.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

USB Stick nicht über SMB ansprechbar, TIPPS

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von Pusso, 16 März 2009.

  1. Pusso

    Pusso Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Pusso, 16 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 16 März 2009
    Hallo,

    erstmal danke für Freetz. Habe mir ein image gebaut für meine 7170 (hinter Kabelmodem)

    Firmware-Version 29.04.70freetz-devel-3150

    mit PPTPD, AVM Firewall cgi, SYSLOGD, Dropbear, net-snmp und Patch USB Storage names (und replace Kernel)

    Das Problem ist, dass ich den USB stick nicht mit \\fritz.box ansprechen kann. Im AVM Webif ist der Stick mit usbstor01 angezeigt, die Freigabe als Netzwerkspeicher angehakt.

    Was mir noch aufgefallen ist: Ich habe eine 7270 als slave hinter der 7170, auch mit einem USB stick, den ich vor Freetz problemlos über SMB ansprechen konnte. Diesen kann ich auch nicht mehr erreichen.

    Kann das sein, dass ich mit dem AVM Firewall cgi was vebockt habe? Habe zwar nichts geändert aber über den Button Standard die Defaultregeln in die GUI geladen.

    Noch einen Hinweis für Anfänger mit Freetz wie ich:

    Das Bauen hat sehr gut funktioniert. Das Firmwareupdate über das AVM Interface nicht. Musste ich über push_ftp machen (bei mir mit Windows).
    Über was ich nocht lange gestolpert bin: nachfolgende image updates habe ich über das Freetz web if gemacht (und AVM Dienste stoppen angehakt). Habe mich lange gewundert warum sich nach einem einfachen Steckerziehen (web ifs waren nicht mehr erreichbar) nicht das neue image gemeldet hat. Irgendwann kam ich auf die Idee, mit Telnet auf die Box zu gehen und reboot einzugeben. Und siehe da es funktioniert (steht mich Sicherheit irgendwo, hatte es aber nicht gelesen).

    Und ein letzter Hinweis zu PPTPD:
    ich wollte mit dem iPhone per VPN an die Box (über PPTP). Irgendwie hat das nicht so richtig gewollt, bis ich bei den Jungs vom iPhone Blog die Loesung bekommen habe:
    In der options.pptp muss man folgenden Eintrag machen:
    Code:
    mppe required,no40,no56,stateless
    .
     

    Anhänge:

  2. otherland

    otherland Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Könnte es daran liegen, dass Du nicht den DNS-Server der Box verwendest, sondern irgendwo direkt einen DNS-Server (z.B. openDNS) eingetragen hast? Wenn ja, dann funktioniert die Auflösung des Host-Namens 'fritz.box' nicht mehr, weil der NS von openDNS ja nicht wissen kann das fritz.box z.B. zu 192.168.178.1 aufgelöst werden soll.

    Ich hatte das damals mal gemacht, als ein Bug vorübergehend zu Problemen bei der Namensauflösung geführt hat - und dann natürlich prompt vergessen. Normalerweise wird der DNS-Server über DHCP gesetzt, und dann der auf der Box genommen - der ist dann natürlich auch in der Lage 'fritz.box' aufzulösen.
     
  3. Pusso

    Pusso Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,

    habe ueberall die Fritte als DNS eingetragen. Davon unabhängig funktioniert es auch nicht mit der IP.
     
  4. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    1. Du hast doch FREETZ mit Linux erstellt (auch wenn es unter VM war, egal). Unter Linux gibt es dafür smbclient. Der hat eine sehr gesprächige Option -L. Lese dich bitte dazu im Netz ein und schau, was du dort zu sehen bekommst. -L ist wirklich deutlich mächtiger, als Windows-eigene smb-Lösung. Du kriegst darüber auch alle versteckten Freigaben (mit $) zu sehen.
    2. Deine Firewall-Regeln verstehe ich ehrlich gesagt nicht. So wie es sich rausliest, erlaubst du der ganzen Welt deine SAMBA-Freigaben zu sehen. mag sein, dass ich mich diesbezüglich irre. Im Normalfall braucht man nichts freizugeben oder zu sperren: Du bist doch im internen Netz.
    3. Kannst du denn die Box per Name über ping ansprechen? Was geht sonst auf der Box außer Port 80 und 81? FTP auf TCP21? SSH auf TCP22? DNS auf UDP 53? Deaktiviere bitte alle möglichen Firewall- / Antivirus- /Antispam- oder was auch immer Programme und teste es wieder.
    4. Wie läuft denn SAMBA auf deiner Box? Ist es AVM-Samba, oder hast du es als FREETZ-Paket? Wenn es FREETZ-Samba ist, ist es überhaupt als Dienst gestartet? Was sagen die Einstellungen im FREETZ-WebIF zu SAMBA?

    MfG
     
  5. Pusso

    Pusso Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    werde ich mal machen
    Diese Regeln habe ich nicht selbst eingegeben. Sie erscheinen wenn man im Freetz Web-IF fuer die Firewall ganz unten den Button Standard klickt. Hätte die jetzt aber eigentlich ganz gerne nicht mehr angezeigt, nur wie blende ich die wieder aus.
    Es läuft SSH/FTP/PPTP (alle erreichbar und funktionieren)

    Ein Portscan von intern zeigt mir keine ports für SMB

    Ist AVM-Samba und soll auch so bleiben. Ich will nur die Faxe von der Box holen.

    Merci
     
  6. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Und wie stellst du dir das vor? Ich kenne die Möglichkeit nicht. Oder ist es Bestandteil von der Beta, die du testest? Ich lasse mir die Faxe per Mail zusenden. Wofür hat man denn sonst die E-Mail-Benachrichtigung? Oder zielt deine Frage in die Richtung "Faxe direkt ausdrucken", wie bei einem herkömmlichen Faxgerät? Das wäre interessant, wenn man einen ständig laufenden Drucker hat.

    MfG
     
  7. Pusso

    Pusso Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    war nur ein Beispiel. Ich will schlicht auf den Stick Dateien speichern können über SMB. Werde mal den Patch USB Names rausnehmen und schauen was passiert.
     
  8. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Und warum willst du gleich eine Beta-Firmware haben, dazu noch "Replace Kernel" (wo man sowieso noch keine Sourcen für den Kernel hat!) und zusätzlich noch mit dem AVM-eigenen SAMBA. Da ist es quasi vorprogrammiert, dass etwas schief läuft. Wenn du damit keine große Erfahrungen hast, würde ich Finger davon lassen. Beta und "Replace Kernel" sind für mich persönlich bis jetzt Tabu und ich verfolge schon seit Jahren die Diskussion hier.

    MfG
     
  9. Pusso

    Pusso Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Herrmann,

    so wie ich das verstanden habe brauche ich fuer pptp replace kernel.
    Was empfiehlst Du denn?

    Pusso
     
  10. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich würde dir empfehlen Schritt-für-Schritt vorzugehen. Z.B. wenn du unbedingt mit der Labor-Beta anfangen willst, dann kannst du es ja gerne tun (obwohl ich es immer noch nicht verstehe warum), lass aber dann bitte zunächst dein pptp und replace kernel weg. Tut in diesem Fall SAMBA, wie du willst?
    Sonst kannst du die SAMBA von FREETZ versuchen zu nehmen. Sie ist dann nicht so abgespeckt, wie die von AVM und ist meiner Meinung nach besser für deine Experimente mit replace kernel und co geeignet. Aber auch hier bitte step-by-step. Man kann halt nicht alles und auf einmal haben. Man muss sich die einzelnen Positionen und Erfolge hart erkämpfen. So ist nun das Leben...

    MfG
     
  11. Pusso

    Pusso Neuer User

    Registriert seit:
    22 Feb. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    PPTP ist ja genau der Grund warum ich die Übung mache. SAMBA ist mir dann doch nicht so wichtig. Und jetzt ist die ja nicht mehr Beta ;). Und den SIP Server will ich auch.
    Werde ich denn mal tun.
    ... ein wahres Wort gelassen ausgesprochen...

    Danke für die Hinweise und Hilfe
     
  12. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nun habe ich ebenfalls reproduzierbare Probleme mit SAMBA und 70-ger Firmware für 7170 entdeckt. Mit den letzten Entwicklerversionen kriege ich keine Verbindung zur Box. Beobachtet auf 2 Boxen mit XP und mit VISTA.
    Wo ich Verdacht habe, ist ftpserver von AVM. Der ist bei mir rausgepatcht. Ich experimentiere noch weiter und melde mich später. Log zeigt mir leider nichts (wie kann man smbd gesprächiger machen?). Die Box wird zwar per SAMBA gefunden, es existieren jedoch keine Freigaben.

    Hat jemand auch was seltsames entdeckt?

    MfG
     
  13. Silent-Tears

    Silent-Tears IPPF-Promi

    Registriert seit:
    3 Aug. 2007
    Beiträge:
    7,456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    BI
    So ziemlich gar nicht, denn AVM hat alles, was als Log und gesprächiger Aussage gelten könnte, nicht funktioniert.
     
  14. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    #14 hermann72pb, 21 März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 21 März 2009
    läuft denn bei jemanden FREETZ-SAMBA mit Standardeinstellungen und mit der 70-Firmware auf 7170?

    Edit:
    ftpserver von AVM bringt nichts, wie man es auch erwarten kann...
    AVM-SAMBA funktioniert. Zwar nicht so ideal, wie man von der FREETZ-SAMBA gewöhnt ist, aber wenigstens werden die uStor0x-Ordner angezeigt.
    Mein FREETZ-SAMBA wurde am 29.01.2009 erstellt. Seitdem wurde es auch nach "svn up" oder "make" nicht mehr upgedatet. Eigentlich auch logisch. Ich versuche dennoch SAMBA-Sachen zu löschen und nochmal zu kompilieren.


    MfG
     
  15. Silent-Tears

    Silent-Tears IPPF-Promi

    Registriert seit:
    3 Aug. 2007
    Beiträge:
    7,456
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    BI
    Ok, ein Speedport W900V, allerdings letztendlich die 7170. FW ist die .70, ftp ist auch rausgepatched, und ich kann meinen Stick, die CF-Karte und die Platte daran ansprechen.
    Unterschied vielleicht ist, dass sie bie mir nicht als Master fungiert, da dies eine andere Box übernimmt.
     
  16. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nach dem separaten löschen der SAMBA-Sachen aus meinem trunk-Ordner wollte SAMBA gar nicht mehr ins Image. Nun hatte ich den kompletten trunk bei mir gelöscht und neu ausgecheckt/kompiliert. Jetzt läuft SAMBA plötzlich, auch als master.
    Also manchmal ist es nicht verkehrt von vorne anzufangen, vor allem wenn sich dazwischen Firmwareversionen ändern oder ähnliche globale Änderungen statt finden.

    MfG