.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VDSL50 (IP-Basiert) mit Speedport W921V +Astaro

Dieses Thema im Forum "Telekom VoIP" wurde erstellt von Needles, 25 Sep. 2011.

  1. Needles

    Needles Neuer User

    Registriert seit:
    25 Sep. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Leute,

    ich habe mich jetzt auch mal angemeldet in der Hoffnung hier eine Lösung für mein (eigentlich kleines) Problem zu finden.
    Ich nutze seit einigen Jahren auf einem älteren Desktop-PC VMware ESXi (meine Spielwiese). Auf diesem ESXi (5.0) habe ich eine virtuelle Astaro (ASG Appliance V8.2 mit Homeuserlizenz) installiert. Für die die sie nicht kennen ist ähnlich wie IPcop und M0n0wall etc. Bisher hatte ich keine Probleme mit dem Betreiben dieser Firewall da ich 16Mbit hatte mit Festnetz. Nach dem Upgrade auf VDSL ist dieser nun aber IP-basiert heisst also wenn ich PPPoE-Passthrough (oder auch haken setze bei "als Modem benutzen") versucht sich die Firewall einzuwählen dieses schlägt aber natürlich fehl weil der Speedport eingewählt ist. Trenne ich die Verbindung auf dem Speedport kann die Astaro sich einwählen, aber natürlich sind meine Telefone tot... :(

    Weiß einer von euch ob es eine Möglichkeit gibt dieses Problem zu umgehen? Der Speedport ist vom Menü her wirklich schön benutzerfreundlich aufgebaut wie ich finde, aber wenn man bedenkt das sie 200¤ kostet ist es nahezu lächerlich was sie für Funktionen hat (Im vergleich zur FB7390, diese hat bei mir leider nicht funktioniert, hatte dauernd resyncs).

    Danke schon mal

    Needles
     
  2. BlaSh

    BlaSh Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2006
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Dresden
    Ich habe von der Firewall-Materie keine große Ahnung. Aber warum muss sich die Firewall unbedingt einwählen und kann nicht einfach per LAN mit dem Speedport verbunden sein?

    Wie du schon gemerkt hast funktioniert das so nicht.

    Ansonsten: VDSL-Modem vor die Firewall, Firewall wählt sich ein, VoIP-Router hinter die Firewall, welcher die bestehende Verbindung nutzt.
     
  3. Needles

    Needles Neuer User

    Registriert seit:
    25 Sep. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #3 Needles, 25 Sep. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 25 Sep. 2011
    Danke das werde ich versuchen... Manchmal sieht man echt den Wald vor lauter Bäumen nicht... Hab hier noch nen 7240 rumliegen den werde ich mal versuchen fürs VoIP zu verwenden. Um deine Frage noch zu beantworten, der Speedport will im Moment als Router arbeiten (Sprich auch mit Firewall die ich nicht abschalten kann). Somit müsste ich das ganze Portforwarding auf dem Speedport machen und die Astaro wäre überflüssig. Da der Speedport noch nicht mal VPN kann, kann ich mit dem Gerät ehrlich gesagt nicht viel anfangen.

    Aber wie geschrieben ich werde es mal zusätzlich mit der FB versuchen, das sollte gehen

    Danke dir
     
  4. Needles

    Needles Neuer User

    Registriert seit:
    25 Sep. 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    So nochmal Feedback...

    ich habe jetzt auf dem W921V die Internetverbindung getrennt und auf der Firewall die bereits vordefinierten Protokolle für VoIP an meine FritzBox 7240 weitergeleitet die via LAN am W921V angeschlossen ist. Dann die Interneteinwahl via Astaro noch wieder aktiviert, und siehe da ich kann über meiner Astaro ins Inet und meine Telefonie läuft erfolgreich über die FB

    Danke nochmal für den kleinen Wink ;)

    Gruß

    Needles