.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Verständnisfrage?

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von Maruu, 22 Apr. 2004.

  1. Maruu

    Maruu Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Naja bin relativ neu auf dem Gebiet VoIP und hab da jetzt mal ne Frage:

    ich hab sowieso dauernd nen Linuxrouter/Server laufen. Der Verbindet mein LAN mit dem Internet. So nun würde ich gern VoIP nutzen. Für den Anfang hatte ich zwecks keiner Grundgebühr usw. an Sipgate gedacht.
    Für die ersten 1-2 Monate würde ich das System erst gerne noch testen und daher dachte ich das ich mich ausschließlich auf Softwareclients an meinen Clientrechnern (Win2000) im Lan beschränke. Benötige neben der Client-Software (welche ist am besten???) jetzt schon Software(asteriks)auf dem Linuxrouter oder kommt die Clientsoftware direkt durch den Router?

    Wenn dann die erste Test-Phase vorbei ist würde ich gern komplett das bestehende ISDN System auf VoIP umstellen das heisst komplett den Telefonanschluss abschalten nur noch DSL benutzen(ich weiß das geht noch nicht soll aber ab Sommer gehen) und z.B. via einer ISDN Karte die bestehende ISDN TK-Anlage an meinen Router anbinden. Ist das möglich und falls ja was benötige ich für Hardware dafür??
    Kann ich dann von einem normalen ISDN Telefon wählen der Router leitet an Sipgate weiter und der ins Festnetz? Und kann ich auch umgekehrt aus dem Festnetz über Sipgate -> Router -> Tk-Anlage -> ISDN-Endtelefon erreicht werden??

    Ich weiß viele Fragen, aber muss das abklären um den aufwand/nutzen einschätzen zu können.

    MFG

    Maruu
     
  2. heinbloed-koeln

    heinbloed-koeln Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Als Softwarelösung habe ich derweil Kphone auf Linux laufen (auch Sipgate).Funktioniert soweit ganz gut.
    Bei Sipgate habe ich allerdings den verdacht, das es nicht immer so 100%ig funktioniert...man kann zwar raustelefonieren, aber viele Anrufe kommen nicht rein....
    Gruß aus Köln, :meinemei:
     
  3. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hi,

    wie bereits gesagt, kphone (http://www.wirlab.net/kphone) iss fuer linux am besten. wenn dein router auch dein arbeitsrechner ist (wovon ich nicht ausgehe), dann kommt die software dadrauf, ansonsten gehoert kphone dahin, wo du auch dran arbeitest, die soundkarte drin ist etc. also nicht auf den router.

    asterisk hingegen wuerde man am sinnvollsten direkt auf den router installieren. Benötigen tust du es, wenn du nur mal kurz VoIP mit Sipgate testen willst, nicht unbedingt.
    Da du aber, wie erwähnt auch ISDN umstellen möchtest, würde ich dann jetzt auch Asterisk gleich mitempfehlen, dann kannst Du dich in Ruhe damit beschäftigen und alles ausprobieren.
    Wenn Deine ISDN-TK-Anlage einen internen S0-Bus hat, dann kannst Du einfach eine normale ISDN-Karte (z.B. FritzCard) in den Router stecken und mit der ISDN-Anlage verbinden. Falls nicht, gibt es andere Lösungen, erzähl daher mal, was du fuer ne TK-Anlage hast.
    Ansonsten wird die ISDN-Karte mit den CAPI-Treibern unter Linux und Asterisk installiert und los gehts.

    Und ja, ISDN/Analogtelefon an TK-Anlage <-> Router mit Asterisk <-> Internet geht.
     
  4. heinbloed-koeln

    heinbloed-koeln Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Jetzt werde ich aber mal neugierig:
    Wenn ich dich richtig verstehe, kann ich also folgenden machen:
    Asteriks installieren und konfiguieren (Wie das steht noch nicht fest :-( )
    Meine Fritzkarte mit dem Analogwandler koppeln....
    Mit dem analoggerät telefonieren mit Sipgate
    Das der Rechner im Internet ist, versteht sich bitte von selber :)
    :doof: Ich gebe es ja zu :)
     
  5. Maruu

    Maruu Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re

    Hi!

    So danke erstmal für die Antworten.
    Als erstes zu der Software werd die demnächst mal ausprobieren. Sie soll nicht auf dem Router laufen sondern auf den WIN Clients, diese KPhone gibts das auch für Windows???

    Zum Zweiten:
    Ich habe leider eien TK-Anlage die soweit ich weiß keinen internen S0 Bus hat. Die Anlage (Bessergesagt ist es nur ein einzelnes Stationäres Telefon) wird direkt in den NTBA gesteckt und hat aber selber noch einen Funkempfänger dran, an dem wir mehrere (3) Mobile Handgeräte über Funk (ich glaube dect) betreiben. Aber an dem Basistelefon (TK-Anlage) selber ist kein weiterer Anschluss für ISDN z.B.Telefone oder Analoge geräte.
    Jetzt hab ich mich mal selber schon umgesehen. In meinem Fall müsste ich dann eine ISDN Karte mit HFC-S Chip kaufen, diese in den Router einbauen, mittels einem zusätzlichen NTBA und gecrosstem Stecker dann meine TK-Anlage anschließen. Und auf dem Router müsste dann noch ein extra Treiber laufen der die ISDN Karte im NT Modus betreibt dies macht z.B. zaphfc. Verbessert mich bitte wenn ich falsch oder zu kompliziert denke, wäre ja cool wenns einfahcer geht.

    Naja von zaphfc hab ich gehört das der Treiber noch sehr Beta ist. In der Aktuellen c´t wird ja genau so ne Karte im NT Modus mit Linux betrieben, halt nur mit PB4Linux das ist gerade auf dem Gebiet HFC-S sehr ausgereift. Kann aber leider noch kein SIP sondern nur H.323. Soll aber bald kommen. Denke dann wäre das ne gute alternatieve zu asterisk oder nicht???

    MFG

    Maruu
     
  6. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @heinbloed: was verstehst du unter "analogwandler" ? wenn Dein Analogwandler eine IDSN-TK-Anlage mit internem S0 ist, and die auch analoggeraete angeschlossen werden koennen -- ja. ansonsten: was meinst du?

    @maruu: kphone iss fuer linux, fuer windows gibts xlite und sipps und... (siehe hier im forum) Du kannst mit asterisk alles verwenden, was sip spricht. Du kannst auch Endgeräte für das asterisk-eigene-Protokoll (IAX) verwenden, die es auch fuer win gibt.
    Was die HFC-Sache betrifft: Jau, ne ISDN-Karte mit HFC -> NTBA -> Telefon, fertig. Dieser "extra" Treiber iss in der tat zaphfc. Wobei das nicht soo sonderlich kompliziert ist.
     
  7. Maruu

    Maruu Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re

    Hi!

    Jo aber wie ausgereift ist der?
    Auf der Homepage steht ja das der noch ned wirklich fertig ist und manchmal Probleme macht.
    Hat den schon irgendjemand im Einsatz und kann nen Bericht darüber abgeben?



    MFG

    Maruu

    PS: hat jemand Erfahrungen mit PB4Linux oder is da astertiks verbreiteter und komfortabler???
     
  8. heinbloed-koeln

    heinbloed-koeln Neuer User

    Registriert seit:
    12 März 2004
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    @ rajo,
    Als Analogwandler meine ich das Teil der Telekomiker TA2 a/b Kompfort, welches auf der einen Seite an der NTBA angeschlossen wird, und man nun Analoge endgeräte nutzen kann.
    Dann habe ich mir mal von meiner CD Astersk auf die Platte geschaufelt und stehe nun davor, wie ein Ochse vor`m Berg. Leider finde ich auch keinerlei Hinweise, wie man das Teil dann konfiguiert, dabei meine ich das , was ich verstehe - denn meine Englischkenntnisse sind hierfür einfach zu schlecht :-(
    Wäre dahingehend für weiterführende Hinweise dankbar,
    Hein
     
  9. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @maruu: der zaphfc? keine ahnung, da ich ihn nicht selber verwende. Aber es gibt zumindest auf der Mailingliste und im IRC einige Leute, die das Ding verwenden. Wenn Du darüber mehr infos haben willst, empfehle ich #asterisk-drinkers auf irc.freenode.net, wo Du u.a. auch den Entwickler Klaus-Peter Junghanns aka kapejod antreffen kannst.

    @heinbloed: Asterisk von CD? Was fuer eine CD? Empfehlenswert ist, die stable-version von www.asterisk.org herunterzuladen, da die Entwicklung bei Asterisk recht flott von statten geht und ich nicht sicher bin wie veraltet die CD-Version ist, von der Du redest. Installationsanleise (d.h. dt. Handbuch) sind bereits hier im Forum in der Asterisk-Rubrik geposted und empfehlenswert als guten Startpunkt.
    Was den TA2 a/b betrifft: Das Ding hat keinen internen S0, also HFC -> NTBA -> TA2
     
  10. Maruu

    Maruu Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re

    Ok werds mal probieren und mich an die leute im Channel wenden.
    Noch ne Frage hätte ich:

    Das ganze läuft ja im Sip Protokoll über das Protokoll G.711 so weit ich weiß. Nun hab ich gelesen das das Protokoll G.729 nur ca 1/10 des Datenvolumens von G.711 benötigt. Was sind nun die Vorraussetzungen um G.729 zu nutzen? Welche Provider unterstützen es und unterstützt es Asterisk bzw. irgendein Softphone???
    Ich weiß es verschlechter ein bisschen die Sprachqualli aber bei den geringen uploadraten bei dsl ist das eine alternative.

    Außerdem hab ich DSL-Light also Halbe Download und 2/3 uploadrate von normalen DSL ich hoffe ich bekomm da überhaupt ne Verbindung hin, hat das jemand schon getestet??

    MFG

    Maruu
     
  11. voipfone.de

    voipfone.de Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich stehe gerne für ein Testgespräche mit G729 mit Adapter ATA 286 und Nikotel zur Verfügung.

    XPRO unterstützt G729

    Gruss,
    voipfone.de
    (info@voipfone.de)
     
  12. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also zu G.729 gibt es folgendes zu sagen: Softphones z.B. x-pro, Hardphones fast alle. Asterisk -- jein: Standardmässig ist G.729 nicht in Asterisk enthalten, da es sich hierbei um einen patentierten, lizenzpflichtigen Codec handelt. Den gibt es aber auch für Asterisk, Du musst ihn allerdings dann von digium kaufen, Kostenpunkt: 10$/Kanal. Hat sich nicht digium ausgedacht, sondern die Lizenzinhaber von G.729 (weswegen es ja auch erst in X-pro drin ist)
    Ansonsten funktioniert das.

    Was ich zu Hause (mit normalem DSL, 128k up, 768 down) verwende ist zum Internet hin gsm. Ist auch relativ schlank und hat auch gute Sprachqualität (Mobiltelefon) und wird auch von etlichen Endgeräten unterstützt.

    BTW: Das ist ja übrigens auch das schöne an Asterisk: Hausintern im LAN kannst Du G.711 benutzen (und damit jedes beliebige Endgerät) und zum Internet hin G.729/GSM, das wird dann von Asterisk übersetzt.
     
  13. Maruu

    Maruu Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re

    Hi!

    Naja nicht schön mit G.729 aber naja. Bedeutet das das man einmalig 10$ pro Kanal zahlt oder wollen die das jedenMonat haben???
    Wie wollen die das denn überprüfen ob man das ganze einsetzt das kann doch nur eine Art Plug-In sein das man auf Asteriks installiert oder wie darf ich mir das vorstellen???

    Zu GSM, hört sich ned schlecht an, ist zwar dann Handy Qualli aber was solls besser als nix, ISDN mit seinen 3,x KHz Bandbreite is ja auch nich das ware Sprachwunder wobei da doch noch Unterschiede bestehen. Ist GSM schon in Asterix eingebunden oder muss ich das noch extra installieren???

    @voipfone.de
    Naja wies aussieht wirds leider nix würd auch gern das G.729 benutzen aber für das Geld ist mein Studentengeldbeutel leider zu dünn. Aber falls ich irgendwie mal an ne OpenSource Lösung rankomm nehm ich das angebot gern in kauf, oder falls es mal zu einem Hardware VoIP Telefon langt.


    MFG

    Maruu

    PS: Werd dann mal anfang nächster Woche (da ich am Wochenende mit meienr Freundinn beschäftigt bin*g*) einen Acc bei Sipgate beantragen unt mal erst SIPPS probieren, dann Asteriks und dann ne HFC-S Karte und nen NTBA bei ebay ersteigern. Dann kann ich ja Erfahrungsberichte bzw. Anleitungen für das Anschließen voN TK-Anlagen hier schreiben, falls es sowas nicht schon gibt.
     
  14. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    die 10$ bezahlst du einmal und kannst es dann fuer immer nutzen. Du bekommst dafür ein extra modul im binärformat von digium, das du dann zu asterisk laden kannst.

    GSM ist eigentlich von der sprachqualität immer noch sehr gut. Und GSM ist wie G.711u/a iLBC, speex bereits in Asterisk enthalten.
     
  15. Maruu

    Maruu Neuer User

    Registriert seit:
    21 Apr. 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re

    OK Danke für die Infos.
    Noch zu G.729 wie können die des überprüfen falls man das Binery irgendwo anders herbekommt???

    Welche Anforderungen stellt den Asteriks an die Hardware??
    Wie schnell muss meine Hardware (Prozessor) sein??


    MFG

    Maruu
     
  16. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    G.729: hmm... es funktioniert - irgendwie... Maik? :D

    Hardwareanforderung: Also bei mir @home läuft das Teil auf einem Pentium mit 166MHz, der gleichzeitig Linux-DSL-Router, Firewall, Fileserver, ... ist.

    Wenn Du also nicht grade ein Callcenter und E1-Leitungen betreiben willst, ist Asterisk recht genügsam