Verbindungsproblem: sipgate <-> sipgate geht nicht

Michi

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2004
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe einen Grandstream ATA 486 hinter einem DLink Router. Wenn ich auf dem Festnetz angerufen werden, dann kann ich telefonieren. Wenn ich einen Freund, der auch einen ATA 486 hinter einem DLink Router hat anrufe, dann bekomme ich keine Verbindung. Bei mir klingelt es, er hört das Klingeln, hebt ab, rauschen. Bei mir klingelt es einfach weiter. Über Festnetz kann ich ihn aber auf seinem Grandstream auch erreichen.
Weiss jemand Rat?
Michi
 

muck27

Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2004
Beiträge
226
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ist das schon immer so, oder ging es schon mal? Wenn es schon immer so ist würde ich mal ganz stark auf die Routerkonfig tippen.
Was bei wem nicht stimmt kann man so Pauschal natürlich nicht sagen
 

Michi

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2004
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das ist leider schon immer so. Also bei uns beiden gleich. Mit dem Router habe ich schon alles mögliche versucht. Mit fester IP und mit DHCP, mit Portforwarding der üblichen Ports 5060, 5004-5007, 10000. Mit STUN Server und ohne. Ich checks nicht. Wenn ich bei der 10000 bei Sipgate anrufe, gehts übrigens auch.
 

muck27

Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2004
Beiträge
226
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ok das ist schon mal was.... hast Du es auch mal mit der DMZ versucht? Dann könntest Du auch mal versuchen einfach nix zu forwarden ohne DMZ einfach den Adapter drann. Eigentlich sollte das dank stun funzen (aber bei mir auch nicht ;-)). Dann gibt es noch je nach Rouermodell Einstellungen für UpnP das mal testweise an/aus versuchen. Das sind so meine ersten spontanen Ideen.

EDIT: aber mal was anderes, warum benutzt Du den 486 nicht als Router?
 

Michi

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2004
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also mit/ohne DMZ habe ich versucht, UPnP habe ich an und aus versucht. Den 486 auf MEINER Seite habe ich auch als Router direkt versucht, aber das hat auch nix gebracht. Ich müsste jetzt noch mal versuchen beide 486 auf beiden Seiten als Router direkt zu verwenden.
Mich wundert es nur, dass es mit DLink Router nicht geht. Wir haben schon mal 2 Zyxel P2000W versucht und da können wir ganz normal telefonieren.
Ich bin verzweifelt.
 

TinTin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
1,864
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Michi,

ich würde nun nicht gerade mit jemandem testen bei dem es (auch) noch nicht richtig läuft - dann weiß man nie bei wem das Problem nun eigentlich liegt.

Wenn Du willst schicke ich Dir eine meiner Nummern (bei welchem Provider bist Du ?) und wir versuchen es mal...

Gruß,
Tin
 
S

Staubsauger

Guest
Hallo Michi
Ich hatte mit meinem Cisco das Problem das es zwar klingelte, jedoch ich nichts davon gehört habe, bzw. wenn jemand geantwortet hat habe ich nichts gehört, dafür wurde ich von der anderen Person gehört.
Geholfen hat bei mir ein Portforwarding des Ports 5000 (beim Cisco als Mediaport deklariert)

Gruss Tobi
 

Michi

Neuer User
Mitglied seit
18 Okt 2004
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also neues von der VoIP Front:
Der kumpel von mir hat jetzt eine DLink 624 anstatt des 614ers installiert und siehe da, jetzt kann ich ihn anrufen. Er kann mich immer noch nicht anrufen. Es klingelt zwar, aber dann kommt kein Gespräch zustande. Offenbar gibt es mit dem DLink 614 ein Problem. Wer hat das schon mal hinbekommen mit diesem Router?
Michi
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,332
Beiträge
2,021,242
Mitglieder
349,883
Neuestes Mitglied
Lokivirus91