.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Verbindungsproblme

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von khagelay, 30 Jan. 2007.

  1. khagelay

    khagelay Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wien/Österreich
    #1 khagelay, 30 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 30 Jan. 2007
    Ich habe Asterisk das erste Mal konfiguriert.

    Extension eingerichtet und alles OK.
    2 Trunks eingerichtet;
    -->Voipbuster zum Raustelefonieren funktioniert einwandfrei!
    -->Fairytel als 2 Trunk funktioniert bzgl. Raustelefonieren sehr gut; aber Verbindungsabruch nach 3-6 Sekunden bei Abheben.

    Konfiguration:

    Firewallrouter --> asterisk --> router --> hard/softphone
    IP Asterisk: 192.168.0.
    IP Phone: 192.168.15

    Vielleicht hat jemanden einen Tip, wie ich am besten vorgehen sollte bzgl. einer Fehleranalyse: Ich vermute stark ein nat-problem

    --> neuer einschub:
    Habe zum test Konfiguration geändert: Asterisk und softphone im selben subnetz: ip: 192.168.0.x

    Bei einem Anruf von außen läutet auch meine extension, aber nach ca. 3 Sekunden beendet Asterisk immer die Verbindung.

    vieleicht hat schon jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen




    Danke und Grüße
     
  2. Guard-X

    Guard-X Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Mai 2005
    Beiträge:
    2,497
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Aurich
    Hallo khagelay,

    erstmal herzlich Willkommen hier im Forum!

    Verwende doch bitte eine Signatur und stelle deine Config Files hier vor. So können wir dir besser helfen :)

    mfg Guard-X
     
  3. khagelay

    khagelay Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wien/Österreich
    Konfiguration

    herzlichen Dank,

    Ich werde mich dieses Wochenende noch spielen. Vielleicht hat hat aber jemand Erfahrung mit dem VOIP-Anbieter fairytel in Österreich und hatte dieselben Schwierigkeiten wie ich mit eingehenden gesprächen, die nach 3-5 Sekunden abbrachen.
    Andernfalls übermittle ich Auszüge aus den conf-files. Hoffe aber dass ich doch weiterkomme.

    Vielen Dank
     
  4. Andrej

    Andrej Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    2,209
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi
    Ich habe Fairytel und habe noch nie irgend welche negertive sachen mit der Sprache erlebt.
     
  5. khagelay

    khagelay Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wien/Österreich
    #5 khagelay, 8 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 8 Feb. 2007
    Ich bin nicht wirklich weitergekommen, daher jetzt eine Verständnisfrage. Vielleicht liegt es ja an einem Gedankenfehler:

    Asterisk liegt hinter Nat mit IP: 192.168.0.112;
    Router von Internet mit fixer IP-Adresse erreichbar und ports geöffnet.

    Die Softphone/Linksys Phone liegen hinter NAT (IP: 192.168.16.x bzw. 192.168.15.x); aber das spielt jetzt mal keine Rolle, da Anrufe immer von einem digitalen sekretär entgegengenommen werden.

    Benutze Fairytel.

    sip.conf schaut so aus:

    port = 5060 ; Port to bind to (SIP is 5060)
    bindaddr = 0.0.0.0 ; Address to bind to (all addresses on machine)
    disallow=all
    allow=ulaw
    allow=alaw

    externip=xx.xxx.xxx.xxx; Ist natürlich angegeben
    nat=yes
    qualify=yes
    srvlookup=yes
    context = from-sip-external ; Send unknown SIP callers to this context
    callerid = Unknown
    tos=0x68


    Mit dieser Konfiguration kann ich hinaustelefonieren. Eingehende Anrufe werden nach ca. 1 Sekunde beendet.

    Füge ich in sip.conf die Zeile hinzu
    localnet=192.168.0.0/255.255.255.0
    werden eingehende Anrufe entgegengenommen ohne Verbindungsunterbrechung aber ich kann nicht raustelefonieren.

    Hinzuzufügen ist, dass ich die Anrufe per digitalem Sekretär entgegennehme, daher werden sie nicht an die SIP-phones vermittelt.
     
  6. madiehl

    madiehl Mitglied

    Registriert seit:
    15 Feb. 2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Trage bitte mal folgende Zeile ein:
    Code:
    localnet=192.168.0.0/255.255.255.0
    Denn das mit der .112 kann nichts werden, das ist eine IP und kein Netz
     
  7. khagelay

    khagelay Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wien/Österreich
    war jetzt ein Tipfehler von mir hier im Forum; natürlich lautet es auf meinem Asterisk, und ist dort auch genau so eingetragen:
    localnet=192.168.0.0/255.255.255.0

    Also nur ein tippfehler von mir hier im Forum!
     
  8. madiehl

    madiehl Mitglied

    Registriert seit:
    15 Feb. 2005
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schade, wäre zu schön gewesen :)
    Und wie lautet der Fehler, am besten mit Logfile beim Raustelefonieren?
     
  9. khagelay

    khagelay Neuer User

    Registriert seit:
    30 Aug. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wien/Österreich
    Jetzt mal eine prinzipielle Frage: ist es überhaupt so einfach Asterisk in dieser Konstellation zu betreiben?

    Internet --> (Router1: fixe IP xxx.xxx.xxx.xxx/192.168.0.254) --> Asterisk (IP:192.168.0.112) --> dahinter ein Router2/IPCop (IP: 192.168.0.251/192.168.15.1) --> Sip-phones (192.168.15.x)

    Bei nat=yes sip.conf und für jede Nebenstelle nat=yes am Asterisk kann ich vom Subnetz 192.168.15.x nach außen telefonieren; eingehende Rufe von meinem Sip-Provider brechen nach kurzer Verbindung ab (digitaler Rezeptionist am Asterisk-Server).
    Bei nat=yes in sip.conf und Angabe von localnet=192.168.0.0/255.255.255.0 kann ich nicht von den Extensions mit IP-Adressen 192.168.15.x (hinter 2. Router) den Asterisk-Server ansprechen (zumindest die meiste Zeit; aber auf alle Fälle nicht nach außen telefonieren). eingehende Anrufe werden vom rezeptionisten am Asterisk ohne Unterbrechung angenommen.

    Also kann ich entweder nur anrufen oder nur angerufen werden. Beides gleichzeitig habe ich nicht geschafft.

    An Router sind ports geöffnet; Ich bin mir ziemlich sicher, dass es ganz einfach ein nat-problem ist und einfach mit den 2 privaten subnetzen zu tun hat. Also wo liegt der Denkfehler.

    Vielleicht sieht jemand das Problem oder hat einen Hinweis.

    Vielen dank