Funktion CLIP?

    Bei mir ist die Situation folgende: Anschluss hat kein CLIP, Telefon hat auch kein CLIP und funktioniert, AB hat CLIP und funktioniert nicht.

    Gibt es jemanden der FW 128 oder 133 hat, einen T-Net Standard Anschluss ohne CLIP, ein Telefon mit CLIP, und der kein Problem bei ankommenden Anrufen aus dem Festnetz hat?
     
  2. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Habe T-Net Standard und kein Clip und ein Siemens Telefon mit Clip und keinerlei Probleme mit der 133er.
     
  3. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    hi jochen, das problem liegt wohl an deinem ab. ic habe 3 verschiedene anal. telefone an der box, und bei einem geht clip nur sporadisch, bei den beiden anderen immer.




    kudde
     
  4. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin mir absolut sicher, daß das Problem nicht am AB liegt.

    1. Es handelt sich um einen tiptel 340 CLIP, falls dir das was sagt. Der Rolls Royce unter den ABs. Made in Germany.

    2. Er funktioniert seit Jahren problemlos am T-Net Standard Anschluss.

    3. Er funktioniert problemlos an der Fritzbox mit Firmware 116 und 123.

    4. Das Fehlverhalten tritt nur auf, wenn ein Anruf über Festnetz hereinkommt. Bei Anrufen über Internet nicht! Wie bitte soll dieser Unterschied durch Hardware erklärbar sein?

    Auch wenn AVM und alle Fans dieser Firma es nicht wahr haben wollen: die Box hat mit Firmware 128 und 133 eine Macke!
     
  5. BochumerJunge

    BochumerJunge Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich finde dein Anliegen hochinteressant und habe es mal zum Anliegen genommen mich endlich mal zu registrieren. Seit der Version 128 habe ich Probleme bei ankommenden Anrufen. Per Selbstest sieht es so aus, daß zunächst die Festnetz-Lampe auf der Box angeht, 1-2 Sekunden später klingelt das Telefon, die Lampe geht unmittelbar wieder aus, das Telefon klingelt weiter. Falls man rangeht hört man ein Besetztzeichen, für den Anrufenden erscheint alles normal, außer das der AB nicht anspringt.

    Zu deinen Fragen:
    1) Ich habe noch einen T120-Vertrag (bis Ende Oktober, anschließend T-Net Standard, demnach zur Zeit Clip;
    2) Das Telefon (Sinus 700K, auf der Basis steht jedoch 710K) unterstützt theoretisch Clip

    Clip geht jedoch, wenn überhaupt nur sporadisch, ich habe das Gefühl, daß nur Nummern angezeigt werden, die im Telefonbuch abgespeichert sind, jedoch keine fremden. Seit gestern habe ich die 133 drauf und (bis jetzt) keine Probleme, habe aber ein ungutes Gefühl. Bringt die Clip-Funktion der Box eigentlich was? Jedenfalls finde ich seit der 128 die Probleme mit der Box sehr nervig, sollte sich nicht bald was ändern, werde ich sie wohl über EBay veticken. Angenehme Nachtruhe wünscht ein vom UEFA-CUP-Spiel noch völligt erledigter
    BochumerJunge
     
  6. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nach den bisherigen Schilderungen muss ich meine Theorie korrigieren. Es scheint ja auch Leute zu geben, die mit einem CLIP-fähigen Telefon an einem T-Net Standard Anschluss kein Problem haben.

    Ich habe nochmal nachgedacht und mir ist folgendes aufgefallen:
    Im Fehlerfall (Gespräch kommt über T-Net Standard herein) hebt der AB ab, beginnt mit seiner Ansage, unterbricht diese jedoch binnen Bruchteilen einer Sekunde, spielt die Endansage ab und legt auf.
    Genauso benimmt er sich auch, wenn man in den Fernabfragemodus wechselt und eine falsche PIN eingibt. Fernabfragemodus beginnt mit Eingabe einer beliebigen Ziffer (1. Stelle PIN, unterbricht die Ansage), falsche PIN führt zu Endansage und auflegen.

    Meine Theorie ist nun folgende: kommt ein Gespräch über T-Net Standard herein (also ohne CLIP), generiert die Fritzbox irgendeinen Unsinn als CLIP Code, welcher vom AB als Eingabe einer PIN gewertet wird.
    Einem Telefon macht das natürlich nichts, einem Anrufbeantworter mit Fernabfrage allerdings schon. :evil:
     
  7. udosw

    udosw Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2004
    Beiträge:
    1,114
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hannover
    Hast Du das CLIP in der Box für die betreffende Nebenstelle schon mal abgeschaltet?
    Häng doch statt des AB mal dein CLIP-fähiges Telefon drann, dann müsste dieser 'Unsinn' ja angezeigt werden.
    Bei mir (allerdings ISDN-Anschluss) wird CLIP auf einem alten AEG CLIP Phone C korrekt angezeigt, auf einem neuen Audioline DECT 7800 fehlen jedoch unregelmäßig Ziffern der CLIP-Nummer.
    Übrigens kann man CLIP auch unabhängig von der Amtsleitung testen: Bei internen Anrufen (Fon1 - Fon2) wird **1 bzw. **2 als CLIP-Nummer angezeigt.
    Udo
     
  8. Elmo

    Elmo Mitglied

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    313
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hattingen
    :iih:

    Sorry, mußte sein.... :lach:
     
  9. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, aber das wäre mal einen Versuch wert.
    Andererseits möchte ich CLIP aber schon nutzen. Mein T-Net überträgt das zwar nicht, aber bei VoIP-Anrufen klappt das ganz gut. Sogar Buchstaben werden im Display des tiptel angezeigt. Wenn mich z.B. der Mark über Sipsnip anruft, steht im Display seine Sipsnip Userkennung "markbeu" :D
    Das funktioniert sogar mit Firmware 123 ganz prächtig.

    Außerdem scheue ich auch das Risiko jetzt nochmal testhalber 133 aufzuspielen, um dann mit recover.exe wieder auf 123 zurückzugehen. Wer weiss ob das jedesmal funktioniert, so ganz wohl ist mir nicht dabei. Und da ich bei 133 keine großartigen Verbesserungen gegenüber 123 entdecken kann, stellt sich schon die Frage ob es Sinn macht solch ein Risiko einzugehen.
     
  10. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ursache gefunden

    Jetzt habe ich die Ursache für die Probleme mit dem AB:
    Die Fritzbox erzeugt seit Firmware 128 nach dem Abheben des AB einen kurzen "Piep", irgendein DTMF-Ton.
    DTMF-Töne während der Ansage interpretiert der AB als Eingabe einer PIN für die Fernabfrage. Bei falscher PIN kommt die Endansage und er legt auf.

    Wenn ich die Fernabfrage deaktiviere legt er nicht mehr auf.
    Ein entfernen des Häkchens bei CLIP in den Merkmalen der Nebenstelle ändert nichts.

    Jetzt hoffe ich dass AVM auf diese Fehlerbeschreibung reagiert und diesen Piep wieder abstellt.
     
  11. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Oder du bekommst von AVM eine solche Meldung "Ich habe das Problem zur Untersuchung weitergegeben. Ich möchte an dieser
    Stelle aber gleich einräumen, dass der Behebung dieses Fehlerbildes (sofern
    es eines auf unserer Seite ist) keine sehr hohe Priorität eingräumt werden
    kann. Bitte prüfen Sie künftige Firmware-Update dahingehend, ob das
    Fehlerbild noch auftritt."
     
  12. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Für das Problem habe ich auch eine Lösung: dann wird die Box auf ebay eingestellt, verkauft AVM halt eine neue weniger, dafür eine gebrauchte mehr. :wink:
    Und dann kommt ein richtiger DSL-Router ins Haus mit einem Sipura SP-3000 dran. Ihr könnt mich ja in Sachen Router schonmal beraten. :D

    Bin soeben wieder mittels recover.exe zu 123 zurück. Das recover.exe funktioniert gut. :wink:
     
  13. lunzet

    lunzet Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    also zu eierlegenden wollmilchsau spa-3000 kann ich nur folgendes sagen:
    einfach zu konfigurieren ist das ding wirklich nicht. ich habs gerade wieder bei ebay vertickt nachdem man dauernd irgendwie nicht telefonieren konnte. gerade mit einem AB gab es problem weil der spa-3000 einfach nicht aufgelegt hatte und somit die festnetzleitung den ganzen tag besetzt war. hab jetzt den azacall 200 (seit gestern) und bislang noch kein problem.

    gruss,

    thomas
     
  14. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist der eine Alternative zur Fritzbox?
    Was gibt es sonst noch für Alternativen?
    Ich brauche: einen Adapter für 1 Festnetzanschluss analog, min. 2 VoIP Accounts, und das soll alles über 1 (oder besser 2) Telefone laufen. Also nicht so wie beim Sipura SP-2000, daß man 2 Telefone braucht und jedes nur mit einem bestimmten IP-Account arbeitet, sondern wie bei der Fritzbox als TK-Anlage.
     
  15. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Dafür gibt es keine Alternative. Hatte auch erst einen Sipura 2000 aber ständig mit 3 Telefonen rumrennen? Als AB habe ich den integrierten AB bei Sipsnip bzw. so ein 19,95 Euro Gerät und das geht.
     
  16. lunzet

    lunzet Neuer User

    Registriert seit:
    11 Aug. 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    also der azacall kann 1 festnetz (analog), 2 telefone, 2 sip accounts...weiss aber nicht ob das mit der tk-anlagen funktion funzen wird. du willst ja dann den anschlüssen jeweils nummern zuorden oder? da hab ich in der konfig noch nix gefunden....
     
  17. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Von mir aus können auf beiden Apparaten alle Nummern bimmeln. So hab ich das jetzt auch. wichtig ist nur, daß ich im Wohnzimmer nur einen Apparat rumstehen habe, und nicht drei.

    Berichte doch mal, wenn du mehr Erfahrung mit dem Azacall hast.