Verbindung S0-Bus an FBF ?

hdgfn

Neuer User
Mitglied seit
26 Aug 2006
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Mein hausinstallierter (externer) S0-Bus ist bisher mit vier Kabeladern direkt an den Kabelklemmen des NTBA angeschlossen. Jetzt will ich diesen Bus direkt an mein FBF anhängen (er wird damit zum internen S0-Bus). Wie mache ich das (das FBF hat ja keine Kabelklemmen, sondern nur ein/zwei S0-Buchsen)? Kann ich dazu ein in die S0-Buchse des FBF gestecktes ISDN-Kabel am anderen Ende abschneiden und die Kabeladern direkt mit den Kabeladern meines Busses verbinden? Am Ende des Busses und im NTBA sind Abschlusswiderstände. Die Abschlusswiderstände am Ende des Busses bleiben. Sind im FBF bereits Abschlusswiderstände oder wo ist dann das zweite Ende des Busses, dass ich mit Abschlusswiderständen versehen muss? Am Bus sind derzeit 10 Anschlussdosen installiert und daran hängen 4 Telefone ohne eigene Stromversorgung. Muss ich den Bus zusätzlich mit Strom versorgen (über einen zusätzlichen NTBA oder beispielsweise über ein USS (z.B. von Novatec) oder reicht der Strom vom FBF? Wie schleife ich erforderlichenfalls den NTBA ein? Kann ich dazu einfach die Kabeladern des abgeschnittenen Kabels zusammen mit den Adern des Busses auf die Kabelklemmen des zusätzlichen NTBA legen und den Abschlusswiderstand dieses NTBA abschalten?
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kann ich dazu einfach die Kabeladern des abgeschnittenen Kabels zusammen mit den Adern des Busses auf die Kabelklemmen des zusätzlichen NTBA legen und den Abschlusswiderstand dieses NTBA abschalten?
Das ist der einfachste Weg,
womit eigentlich direkt auch alle anderen Fragen geklärt wären!

Dann den zusätzlichen NTBA einfach mit einem ISDN-Kabel vom S0 der FBF verbinden.
 

LarsIP

Neuer User
Mitglied seit
15 Jun 2005
Beiträge
166
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
RudatNet schrieb:
Dann den zusätzlichen NTBA einfach mit einem ISDN-Kabel vom S0 der FBF verbinden.
Ich stehe gerade vor genau dem gleichen Szenario wie hdgfn.

Ist es bei einem recht langen S0-Bus wirklich nötig hinter der FBF einen NTBA einzuschleifen? Speist die FBF den Bus denn nicht ganz genauso?

Wäre es nicht ausreichend und einfacher, an beide Enden des Busses ISDN-Dosen (IAE) zu setzen - eine Enddose terminiert, die andere nicht - und dann den S0-Anschluss der FBF per Standard-RJ45-Kabel mit der nicht terminierten Enddose zu verbinden? Eine Terminierung des S0 ist in der FBF vorhanden, oder?
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@LarsIP

selbstverständlich geht es, nur bei hdgfn war zusätzlich das Problem, dass er am So-Bus 4 Telefone ohne eigene Stromversorgung betreiben wollte.
Laut FAQ von AVM darf am internen So-Bus der FritzBox aber nur ein Telefon ohne externe Stromversorgung betrieben werden.

mfg Holger
 

LarsIP

Neuer User
Mitglied seit
15 Jun 2005
Beiträge
166
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
lone star schrieb:
bei hdgfn war zusätzlich das Problem, dass er am So-Bus 4 Telefone ohne eigene Stromversorgung betreiben wollte. Laut FAQ von AVM darf am internen So-Bus der FritzBox aber nur ein Telefon ohne externe Stromversorgung betrieben werden.
Genau das habe ich auch vor, nämlich vier alte Europa 11 Telefone ;)

Laut http://de.wikipedia.org/wiki/NTBA darf man normalerweise vier Geräte ohne eigene Stromversorgung an den Bus anklemmen, wenn die Stromversorgung vom NTBA kommt, ohne Stromversorgung durch den NTBA gar keins.

Also offenbar versorgt die FBF den S0 nicht adäquat mit Strom für die Endgeräte so wie man es von einem NTBA kennt, schade :argh:
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
LarsIP schrieb:
Also offenbar versorgt die FBF den S0 nicht adäquat mit Strom für die Endgeräte so wie man es von einem NTBA kennt, schade :argh:
Ja, und nicht nur "offenbar", das ist sogar laut AVM definitiv so!
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@LarsIP,

was hindert daran einen zusätzlichen NTBA in deinen internen So-Bus anzuschalten.

mfg Holger
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Probier doch einfach aus, ob es auch ohne zusätzlichen NTBA funktioniert. Manche hatten damit schon ganz guten Erfolg. Die Chancen werden aber geringer, je mehr Telefone es sind, je größere Stromfresser die Telefone sind und je länger der S0-Bus ist. Auf einen Versuch würde ich es trotzdem ankommen lassen. Es sollte aber auch mich nicht wundern, wenn du einen zusätzlichen NTBA für die Stromspeisung brauchst.
 

LarsIP

Neuer User
Mitglied seit
15 Jun 2005
Beiträge
166
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
lone star schrieb:
was hindert daran einen zusätzlichen NTBA in deinen internen So-Bus anzuschalten.
Das werde ich jetzt auch machen.

Inwiefern der NTBA des ISDN-Anschlusses, an den die FBF selbst angeschlossen ist, mit Strom versorgt ist, hat auf den von der FBF bereitgestellten S0-Bus keine Auswirkungen (vielleicht wird der Bus-Strom ja sogar von außen durchgeschleift)?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,028,016
Mitglieder
351,048
Neuestes Mitglied
al3azef