.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

USB gesteuerte Steckdosenleiste mit USB-Ausgang der Fritzbox 7050 steuern

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Betze, 1 Nov. 2006.

  1. Betze

    Betze Neuer User

    Registriert seit:
    1 Nov. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo...

    ich denke schon länger darüber nach, wie ich meinen REMOTE- Zugang zu meinem Rechner optimieren könnte, und bin jetzt auf folgende Idee gekommen:

    Ich benutze WakeOnLan und SSH (dropbear) wie hier
    (http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=79500)
    schon beschrieben, damit kann ich meinen PC schonmal Starten.
    Danach kann ich dann mit VNC auf meinem Rechner arbeiten und ihn ggf. auch wieder herrunterfahren.
    Nun kann es aber schonmal vorkommen, dass sich der Rechner aufhängt, dann kann man ihn per Remote-Zugriff nicht wieder neu booten und man muss ihn per Knopfdruck am Rechner wieder neu Starten. Das ist ziemlich schlecht, wenn man länger nicht an den Standort des Rechners kommt.

    Deshalb nun meine Idee, es gibt USB gesteuerte Steckdosenleiten zu kaufen
    http://www.trendwarenhandel.de/xanario_pinfo.php?shop_ID=3&products_id=1225&sessID=5aaf0d81af935d56a2166b1bce072dbd.
    Meine Idee ist es nun, diese Steckdosenleiste per USB Ausgang der FritzBox zusteuern.
    Das würde heißen, wenn sich der Rechner mal aufhängt, dann schaltet man die USB Steckdosenleiste aus und wieder ein und dann kann man der Rechner ja wieder über WOL Starten.
    Das ganze hat den Vorteil, dass auch wenn der Rechner sich mal aufhängt oder abstürzt, man ihn per Remote Zugang immerwieder ansprechen kann ggf. nach einem Neustart.

    Und jetzt kommt meine Frage:

    Hat das schonmal jemand gemacht..???
    Ist das überhaupt möglich...??

    Danke...

    Betze
     
  2. Tuxi

    Tuxi Mitglied

    Registriert seit:
    14 Aug. 2005
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Hannover
  3. meimi039

    meimi039 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Senior IT-Security Engineer
    Das wäre ja endlich mal eine preisgünstige Lösung. Jede andere IP-Steckdose ist dagegen unbezahlbar!
     
  4. pemabo

    pemabo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2006
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    10,1°O;54,3°N
    Ist m. E. nur mit der 7170 machbar, da hier ein USB-Master vorhanden ist. Die USB an der 7050 arbeitet nur als Sklave.
     
  5. opd

    opd Neuer User

    Registriert seit:
    14 Sep. 2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Du meinst einen USB Host . Der ist auch bei anderen Boxen vorhanden (7140/41). ;)
     
  6. pemabo

    pemabo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2006
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    10,1°O;54,3°N
    So ist es, aber halt nicht bei der 7050
     
  7. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich würde dafür ein altes Telefon oder AB hernehmen aufschrauben schauen wo und wie man mit den Eingeweiden am besten bei einem Anruf die Anschlüsse für Standby oder Reset auf dem Mainboard brücken kann, das ist bestimmt noch preisgünstiger als die USB Leiste. So macht das ein Arbeitskollege, allerdings mit einem Handy.
     
  8. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wäre wirklich praktisch, aber sieht nicht so aus:
    (=Zitat von hier)

    spblinux
     
  9. mocca

    mocca Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was heißt das jetzt genau?
    Wird die Steckdosenleisten an der FB einwandfrei funktionieren oder nicht?
    Ich hatte mir schon seit längerem überlegt, ob ich mir diese zulegen soll oder nicht. Falls dies gehen sollte, wäre ich happy!
     
  10. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @mocca: das heisst, dass es wahrscheinlich nicht geht,
    weil dieselben Fehlermeldungen (device not accepting address X, error -145) im von heini66 erwähnten Thread auch zu finden sind. Für das dort behandelte Velleman USB-Board (low speed device) ist das Ergebnis: geht nicht.

    spblinux
     
  11. delhaste

    delhaste Neuer User

    Registriert seit:
    5 Nov. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    moinsen miteinand - da ich meine box ebenfalls vorhabe zu modifizieren, bin ich notgedrungen bei eurem forum gelandet, gefällt mir ziemlich gut hier - die Idee von stinkstifel - das ganze mit einem Druck auf den Reset-Schalter zu realisieren halte ich ebenfalls für die einfachere/preisgünstigere Lösung. Habe mal ein Watchdog-Projekt realisiert, das genau das konnte. Man bastelt sich einfach einen T-Stecker, mit dem man sowohl über den normalen Reset-Schalter, als auch über eine zweite Leitung reseten kann. Die 2te Leitung würde ich über ein Relais steuern, dann iss das ganze auch galvanisch getrennt. Das einzige, was man dann noch von der FB benötigt ist eine Leitung, die die beiden Zustände AN/AUS kennt und nen kleines Programm, das z.B. in regelmässigen Abständen den Rechner anpingt und bei sagen wir mal bei 5mal nicht antworten für kurze Zeit den Resetschalter auslöst. So müsstest du das ganze nicht mal manuell auslösen. Hier mal ein paar alte Bilder von meiner Watchdog-Lösung - realisiert wurde das ganze über nen DK40 (0.5 MB RAM, 0.5 MB ROM, 8 E/A's) : http://www.9elements.com/dermark/moped/
     
  12. JojoS

    JojoS Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    kriegt man wohl den USB IOWarrior von www.codemercs.com an der FBF zum Laufen? Dann hätte man einige I/O Leitungen oder auch ein Display Interface per USB zur Verfügung.
     
  13. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sieht für den IOW56 gut aus: steht fullspeed dabei und ein Linux-SDK gibt es als kostenlosen Download; das dort zu erzeugende Kernelmodul steht unter der GPL und wird aus C-Quellkode (habe keinen Assemblerkode darin gesehen) erzeugt.

    Das heisst nicht, dass es auf Anhieb gehen wird, aber es sieht sehr machbar aus (nur für firmware mit kernel 2.6: labor, 7141).

    spblinux
     
  14. JojoS

    JojoS Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    danke für die Antwort, werden wirklich nur full-speed devices unterstützt? Das wäre schade, den IOW24 habe ich nämlich noch. Habe den gerade mal eingesteckt, da passiert nix spektakuläres. Kann man irgendwo das nicht unterstützte Device anzeigen?
     
  15. spblinux

    spblinux Mitglied

    Registriert seit:
    2 Juni 2004
    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nach jetzigem Stand der Diskussion wirklich nur full-speed, hardwarebedingt (ahci USB Controller).
     
  16. JojoS

    JojoS Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    habe mal bei Segor nachgesehen, das IOW56-Kit kostet mit Versand ja bald soviel wie ich für die ganze FBF bezahlt habe, das ist mir doch zu krass. Die IOW Chips sind ja gut, aber die Preise leider jenseits von realistisch.
     
  17. pemabo

    pemabo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2006
    Beiträge:
    932
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    10,1°O;54,3°N
    #19 pemabo, 14 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 14 Nov. 2006
    Theoretisch sind ja die LED's der Box auch (von extern über telnet?) zu steuern.
    http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/Versteckte_Features
    Wie wäre es z.B. einen Phototransistor an die Power LED zu koppeln und über diesen mit nachgeschaltetem Relais die Steckdosenleiste zu schalten? Alternativ läßt sich auch ohne Relais der Phototransistor direkt parallel zum Reset Schalter auf dem Motherboard des PC's verkabeln - dabei Polung beachten.
     
  18. WLAN-VoIP-Fan

    WLAN-VoIP-Fan Mitglied

    Registriert seit:
    28 Nov. 2005
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #20 WLAN-VoIP-Fan, 5 Dez. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5 Dez. 2007
    Handy und Relais schalten

    Hallo,
    könntest du oder dein Kolege dazu weitergehende Informationen liefern,
    um dies nachbauen zu können?

    Vielen Dank

    WLAN-VoIP-Fan.

    PS:
    Hier wird auch im Forum über diese USB-Steckdosenleiste diskutiert:
    Steckdosenleiste mit FB steuern?
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=105490