.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] VDSL Anschluss und VOIP Telefon

Dieses Thema im Forum "Telekom VoIP" wurde erstellt von dermorph, 6 Sep. 2017.

  1. dermorph

    dermorph Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hi,

    ich habe von der Telekom einen Deutschland LAN IP Voice / Data S.

    Kann ich, da der Anschluss ja ein VOIP-Anschluss ist, einfach ein IP Telefon kaufen und damit loslegen? Oder brauche ich noch einen VOIP Anbieter separat? Denn eigentlich ist doch die Telekom der VOIP Anbieter, mit der Flatrate?

    Momentan steht bei mir eine Fritzbox, an dieser hängt ein analoges Telefon. Nun möchte ich gern auf ein einfaches VDSL Modem, mit dahinter stehender pfSense. Das Telefon soll per LAN Kabel Telefonieren können.

    Vielen Dank.!
     
  2. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,139
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Kannst nen VoIP Telefon verwenden je nach Geschmack.
     
  3. dermorph

    dermorph Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Also ist keine TK Anlage ala Fritzbox notwendig?
     
  4. dermorph

    dermorph Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Super. Vielen Dank.

    Die Ip phone Telefonie ist neu vor mich, und war für mich nicht "natürlich". Vielen Dank für die Erklärung.
    Dann macht es ja kein Sinn extra ne fritzbox zu kaufen..

    Unsere konfig sieht aus: draytek modem (anstatt fritzbox), pfsense, Endgeräte.

    Klappt das mit dem fax einrichten dann auch noch, bzw. Wie wird das realisiert? Der Server denke ich stellt dann das Faxgerät dar? Und leitet die Faxe an den Drucker?

    Danke!
     
  5. qwertz.asdfgh

    qwertz.asdfgh IPPF-Promi

    Registriert seit:
    18 Feb. 2011
    Beiträge:
    4,462
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wenn der Server ein SIP-Client ist ginge das. Für ein normales analoges Faxgerät würde ein VoIP-ATA (VoIP-Gateway für analoge Endgeräte) benötigt werden.

    Bedenke: Pro Rufnummer können max. 5 SIP-Clients bei der Telekom gleichzeitig registriert sein.
     
  6. dermorph

    dermorph Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hi,

    Also, ein analoges Faxgerät gibt es nicht.
    Von der Telekom gibts ja 3 Rufnummern dazu,
    da soll 1x Telefonrufnummer direkt auf dem Telefon eingerichtet werden,
    die zweite soll für die Faxrufnummer sein und die
    3te ist unbelegt bzw. eine "private" Notfall-Nr.

    Die wollten wir so einrichten, das diese und die erste am Telefon eingerichtet sind und unterschiedlich klingeln. Wenn die Rezeption nicht besetzt ist und der "andere" Klingelton klingelt wissen alle, es ist ein "Notfall" ( z.B. Kinder rufen an oder dergleichen).

    Ausgesucht haben wir uns mal ein Snpm D345 oder D375.
     
  7. qwertz.asdfgh

    qwertz.asdfgh IPPF-Promi

    Registriert seit:
    18 Feb. 2011
    Beiträge:
    4,462
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das dürfte machbar sein.
     
  8. dermorph

    dermorph Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    So, da das "PC-FAX" der Telekom eine automatische Fax Nummer zuweist, geht das so nicht.

    Also brauche ich auf dem Server eine SIP - Client Software, die das Fax realisiert?!
     
  9. qwertz.asdfgh

    qwertz.asdfgh IPPF-Promi

    Registriert seit:
    18 Feb. 2011
    Beiträge:
    4,462
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    48
    Korrekt.
     
  10. dermorph

    dermorph Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #11 dermorph, 6 Sep. 2017
    Zuletzt bearbeitet: 6 Sep. 2017
    Da ich mich da echt überhaupt nicht auskenne... Vorschläge dafür? Ist für eine kleine Praxis, 1 Rezeption, 3 Therapeuten, wenns hoch kommt 10 Faxe im Monat... Soll aber so einfach sein wie möglich... Automatischer Druck zum Drucker via Netzwerk, Ausgehende Faxe in Drucker legen und Einscannen und abschicken können, am besten vom Rezeption-PC (wahrscheinlich muss dann alles gleich auf dem PC selber laufen? Aber dann kommen Faxe nur an, wenn der an ist?)


    Tante Edit:


    Das sieht easy und funktionabel aus....

    https://www.t38printer.de/typo3/home/

    Ist aber nur zum senden?!
     
  11. qwertz.asdfgh

    qwertz.asdfgh IPPF-Promi

    Registriert seit:
    18 Feb. 2011
    Beiträge:
    4,462
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    48
    Betriebssystem?
    Für Windows hast du ja mit dem T.38 Printer (nur senden) und/oder T.38 CAPI vom gleichen Anbieter (in Kombination mit entsprechender Software senden und empfangen) schon was gefunden.
     
  12. dermorph

    dermorph Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Windows.... Da es die Praxis Software nur dafür gibt :(
     
  13. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,139
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Für Fax kann man die FB noch mit einbinden, oder nimmt zB nen Gigaset DX600A. So kann man noch analoges Fax betreiben vom Multifunktionsdrucker oder ähnliches.
     
  14. dermorph

    dermorph Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Es soll weder eine Fritzbox noch ein analoges Fax physisch da sein.
     
  15. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,139
    Zustimmungen:
    109
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    War auch nur ne Idee, da FB auch hinter Firewall ect. eingebunden werden könnte.

    Für Empfang gibt es ja noch Dienstleister die es als PDF an Email weiterleiten oder teils auch in Mailbox vom Anbieter. Weiß nicht ob die Mailbox Pro von Telekom mit drin hast.
     
  16. dermorph

    dermorph Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2008
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ja, danke für die idee, aber das kommt nicht in Frage :)
    Auslagern möchte ich es nicht, das sollte doch eigentlich kein Problem sein, das alles ankommende zum Drucker umgeleitet wird?
    Also, das mit dem Versenden via T38.Printer ist echt easy, hab das eben hier privat versucht einzurichten und läuft sofort.

    Für den Empfang hab ich das gefunden

    http://www.t38faxvoip.com/

    aber für die paar Faxe ist das ne Menge Holz. So eine Freeware mit Werbung drin oder n Wasserzeichen zum Empfangen würde vollkommen reichen