.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Verständnisfrage 7170 und Fon 123

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von mondschein, 4 Jan. 2007.

  1. mondschein

    mondschein Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo erstmal

    ich habe die 7170 - Firmware-Version: 29.04.29, bei 1&1 3Dsl und bei der Tcom ISDN,

    in Fon 1 habe ich die Internetrufnummer (1&1) eingetragen, da Fon 1 nur unter der Inetnummer angerufen werden soll
    in Fon 2 eine der Festnetznummern vom ISDN, da Fon 2 nur unter dieser Festnetznummer angerufen werden soll

    wenn jetzt über Fon 2 ein Gespräch herausgeht, geht es nicht übers Internet, sondern über die Festnetznummer, da ich das nicht will und keine andere Möglichkeit fand, habe ich es über Wahlregeln definiert, allerdings fand ich das keine elegante Lösuing. Habe ich eine Einstellungsmöglichkeit übersehen?

    danke
     
  2. stsoft

    stsoft Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,839
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wenn Fon 2 eine Internetrufnummer nutzen soll mußt Du diese auch dort eintragen.

    Tip: registriere die ISDN-MSN im 1un1 Controlzenter auch für abgehende Internettelefonie.
    Eingehende Rufe kommen dann i.d.R. trotzdem per Festnetz.

    Die Internetrufnummer von Fon 1 ist eine neue, nicht mit einer Festnetz-ISDN-MSN identischen Rufnummer?
    sonst kommen da sicher nicht viele Anrufe an.
     
  3. mondschein

    mondschein Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 mondschein, 5 Jan. 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5 Jan. 2007
    Danke für deine Antwort -

    um es etwas deutlicher zu beschreiben:

    1. Die ISDN-MSN ist eine uralte (40 Jahre?) bestehende Rufnummer, zB. 12345 , welche meine Mutter benutzt.

    2. Die "Internetrufnummer" ist natürlich auch einen Festnetznummer, zb. 98765, die von 1&1 zugeteilt wurde. Da ich bisher keine Festnetznummer hatte, habe ich die "98765" für mich als Festnetznummer genommen.

    3. Ausgehende Gespräche sollen für uns beide ausschließlich VoIP erfolgen, was bei mir keine Probleme bereitete, da ich in FON1 "98765" eintragen kann, aber wenn ich bei FON2 (App. meiner Mutter) auch "98765" eintrage, kommen eingehende Gespräche auch bei meiner Mutter an, daher kam ich dann auf die Idee mit den Ausnahmeregeln, die auch funktioniert.

    Dein Vorschlag die alte ISDN-MSN bei 1&1 eintragen zu lassen, wäre eine Möglichkeit, wenn es ginge, Nachteil wäre lediglich, dass damit keine Vergabe weiterer 2 kostenlosen Rufnummern, sondern nur noch 1 weitere möglich wäre, denke ich mal, aber kann ich erfragen.

    gruß
    mondschein
     
  4. stsoft

    stsoft Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,839
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nein Du kannst 4 zusätzliche Rufnummern UND min. 4 bestehende Rufnummern registrieren.
    Habe ich gerade bei einem bekannten gemacht.

    Ausserdem willst Du bestimmt nicht, das Anrufe von Deiner Mutter mit Deiner Rufnummer bei dem Angerufenen angezeigt werden, oder?
     
  5. mondschein

    mondschein Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    daher schrieb ich auch "keine elegane Lösung", :)
    also gut, dann werde ich den Weg über 1&1 gehen.

    vielen Dank