VDSL abhängig von dem kalten Wetter?

DeejayT

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Leute,

habe eine Frage zu VDSL. In unserer Gegend hat die EWE-Tel eine KVZ Erschließung gemacht. Ich bin ca. 3km vom KVZ weg, etwas 2km sind Erdkabel und 1km bis zu meinem Haus ist Freileitung. Ende Dezember wurde ich geschaltet und die Fritbox 7570 hat sich mit 15-16000 kbit synchronisiert. Alles in Butter und ich war über glücklich, da ich vorher DSL Light hatte. So heute schau ich auf meine Fritzbox und sehe das sie nur noch mit 8000 synchron ist. Das ist die hälfte von dem was ich sonst hatte, kann doch nicht sein oder. Das einzige was ich mir vorstellen kann ist, das es mit der Freileitung und dem extrem kalten Wetter (-5Grad und Wind) zu tun hat. Kann das sein? Wie kann es sonst zu so einer Bandbreitenhalbierung kommen? Ich dachte VDSL stellt sich in kleinen Schritten auf den optimalen Wert ein und ist nicht so abgestuft wie es normales DSL ist.
Will jetzt auch nicht die Pferde bei der EWE-Tel wild machen, falls es an dem Wetter liegt.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,818
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Vom Wetter ist das sicherlich nicht abhängig.

Schalte die Fritte mal 15 min. stromlos und arbeite bitte einmal dieses HowTo durch.
 

scolopender

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mai 2008
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Elsi29 schrieb:
Vom Wetter ist das sicherlich nicht abhängig.
So pauschal tät' ich das nicht aburteilen.
Elsi29 schrieb:
... und arbeite bitte einmal dieses HowTo durch.
Hilft aber nichts, wenn eine (temperatur-/witterungsabhängige) Kontaktschwäche im Übergang vom Erdkabel zur Freileitung sitzt.

G., -#####o:
 

SwissMade

Neuer User
Mitglied seit
6 Sep 2007
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Leute,

habe eine Frage zu VDSL. In unserer Gegend hat die EWE-Tel eine KVZ Erschließung gemacht. Ich bin ca. 3km vom KVZ weg, etwas 2km sind Erdkabel und 1km bis zu meinem Haus ist Freileitung. Ende Dezember wurde ich geschaltet und die Fritbox 7570 hat sich mit 15-16000 kbit synchronisiert. Alles in Butter und ich war über glücklich, da ich vorher DSL Light hatte. So heute schau ich auf meine Fritzbox und sehe das sie nur noch mit 8000 synchron ist. Das ist die hälfte von dem was ich sonst hatte, kann doch nicht sein oder. Das einzige was ich mir vorstellen kann ist, das es mit der Freileitung und dem extrem kalten Wetter (-5Grad und Wind) zu tun hat. Kann das sein? Wie kann es sonst zu so einer Bandbreitenhalbierung kommen? Ich dachte VDSL stellt sich in kleinen Schritten auf den optimalen Wert ein und ist nicht so abgestuft wie es normales DSL ist.
Will jetzt auch nicht die Pferde bei der EWE-Tel wild machen, falls es an dem Wetter liegt.
Hast du bei dem Provider mal nachgefragt? Vielleicht hat das Wetter das Kabel beschädigt, aber normalerweise sollte die Kälte kein Problem sein!