Verbindungsabriss bei telefonaten übers festnetz

hophead

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo an alle...

ich habe ein kleines problem mit meiner FritzBox Fon Wlan 7050.

Bei mir zu hause sieht die situation ungefähr so aus:
-FritzBox, drei Computer verbindne über WLan
-ein Telefon an Fritz Box angeschlossen (für VoIP)
-zwei Telefone an analogen Anschlüssen (Festnetz der T-Com)

Wenn ich nun nur über VoIP telefoniere habe ich keine weiteren probleme, wenn mich ich jedoch die Festnetz telefone benutze, reisst meine DSL-Verbindung ab, und wird erst wieder hergestellt, sobald das telefonat beendet ist.
nun habe ich die fritzbox an einen anderen anschluss gesteckt (ich habe keine ahnung, wo mein hauptanschluss ist) und es kommt ein PPPOE-Fehler, wenn ich den anruf annehme, die verbindung stellt sich allerdings kurz darauf wieder her.
wenn ich nun das telefonat beende, gibt es wieder einen PPPOE-Fehler, aber auch jetzt baut sich die verbindung nach kurzer zeit wieder auf.

Könnte mir wohl irgenwer helfen, damit die verbindung auch mal bestehen bleibt?
Hoffe ihr seid nach soviel text noch nich eingeschlafen...

Grüsse
hophead
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

das hört sich nach einem Verdrahtungsfehler bei dir in der Hausinstallation.

Das erste Gerät muss der Splitter sein, vor dem Splitter dürfen keine Telefone angeschlossen werden.

Sind Telefone vor dem Splitter angeschlossen, kommt es genau zu dieser Fehlermeldung
reisst meine DSL-Verbindung ab, und wird erst wieder hergestellt, sobald das telefonat beendet ist.
mfg Holger
 

hophead

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
einziges problem ist, ich weiss nicht wo dieser hauptanschluss ist, gibt es irgendeine einfache möglichkeit das nachzusehen?

und zweitens, warum baut sich die verbindung während des telefonats einmal wieder auf, und wenn ich die fritzbox an einen anderen anschluss anschliesse gar nicht, bis ich auflege?
Aber erst mal schon danke, ich werde wohl versuchen die box an jeden anschluss hier im haus anzuschliessen...
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

wieviele TAE-Dosen sind denn bei im Haus angeschlossen, Sinn macht von diesen Dosen mal die Abdeckung abzuschrauben und dann mal schauen wie diese Dosen verdrahtet sind.

Man kann auch die analogen Telefone direkt an die FritzBox an den Nebenstellen anschließen und die FritzBox mit dem Telefonkabel und der Buchse F im Splitter verbinden.
Damit hätte man die Möglichkeit auch die Festnetztelefonie mit über die FritzBox laufen zulassen.

mfg Holger
 

hophead

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo nochmal,

ich habe die FritzBox jetzt definitiv am hauptanschluss, habe aber immer noch probleme.
so fliegt die dsl-verbindung am anfang eines telefonats raus, baut sich dann neu auf, und am ende des gesprächs fliegt sie erneut für 1-2 minuten wegen eines PPPOE-fehlers raus.

Hoffe das lässt sich irgendwie lösen
MFG
hophead
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo hophead,


es wäre nun langsam mal an der Zeit zu erzählen, wo und wie was angeschlossen ist.
Vermutung von mir ist,

Du schließt den Splitter mit dem beiligenden Kabel an die "Erste TAE-Dose"
wo schließt Du nun deine Telefone an.(Festnetz)

Die Telefone müssen jetzt an die Buchse -F- vom Splitter angeschlossen werden, damit Analog-Telefonie und DSL-Signal entkoppelt sind.
Ich hatte dir auch schon einmal geantwortet, Du mögest bitte mal in deine TAE-Dosen schauen, wie dort alles verdrahtet ist--leider bis jetzt immer noch keine Antwort von dir.
Frage: wie bitte soll man dir helfen, ohne die nötigen Information, nur die Glaskugel befragen, hilft deiner Verdrahtung auch nicht.

mfg Holger
 

hophead

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ok, danke erst mal holger,
ich hab ehrlich gesagt nicht so viel ahnung von all diesne sachen, also entschuldige ich mich, dass ich noch nicht wirklich auf deine frage geantwortet habe.
Du schließt den Splitter mit dem beiligenden Kabel an die "Erste TAE-Dose"
stimmt soweit.
wo schließt Du nun deine Telefone an.(Festnetz)
die sind an den beiden anderen TAE Dosen im haus angeschlossen, ich hoffe das problem liegt nicht daran, weil wenn ich sie nur über die fritzbox betreiben könnte, wäre das für mich keine wirkliche lösung.

Ist es also irgendwie möglich, meine beiden analogen telefone, an den TAE dosen zu belassen, und trotzdem die dsl verbindung während eines anrufs zu behalten?

Verkabelt sind die dosen insoweit, dass ich an dem hauptanschluss, wo im moment dei FBF ist, drei "Anschlüsse", also telefon, fax usw., habe und an den anderen beiden nur einen anschluss fürs telefon. (Hoffe, das meintest du...)

Vielen dank
mfg

christian
 

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo hophead,

sorry, das war eben nicht von mir böse gemeint, nur mal ganz kurz auf einen Nenner gebracht.

Ja, Du könntest deine Analogen Telefone auch so weiterbenutzen, aber dafür muss trotzdem deine Verdrahtung der TAE-Dosen geändert weden, sonst fliegt dir beim jedem Festnetztelefonat immer das DSL mit raus.

Es ist auch keine Schande davon keine Ahnung zu haben, hast Du eventuell im Bekanntenkreis jemand, der dir, handwerklich unter die Arme greifen könnte.

Zur Verdrahtung:

Es müsste die Verbindung von der "ersten" zur "zweiten" TAE-Dose aufgetrennt werden. Dieser Anschluß muss dann auf den Splitter Buchse - F oder auf dem Klemmstein im Splitter Klemme la und lb angeschlossen werden.

Mit dieser Verdrahtung würde dann bei einem Festnetztelefonat nicht mehr die DSL-Leitung rausfliegen, da das analoge Signal hinter dem Splitter abgegriffen wird.
Somit könnte bei dir zuhause dann auch alles so bleiben, wie es z.Zt.ist.

mfg Holger
 

hophead

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ok, ich glaub ich habs jetzt verstanden, ich muss also die analogen telefonate über den splitter leiten ;)
vielen dank erstmal, handwerklich werd ich das wohl selbst hinbekommen, ich hab nur nicht wirklich viel ahnung von router/dsl/voip usw.
ich werds mal versuchen und mich ansonsten hier noch mal melden oder bescheid sagen, dass es geholfen hat :)

Vielen Dank holger
 
Zuletzt bearbeitet:

lone star

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
4,134
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hast Du die Möglichkeit eventuell mal von den TAE-Dosen Bilder hier im Anhang hochzuladen, dann könnte man dir anhand der Bilder konkret weiterhelfen.

Als erstes schraubst Du mal die Abdeckungen von den TAE-Dosen ab, damit kannst Du nicht viel verkehrt machen.

Schaue dir dann erstmal das Innenleben der TAE-Dose an, sollten dann Fragen entstehen, postet Du sie hier.

mfg Holger
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,901
Beiträge
2,027,919
Mitglieder
351,033
Neuestes Mitglied
thburkhart