[Frage] VDSL 50 Router

s1mon

Neuer User
Mitglied seit
4 Mrz 2012
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo IP-Phone-Forum,

vorweg hoffe ich den richtigen Bereich ausgewählt zu haben, ansonsten entschuldigt bitte.. ich bin neu hier:silly:.
Nun zu meinem Anliegen: Bei mir wird nächste Woche VDSL50 / Standard(Telekom) geschallten, nun wollte ich mich wegen einem Router informieren, jedoch lande ich lediglich in einem Informationen durcheinander.
Daher hätte ich nun zwei fragen, und zwar:
  • Ich erhalte den 'Speedport W 723V', kann dieser volle 50mbit verwalten? habe gelesen einige tcom Router können nur max 35mbit können.
  • Welche alternativen Router gibt es?

Ich danke für eure Hilfsbereitschaft.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,823
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Hallo und willkommen im Forum,

um es kurz zu machen: Es gibt einige VDSL Router. Über den Speedport W723V kann keine Erfahrungsberichte abgeben, da ich den noch nie in der Hand hatte. Dieser Router ist aber voll VDSL tauglich, sprich VDSL 50 sollten damit möglich sein.

Alternative wären z. B. AVM Fritzbox Modelle 7290, 7570, 7340, etc.

Empfehlenswert wäre die Fritzbox 7390, nähere Infos darüber erhältst du hier oder bei avm.de
 

HyBird

Mitglied
Mitglied seit
28 Jul 2004
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
An der Fritzbox 7390 kann ich nichts gut finden. Das WLAN ist unter aller Sau. Das Gerät startet aus heiterem Himmel ständig neu. Und hat mich schon echt richtig Nerven gekostet. Mag sein das es nur bei mir so ist. Jedoch habe ich von meiner FB Die Schnautze gestrichen voll. So Überlegte ich mir alternativen. Die beste mir passende Lösung ist hier zu bewundern.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,823
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Dein Vorschlag ist für einen Laien schlecht bis unmöglich zu handhaben.

Falls der TE sich für ein Produkt von Speedport oder AVM entscheiden sollte, hat er bei einem seriösen Onlinehändler 2 Wochen Rückgaberecht und somit genug Zeit das Produkt zu testen um dann evtl. wieder zurückzuschicken.

Der TE sollte erst einmal den Speedport W723V in Ruhe ausprobieren ob es seinen Ansprüchen genügt.
 

s1mon

Neuer User
Mitglied seit
4 Mrz 2012
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hey,

danke für die Zahlreichen antworten und die Begrüßung.

Ich denke ich Persönlich bin sehr anspruchslos was einen Router angeht, ich möchte
  • Volle Bandbreite
  • Lan Anschluss - lediglich fürs internet, nicht zum austasuchen von Dateien im Netzwerk
  • Wlan für iPad und iPhone

Zudem würde ich gerne diverse Spiele/Tuniere streamen, welches mit VDSL50 ja wohl kein Problem darstellen sollte oder?


Gruß
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,823
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Dann probiere erst einmal den Speedport Router aus, der ist VDSL tauglich.
 

andy_0

Neuer User
Mitglied seit
5 Mrz 2012
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Von AVM rate ich tendenziell auch ab. Ich kenne die aktuellen Modelle nicht, aber über Jahre gab es bei deinen sehr viele Probleme. Bei aktuellen liest man aber von den typischen Problemen (wie z.B. geringe DECT Reichweite und Instabilität). Kurz zusammengefasst sind deren Geräte einfach viel zu teuer, instabil und bieten für grundlegende Features (WLAN, ...) nicht ausreichend Leistung.

Greif also lieber zu einen der Speedport Geräte, wobei die teilweise auch nur umgelabelte AVM Geräte sind. Als Alternative wäre u.U. der Zyxel 870H-53A für 100 Euro zu nennen. Der ist gegenwärtig jedoch oft ausverkauft. Vorgestern kam eine aktuelle Charge rein, die ist auch fast wieder ausverkauft.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,823
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Was mich interessieren würde:
Hat s1mon mittlerweile seinen Speedport erhalten und wie fällt sein Ergebnis über den Speedport W723V ausfällt.

@andy_0:
Solange du kein AVM Gerät selber getestet hast, poste bitte keine Ergebnisse von "...habe mal gehört" oder ".... mein Schwager hat so ein Ding". Das sind alles Aussagen die hier keiner benötigt.
 

andy_0

Neuer User
Mitglied seit
5 Mrz 2012
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@ Rohrnetzmeister, Elsi29
Ich habe gesagt ich kenne keine aktuellen Geräte. Ich hatte insgesamt vier oder fünf AVM Router (den ersten bevor die Fritz!Box Nummern erhalten haben), zwei DSL Modems, ein ISDN Modem und eine ISDN PC Karte besessen. Dazu betreue ich von verschiedenen Freunden die Internetgeräte (oh wunder, fast nur AVM Geräte). Ich glaube das qualifiziert mich um zu gewissen Schlüssen zu kommen. Wenn man mal wieder etwas über die Geräte liest, werden oft die selben Probleme genannt, die schon vor 10 Jahren (?) vorhanden waren. Die Probleme fingen mit den DSL Geräten an, welche bei mir für gewöhnlich keine 2 Jahre lang halten, die ISDN Hardware hingegen hab ich noch immer Zuhause. Da ist es mir egal ob ich 5 Jahre Garantie habe. Das Gerät soll ohne Anstand laufen, ich will nicht alle x Monate einige Tage ohne Internet, Telefon, WLAN etc. auskommen müssen, nur weil die Haltbarkeit des Geräts abgelaufen ist.

Wer alles in einem Gerät haben möchte und mit gewissen Nachteilen leben kann, da er z.B. das WLAN eh kaum verwendet oder sowieso nur zwei Rechner betreibt, die die GBit Ports etc. nicht auslasten, dem kann man zu AVM Geräten raten, da sie für den einfachen Anwender einfach einzurichten sind.

@ KunterBunter
Es hat kein DECT. WLAN kann ich nicht sagen, ich setze dafür ein extra Gerät ein. Das Modem soll u.a. auch nach berichten hier im Forum, stabil mit Infineon und Broadcom DSLAM Chipsätzen laufen. Diese Leistung bekommt man für 50 Euro weniger im Vergleich mit einer AVM FRITZ!Box WLAN 3370.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,823
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Die Fritzbox 7390 hat bei einigen Usern Probleme an den VDSL Anschlüssen, das ist richtig. Aber das zu verallgemeinern und zu behaupten, dass die Boxen müll sind und alle paar Monate umgetauscht werden müssen, ist quatsch. Du schilderst nur die negativen Seiten.

Die User die zufrieden sind mit Ihren Fritten posten in den allerwenigsten Fällen in Foren. Wozu auch? Das Ding läuft....

Auch ich habe bei einer Vielzahl von Bekannten und Freunden AVM Geräte installiert. Diese laufen an grenzwertigen ADSL Anschlüssen, an normalen ADSL Anschlüssen und auch bei VDSL Anschlüssen. Ohne Probleme, ohne Mucken.

Sicherlich gibt es bei einigen Gerätegruppen Probleme was den NAS oder das WLAN anbelangt. Aber es kommt auf die Ansprüche an, die man stellt. Wenn man auf dem NAS nur gelegentlich zugreift und dort ein paar Briefe und Bilder speichert (was für viele Leute der Normalfall ist), reicht dieser völlig aus. Das gleiche gilt für WLAN. Fürs Surfen am Laptop oder Smartphone in der Wohnung mehr als ausreichend.

Man könnte alles mit besten Einzelgeräten lösen und dafür richtig tief in die Tasche greifen und dabei zusehen, wie der Stromzähler abhebt. Die Frage ist, wer will das? Und wer hat soviel Platz? WLAN, DECT, Modem, NAS, GBit LAN Switch, etc.

Letzten Endes bleibt für mich AVM in Sachen Komplettausstattung, Produktpflege und Support auf Platz 1.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Da ist es mir egal ob ich 5 Jahre Garantie habe. Das Gerät soll ohne Anstand laufen, ich will nicht alle x Monate einige Tage ohne Internet, Telefon, WLAN etc. auskommen müssen, nur weil die Haltbarkeit des Geräts abgelaufen ist.
Ist aber sehr hilfreich 5 Jahre Garantie.

Wer alles in einem Gerät haben möchte und mit gewissen Nachteilen leben kann, da er z.B. das WLAN eh kaum verwendet oder sowieso nur zwei Rechner betreibt, die die GBit Ports etc. nicht auslasten, dem kann man zu AVM Geräten raten, da sie für den einfachen Anwender einfach einzurichten sind.
Da gebe ich dir recht. Ein "Fliewatüüt" kann eben nicht alles zu 100%. Es ist ein Kompromiss in allem. Damit können aber viele sehr auskommen und es spiegelt sich in Verkaufszahlen wieder.

Es hat kein DECT. WLAN kann ich nicht sagen, ich setze dafür ein extra Gerät ein. Das Modem soll u.a. auch nach berichten hier im Forum, stabil mit Infineon und Broadcom DSLAM Chipsätzen laufen. Diese Leistung bekommt man für 50 Euro weniger im Vergleich mit einer AVM FRITZ!Box WLAN 3370.
Scheinbar ist deine Kombination wohl doch teurer.
 

s1mon

Neuer User
Mitglied seit
4 Mrz 2012
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[Edit frank_m24: Vollzitat gelöscht, siehe Forumregeln.]
Hey, entschuldige das ich mich jetzt erst melde..
Also vdsl 50 inkl w723v ist vorhanden und ich bin total zufrieden, warum auch nicht? Habe voll 50 Down und 10 up (dslam 15 Meter vom Haus entfernt).

Zum Router: er macht seine Arbeit, aber dieses Interface ist eine zumutung, weswegen ich wohl nach einer Alternative Ausschau halten werde.


Entschuldigt komische Wörter, schreibe gerade am iohine
 

Joe82

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2007
Beiträge
1,114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Du kannst auch mal bei Draytek schauen. Die bieten sogar die Möglichkeit sich jedes Interface eines Routers vorher auf der Webseite an zu schauen. Das finde ich sehr gut und sehr Transparent. Wieso AVM das nicht macht, weiß ich nicht. Verstecken müssen die sich für ihr Interface auch nicht.

Übrigens möchte ich anmerken, ich betreibe eine 7390 und bin damit sehr zufrieden. Also AVM ist nicht grundsätzlich Mist.

LG Joe
 

syncron

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2011
Beiträge
314
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Also ich hab ne 7390 und muss sagen bin eigentlich sehr zufrieden gut es gab da und hier mal nen Paar probleme aber nach austausch der Box läuft alles wunderbar,bis halt jetzt auf das aktuelle zeitzoinenproblem aber ich kann dir nur raten wenn du einen VDSL 50 mbit anschluss an Vodafone VDSL 2 hast dann ist diese Box das richtige für dich ich lade mit 5,8 MB mit der neuen 05.09.20 runter das schafft nicht mal die Easybox .....mit ihren lächerlichen 5,2mb/s ;) aber wenn du ein Speedport hast dann nutzt du sicherlich den Rosa Riesen. Also ich würde die Fritzebox 7390 am Vodafone VDSL 2 anschluss empfehlen läuft Monate ohne reconnect,zwangstrennung gibbet ja nicht mehr da
 

Joe82

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2007
Beiträge
1,114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hallo,

vllt schaust du erstmal, welcher von denen es sein soll. Diese zu bekommen ist Online recht einfach. Während man Vor-Ort kaum Chancen hat. Das liegt aber auch daran, das Draytek sich nicht im Consumer Bereich positioniert sehen will.
Die 2850 Serie ist übrigens mit dem Rackmount Plate auch in ein 19" Gehäuse einbaubar. Das bekommt der Platzhirsch für Router in Deutschland (AVM) schon ewige Zeiten nicht gebacken.

Allerdings, kann ich dir nur raten dich vorher auch über diese Geräte im Netz schlau zu machen. Es gab auch mal ein Draytek Forum.
LG Joe