Verbindungsprobleme

Marcov

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2006
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Habe seit Umstellung auf 3dsl Verbindungsprobleme (DSL bricht andauert ab). Habe eine 7170 zunächst mit .06er Firmware. Nach dem upgrade auf die aktuelle 0.15 ist es besser geworden (aber noch nicht gut).
Das How to habe ich gelesen. Bei mir ist es besonders seltsam, da ich eine sehr gute Dämpfung habe aber eine schlechte Tolleranz. Seltsamerweise schwankt diese Tolleranz sehr stark (siehe die beiden Anhänge).
Dabei wird in 90% der Fälle der schlechtere Wert angezeigt.
Hat jemand eine Idee woran das leigen kann. Die Kabel in der Wohnung habe ich schon alle getestet - daran liegt es nicht. Wird es der Splitter sein?
Danke für eure Hilfe.
 

Anhänge

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

die Schwankungen sind wirklich extrem. Sowas kann natürlich am Splitter liegen. Wie sieht das Spektrum aus?

Allerdings ist auch ein Verkabelungsfehler nicht auszuschließen. Gibt es ein Telefon parallel zum Splitter, so kann das auch diese Effekte auslösen.

Des weiteren sind natürlich auch andere Effekte vor deiner Hausinstallation nicht auszuschließen (Stichwort Übersprechen).

Hast du das Howto nur gelesen oder auch vollständig durchgearbeitet?

Viele Grüße

Frank
 

Marcov

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2006
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich hänge mein Spektrum an.
Ich kann leider einige Dinge nicht ausprobieren. Ich wohne in einem 20 Personen Haushalt - also kann ich mich nicht direkt an den Hausverteiler klemmen. Ich habe weder einen Splitter noch ein extra DSL Modem (ich könnte eine so genannte ARCOR Starterbox von einem Freund ausleihen geht das?). Die anderen Sachen mit Dose neu abisolieren und Kabel austauschen habe ich gemacht (keine Veränderung).
 

Anhänge

Marcov

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2006
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also auch das Wechseln des Splitters (ARCOR Starterbox) brachte keinen Erfolg.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Du hast schon einige Fransen im Spektrum. Aber ich habe es schon extremer gesehen. Wenn es nicht am Splitter liegt, und du deine Hausinstallation schon überprüft hast, dann könntest du noch mal ein anderes Modem vor die Fritz hängen und sehen, ob es dann besser wird.

Hilft alles nicht, dann musst du wohl die Störungsstelle kontaktieren. Aber sei dir im Klaren, dass das evtl. zu einer Reduktion deiner DSL Geschwindigkeit führt.

Viele Grüße

Frank
 

Marcov

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2006
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
danke erst mal!

Also das mit dem Modem Versuch ich noch mal (muss ich mir irgendwo eins leihen). Die Störungsstelle habe ich schon kontaktiert - mit dem Ergebniss das angeblich mit meiner Leitung alles in Ordnung ist.
 
B

beckmann

Guest
@frank_m24:
Ich tippe eher auf einen Anzeigefehler/Meßfehler/Schätzungsfehler der Fritz Box Fon. 33dB Signal/Rauschtoleranz bei DSL 16.000 habe ich noch nie gesehen :gruebel:.

Aber die Leitungskapazität ist fast ATM Rate, also das letzte Bit wird da rausgeholt ;) Ich halte Bild 1 für falsch und Bild2 für richtig. Die Box scheint den "Fehler zu merken".
 

Marcov

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2006
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das die eine Anzeige fehlerhaft ist halte ich auch für möglich.
 

Marcov

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2006
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Auf die Gefahr hin das es ein Monolog wird....

ich habe es es noch mal mit den 30er Werten beobachtet, das tritt häufig auf wenn ich die DSL verbindung trenne und wiederherstelle. Ich hänge mal das Spektrum an das ich mit dem 30er Wert bekomme.
 

Anhänge

B

beckmann

Guest
Wow, was ist denn bitte das :gruebel: - das ist aber mal gar nicht gesund ;) Dir fehlen ja sämtliche Kanäle und die Bandbreite die da "erricht" würde wäre sehr niedrig, daher die hohe Signal/Rauschtoleranz. Kannst du denn dann mit Fullspeed downloaden?

Faustregel: Je kleiner die ATM bzw Nutzdatenrate bei gleicher Leitungskapazität. desto größer die Signal/Rauschtoleranz.
 

Marcov

Neuer User
Mitglied seit
1 Jan 2006
Beiträge
98
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
habe nicht getestet wie schnell ich down -uploaden kann wenn er diesen 30er Wert ausgibt. Das Spektrum sieht auch sofort wieder anders aus wenn der Wert wieder unter 10 abrutscht.
Also ich werde es jetzt noch mal mit einem externen Modem versuchen. Können eigentlich alle Fritzboxen DSL2+? Dann würde ich mir ne SL bei Ebay holen - die sind ja bezahlbar. Oder gibt es andere Geräte die ein besseres Modem haben?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Hallo,

Es sieht so aus, als ob in den Phasen mit 30er SNR die Übertragungsrate gesenkt wird. Ist das nicht sogar ein Feature von DSL2+ (Seamles Rate Adaption)? Wenn wenig los ist auf der Leitung, wird die Geschwindigkeit gesenkt. Ich weiß aber nicht, welche Carrier (T-Com, Telefonica) das unterstützen.

Eine Fritz gegen eine Fritz zu tauschen macht wenig Sinn, das Modem ist dann auch nicht besser. Sieh dich hier im Forum mal um, da sind bestimmt irgendwo Beiträge drin mit der Nennung besserer DSL2+ Modems. Mangels DSL2+ kann ich dir leider keines nennen. :noidea:

Viele Grüße

Frank
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,913
Beiträge
2,028,118
Mitglieder
351,069
Neuestes Mitglied
geozaf