USB-Festplatte wird nicht erkannt

Quark1972

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2007
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

zugegeben, das Thema ist nicht ganz neu. Leider habe ich im Forum bisher nichts gefunden, was meinem Problemchen so einigermaßen nahe kommt.

Ich habe mir gestern eine externe 2,5" Festplatte gekauft (WDME2500TE). Formatiert ist sie mit FAT32. Diese wird von der FB (7270) nicht erkannt. Meine alte Fesplatte (eine 3,5" Samsung) läuft dagegen problemlos. Ich auch versucht einen aktiven USB Hub davorzuschalten - erfolglos (gleiches Ergebnis).
Firmwares habe ich folgende getestet (54.04.63-12365 und 54.04.59).

An meiner guten alten 7170 (die ich noch als Repeater einsetze) läuft die neue Festplatte problemlos.

Hat irgendjemand eine Idee, was ich noch versuchen könnte?

Grüßle
 

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,316
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Hat die 2,5" Platte eine eigene Stromversorgung?
 

woprr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Jun 2007
Beiträge
2,996
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
hmm. wohl pech mit der usb-storage treiberversion auf der neuen fritzbox. kannste den linux kernel da drauf aktualisieren?
 

Quark1972

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2007
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mit dem richtigen Werkzeug geht es doch^^

Hallooo nochmal und danke für die Antworten :)

Es lag wohl an dem sch... USB Hub. Ich habe in meiner Verzweiflung den USB HUB an der FB nochmal ausgetauscht (gegen einen Hochwertigeren). Und siehe da, schon gehts.

NTFS wird zwar nach wie vor nicht erkannt, aber mit FAT32 geht es jetzt.

Viele Grüße
 

finnah

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe an meiner 7270 via aktivem USB-Hub 2 2,5" festplatten angeschlossen. Das Dateisystem ist bei beiden meines Wissens NTFS. Ich habe da das komische Phänomen, dass meine 7270 diese nur erkennt, wenn die beim letzten mal "sicher getrennt" wurden. Sobald ich die einfach so von der Fritzbox oder vom Rechner abziehe, und dann wieder am USB-Hub vor der Fritzbox anschließe erkennt diese sie wieder nicht...
Meine Firmware ist die 54.04.63-12298. Vielleicht hast du bei NTFS das gleiche Problem wie ich.....
 

Quark1972

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2007
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hmmm, interessante Idee. Das könnte sich lohnen das mal auszuprobieren.

Wurden die Platten bei Dir beim "Erstanschluss" erkannt?
 

finnah

Neuer User
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ui. Gute Frage.... Ich meine eine Platte wurde erkannt, die andere nicht... Hab dann probiert, ob die nicht erkannte Platte an meinem Notebook läuft. Und siehe da, ohne Probleme. Als ich diese dann per Zufall mal sicher getrennt habe, erkannte meine Fritzbox diese Festplatte anschließend. Einige Tests nachher ergaben dann, dass mein komisches Phönomen bei beiden Festplatten besteht...
 

docfred224

Neuer User
Mitglied seit
23 Okt 2005
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
M.E. ist Linux mit nicht ordenlich getrennte Platten nicht so tolerant wie Windows. Hatte ein ähnliches Problem mal mit einer Knoppix Testversion. Die wollte die unsauber getrennten Platten auch nicht mehr "annehmen". Erst ein Zwischenschritt mit Windows war erfolgreich.

DocFred
 

Quark1972

Neuer User
Mitglied seit
7 Mrz 2007
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Stimmt!

Ich habe es bei mir selbst nochmal nachvollzogen. Es stimmt. Wenn man eine NTFS-Formatierte Platte von der FB entfernt, ohne sie zuvor ordentlich getrennt zu haben, wird diese beim nächsten anstecken nicht mehr erkannt.

Die Abhilfe mit dem Umweg (trennen am PC) funktioniert.

Vielen Dank nochmal :)

Grüßle
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,891
Beiträge
2,027,805
Mitglieder
351,017
Neuestes Mitglied
mucfaber