.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

User Konzepte...

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von CyberByte, 30 Aug. 2004.

  1. CyberByte

    CyberByte Neuer User

    Registriert seit:
    31 Juli 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dachte gerade eine eigene Rubrik " User Konzepte" wäre zur Orientierung für neue VoIP'ler eine gute Sache...

    Eine detailgenaue Beschreibung der eigenen, heimischen Konfiguration mit Zugang, Hardware, Telefonnumern, Providern und eben auch Kosten nach Einmal- und laufenden Kosten des Betriebs des Ganzen würde manchem Neueinsteiger/Fortgeschrittenen eine gute Orientierung für den Einstieg- oder Umbau der vorhandenen, eigenen Telekommunikationseinrichtung sein.
     
  2. BenjaminS

    BenjaminS Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juli 2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Halte ich für eine gute Idee, allerdings müsste es auch genügend Leute geben, die sich die Mühe machen, alles recht kleinlich aufzuschreiben !
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,278
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    So wie hier könnte ich mir das schon vorstellen. Einfache Auflistung von Hardware, Software, Konfiguration, Einsatzzweck, Fotos, ...

    jo
     
  4. CyberByte

    CyberByte Neuer User

    Registriert seit:
    31 Juli 2004
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oder erstmal so.. :)

    Es war einer dieser Tage….

    Nach und nach hatte sich dieses spezielle Gefühl eingestellt…etwas musste anders werden bei den aufgebauschten Telekommunikationskosten.

    Dringend.

    Der DSL Standard Anschluss war ja damals ne’ gute Sache.
    Die Flatrate passte so schön dazu. Klar hatte ich ISDN behalten.
    Dann die magische Ankündigung…. Bandbreitenoffensive… Den neuen 2000er Anschluss hatte ich mir schnell schön gerechnet. Für den rechnerisch doppelten Speed das bisschen mehr cash. Klar. Will, nein muss ich haben.
    Natürlich wieder mit der Flatrate. Mann gönnt sich ja sonst alles…warum nicht auch das (;-)) Die für nicht „gamer“ auch nicht merkliche Fastpath Option fällt gar nicht mehr in’s Gewicht aber ist bestimmt „nice to have“…schon um nen’ alten Kumpel mit dem screenshot von Speedmeter.nl mit download, upload und Ping Zeiten zu beeindrucken.

    Und wie immer gewöhnt man sich ja furchtbar schnell an all das. Und dann , plötzlich , schleicht sich die Frage an ob man das alles braucht. Ein Unding von Frage. Schließlich hatte ich ja all die Monate die tollen Argumente für Freunde, Nachbarn etc. das so was heute einfach selbstverständlich ist. Eher würde der Papst die Glaubensrichtung wechseln als das „man“ von dort noch mal downgraded…

    Wie gesagt es war einer dieser Tage… wo man plötzlich eine gewisse Genugtuung darin empfindet mögliche Einsparpotenziale zu realisieren. Klar war VoIP schon in meinen Gedanken.

    Und heute ging es dann endlich los mit „Extremsparing“… ISDN kann weg. Sipgate hat ja gratis Nummern im Angebot. Zu schön. Das ich in MG wohne und ne’ Düsseldorfer Rufnummer kriege ist doch irgendwie schick und Zweiflern erkläre ich das man, wie bei email auch, bei einem Umzug die Nummer behalten kann..

    Das man unter dieser Rufnummer mit dem großzügig dimensionierten Grandstream Tel. auch im Ausland unter eben dieser Düsseldorfer Rufnummer erreichbar ist ruft ungläubiges Staunen hervor und ich fühl’ mich richtig gut das erklären zu können.

    Bei der Kündigung der Flatrate fühle ich mich noch besser. Die Gutschrift von T-Online sagt mir vollends auf den richtigen Weg zu sein.
    Das die Kündigung des ISDN Anschluss drei lange Monate dauern soll ist schmerzlich und drückt auf den Aktionismus. Hätte ich mir so schnell gewünscht wie bei der Flat…naja. Und kostet auch noch 35 Teuro’s.

    Nun hab’ ich also meinen Sipgate Account mit nem’ Zehner aufgeladen und das Budgetone an meinen DG834B Netgear DSL Modem Router geklemmt.

    Und es funzt. Einfach so. War ja vorkonfiguriert.. Irgendwie nur hab ich das Gefühl etwas vergessen zu haben. Wollen mir die zuckenden Lämpchen an der Router Blende vielleicht was sagen.. was ?
    Sollte ich Freak da an irgendwas nicht gedacht…?? Hab’ schließlich noch nie nen’ Fehler gemacht…(;-(
    Geht denn der Router ohne ISDN überhaupt noch… Schrecksekunde. Wohl kaum…Natürlich nicht. Ich denke an ein eindeutiges Adjektiv…

    Ich bin richtig froh über die drei Monate Kündigungsfrist und muss mein ISDN behalten.. Spar’ ich ja erstmal die 35 Euro Umstellung und kann per ISDN Karte immer noch aus dem PC faxen…brauch ich ja dauernd (;-))

    Das Grandstream Tel. ist schnell langweilig und das Sipura 2000 Zauberkästchen wird geordert…endlich wird mein schicker Router mal seiner Bestimmung zugeführt und ausgereizt.

    Ich forsche mich durch erstaunlich viele , kryptische Einstellmöglichkeiten. Irgendwie machen sich die alten, einsamen DOS Zeiten „Pioniergefühle“ wieder breit…
    Administrator angeklickt—Advanced—noch ne’ Fülle mehr Möglichkeiten mir den ersehnten Wählton zu verhageln.
    Mehr hatten die Jungs bei der ersten bemannten Raumfahrt auch nicht zu bedenken tröste ich mich und setze geduldig meine Einstellungen wie die pfiffigen Typen mir das im Forum vorschlagen.

    Line 1 ist mein Sipgate account. Line 2 soll dann noch 1&1 handeln…hab’ ja jetzt den 10 Gig. Volumentarif und möchte meine 100 Freiminuten verbrunzen..

    Tapfer weigern sich beide Leitungen parallel zu funktionieren. Und dann… nächtens irgendwann.. (…was lange gärt wird endlich Bier!) klappt es.

    Einfach so mit Router Neustart. Vodoo.

    Alles wird gut und wendet sich wie es soll.
    Die Jungs von Sipgate haben mir nen ganzen Euro gutgeschrieben. Hatte reklamiert das mir ( Hab’ wirklich keinen AB) offenbar das reine Durchklingeln berechnet worden war.
    Kontostand zum 01.08 : 10 Euro. Vertelefoniert : 1,85 Euro. Neuer Kontostand : 9,15 Euro.

    Ich hab’ Spass.

    Das Grandstream Tel. ging für’n guten Kurs auf ebay weg. Schlappe 15 Euro für 10 Gig. Volumentarif plus 100 Freiminuten VoIP Telefonie sind ne gute Sache. Schließlich gab’s noch das Phone Board bei 1&1 für 20 Euro dazu das ich ja nicht brauchte aber trotzdem gekauft habe um einen weiteren ebay Käufer mit dem 120 Euro Schnäppchen glücklich zu machen. Ist das schön.
    Obendrauf kann ich noch in vier Monaten die 99 Euro Wechselgebühr für Telefonie oder traffic verbrunzen…

    An meinem Netgear Router hängt nun nur noch der Sipura 2000.( Fühle schon ich brauch’ den 3000er…) Daran ein altes Analogtelefon hauptsächlich für die Gratistelefonie in andere IP Netze. Die zweite Leitung ist auf 1&1 konfiguriert. Daran hängt ein Panasonic DECT Telefon das ein Mobilteil und zusätzlich eine schicke Basisstation bietet. Ein Panasonic Fax/DECT Kombigerät hängt an einer der Telekom Leitungen und dient nur noch dem Empfang eingehender Anrufe. Die zweite ISDN Leitung ist darauf umgeleitet.

    Und so telefoniere ich nun in andere IP Netze meist gratis. Für einen Cent in’s Ortsnetz oder Deutschlandweit über 1&1 (Klappt genial gut ) ohne immer an irgendeine günstige alternative Netzanbietervorwahl denken zu müssen die sich tarifmäßig in ner’ Viertelstunde dreimal für fünf Minuten ändert..
    Ferner ist die Telekom Rechnung gut erträglich und auf dem Weg zum funktionierenden Gesamtkonzept hat man unbezahlbare! Tugenden wiedergewonnen.

    Demut etwa. Schönes Wort jedenfalls..

    Und man kann sich wieder über absolute Selbstverständlichkeiten des Lebens freuen wie ein kleines Kind.
    Einen VoIP generierten Wählton etwa…

    In diesem Sinne… Cheers !