.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

"verschluckte" Ziffern bei Telefonie über InterVoip

Dieses Thema im Forum "Dellmont (vormals Betamax.com/Finarea)" wurde erstellt von staubsauger-nono, 11 Jan. 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. staubsauger-nono

    staubsauger-nono Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,516
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    48°42'5",11°00'44"
    Hallo, ich habe heute für einen Bekannten einen Zugang bei Intervoip eröffnet.
    In seiner 7270 habe ich den Voipzugang eingerichtet. Nummer zeigt "registriert" an. Jetzt tritt jedoch folgendes Problem auf. Wenn über ein Telefon (Gigaset an S0) eine Nummer in Italien angerufen wird, werden einige Ziffern verschluckt. Auf dem Display im Mobilteil steht die richtige Nummer, im Anrufprotokoll der Fritzbox sieht man, daß jedesmal min. 1 Ziffer fehlt. Alle anderen Telefonate über einen 1und1 Account funktionieren problemlos. Daher schliesse ich im Moment einen Fehler an der Hardware aus.
    Hat schon mal jemand etwas ähnliches erlebt?
     
  2. Comand

    Comand Neuer User

    Registriert seit:
    29 Jan. 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also bei mir ist ein ähnliches Problem, bei hab eine Fritzbox 7141 mit neuster Firmware und nen Panasonic Analog-Telefon. Bei mir werden alle "0" und "7" aus unerfindlichen Gründen verschluckt, weswegen ich keinerlei Telefonat führen kann :(
     
  3. kai66

    kai66 Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2006
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Wolfsburg
    Hallo,

    ich habe gestern ca. 5 Telefonate (deutsches Festnetz) problemlos über Intervoip geführt.
     
  4. staubsauger-nono

    staubsauger-nono Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,516
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    48°42'5",11°00'44"
    Ich vermute auch eher, das es am ISDN Gigaset liegt. Bin aber noch nicht weiter zum Testen gekommen.
     
  5. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,799
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Ich habe das schon einmal mit einer Funkfaxweiche beim Einstellen erlebt. Dort musste ich damals bei einem Siemens DECT Telefon, zwecks Einstellung, die DTMF Sendedauer (oder ähnlich) erhöht werden, damit die Faxweiche das "besser versteht".

    Versuch doch mal am Telefon die DTMF Einstellungen so zu verändern, das die DTMF Töne länger hörbar sind, oder die Tasten länger zu drücken.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.