.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

vertraglich vereinbarte Leistungen & deren Laufzeiten können SEITENS vodafone in...

Dieses Thema im Forum "Vodafone DSL (ehem. Arcor)" wurde erstellt von 12ifCL28, 7 Feb. 2012.

  1. 12ifCL28

    12ifCL28 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 12ifCL28, 7 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 7 Feb. 2012
    ...Art & Weise wie es Kunden nicht gestattet wird geändert werden

    Ich bin seit vielen Jahren vodafone (früher arcor) Festnetz-Kunde. Seit 28.12.2011 funktioniert der DSL-Anschluss nicht mehr und sowohl rund 80 Stunden telefonische „Hotline“ noch 9, in Worten NEUN, Techniker-Vororttermine (bis zu je 8 Stunden) konnten keine Besserung herbei führen. Zwischenzeitlich sendete man mir auch als angebliche Ersatzleistung ein UMTS-Paket zu, damit ich wenigstens ins Internet gehen könnte. Tatsächlich schloss vodafone entgegen meinem geäußertem Willen hierfür aber einen separaten neuen Vertrag ab, der auch eine entsprechende unabhängige Mindestlaufzeit hat, ebenso berechnete man mir die hierfür bereitgestellte Hardware. Das Beste, vodafone setzte für diesen neuen Vertrag ohne meine Zustimmung bzw. ohne mein Wissen die ihnen aus dem Festnetzvertrag bekannte Bankverbindung als Einzugskonto ein – sprich vodafone erteile sich selbst eine Einzugsermächtigung. Nun trifft vodafone die Aussage, das sie kein DSL mehr auf der Leitung zur Verfügung stellen können und man würde mir erlauben den Vertrag vorzeitig zu kündigen. Meine Aussage, dass ich keinen Grund sehen würde warum ich bei einer Nichterfüllung des Vertrages seitens vodafone kündigen solle sieht man dort anders. Ich habe es vodafone freigestellt mir fristgerecht zu kündigen und bis dahin die vereinbarte Leistung zu erbringen oder eben einen Vorschlag zu unterbreiten, was vodafone für eine vorzeitige Entlassung aus dem Vertrag bereit ist auszugleichen. Immerhin entsteht mir neben dem erheblichen Aufwand und tatsächlichen Kosten bei der „Entstörung“ auch weiterer Schaden z.B. dadurch, dass Wettbewerber mir die entsprechende Leistung zu einem höheren Preis anbieten oder ich durch den Wegfall der Kündigungszeit Freimonate von Wettbewerbern nicht erhalte.

    Vodafone will nicht kündigen und sollte ich nicht kündigen, würde man den Vertrag als „NUR-Telefon“, im Übrigen auch um Arcor-VoIP was parallel zum ISDN läuft gekürzt, weiterführen und mir halt 4 EUR im Monat für den Wegfall des DSL gutschreiben und das obwohl ich ja ein DSL und Telefon PAKET abgeschlossen habe. Bei Vertragsschluss wurden auch keine Einzelpreise genannt oder man hatte auch nicht die Möglichkeit einzelne Leistungen zu- oder ab zubuchen - das geht nur auf Wunsch von vodafone nicht aber des Kunden, da aber dann auch unabhängig von Vertragslaufzeiten. Einem anderem Kunden der testhalber genau diese Streichung von DSL in einem bestehendem Vertrag wünschte, teilte vodafone schriftlich mit, dass dies nicht ohne den Abschluss eines neuen PAKKETES mit neuer zweijähriger Laufzeit möglich wäre.

    Die Art und Weise wie Vodafone scheinbar Verträge unterläuft bzw. eine Vertragspartei benachteiligt und Verträge im Vergleich dazu wenn ein Kunde vor Ablauf der Vertragslaufzeit eine Auflösung wünscht handelt, dürfte vielleicht auch für andere hier interessant oder eine Warnung sein.
     
  2. scolopender

    scolopender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Mai 2008
    Beiträge:
    2,298
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Dass es bei Dir so läuft, heißt noch lange nicht, dass es immer so läuft.

    G., -#####o:
     
  3. 12ifCL28

    12ifCL28 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mit Verlaub, dass schrieb ich auch nicht.

    bei mir läuft es so, soviel andere mit gleichem Problem aber anderem Verlauf kenne ich auch nicht, bin aber für jeden Hinweis dankbar.
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,002
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Woraus schließt du, dass Wettbewerber dir die entsprechende Leistung zu einem höheren Preis anbieten und auch liefern können?
    Wenn du wirklich so ist, würde ich nach all dem so schnell wie möglich dorthin wechseln.
     
  5. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,692
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Das ist aber arg bockig, erinnert mich an ein kleines Kind, dem man im Sandkasten die Schippe geklaut hat und nun anfängt zu plärren. Den Vorwurf, dass Du versuchst, das maximale aus denen heraus zu pressen, sie quasi zu erpressen, ist auch nicht von der Hand zu weisen bei dem, was und wie Du da so schreibst.
    Sorry, wenn vodafone nun schon so oft und so lange mit Technikern Vorort war und es einfach nicht schafft, Dir DSL wieder fehlerfrei zu schalten, dann ist es doch bestimmt nicht Arroganz und Willkür von denen. Die haben Dir alles in ihrer Macht stehende angeboten, um Dich als Kunden zu halten. Wer weiß, was da genau gelaufen ist mit dem UMTS-Vertrag, was Dir im Eifer des Gefechtes nicht auffiel. Hast Du denn den UMTS-Vertrag genutzt oder die Kiste so wie sie war wieder an vodafone zurück gesandt? Nutzt Du die angebotenen Dinge, dann gehst Du auch einen Vertrag mit denen ein. die Vertragsbedingungen kannst Du alle im Vorfeld erkunden, bevor es zum Vertarg kommt. Das nennt sich AGB!
    Ich habe eher das Gefühl, es ist dumm gelaufen und Du hast einen großen Teil dazu beigetragen, dass es so eskalierte.
    Von daher denke ich, Du solltest die Überschrift dringend ändern, denn so ist es üble Nachrede, was Du da betreibst. Mit Sicherheit ist die Wahrheit ein klein wenig anders, als Du es empfindest und hier zum Besten gibst.
    Also 1. Beitrag => Beitrag bearbeiten => Erweitert => Titel sachlich formulieren!

    Mein Tipp wäre: Wende Dich an die Telekom und nimm einen Vertrag von denen. Da hast Du die Leitungsbesitzer und die Provider in einem Hause sitzen. Wenn es Probleme mit der Leitung gibt, kann man da am unbürokratischsten das Problem beheben.
    Ist die zu Dir führende Leitung komplett defekt oder auch nur irgendwo ein kleiner Wackelkontakt, ein Leitungsbruch, können die Rosa Jungs am ehesten was dagegen machen.
     
  6. voipd

    voipd IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Mai 2005
    Beiträge:
    3,184
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Was war das eigentlich fuer ein DSL? (Reale Geschwindigkeit und verkaufte Geschwindigkeit?)
    Hast du Nachbarn?

    voipd.
     
  7. 12ifCL28

    12ifCL28 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @KunterBunter: anbieten, weil sie damit werben... liefern, tatsächlich fraglich aber die dtag hat eine postive Probeschaltung durchgeführt... so schnell wie möglich, ist aber auch nicht Hals über Kopf, wer weiß was bei der Portierung alles noch daneben gehen kann...

    @Novize: "Den Vorwurf, dass Du versuchst,... sie quasi zu erpresssen, ist auch nicht von der Hand zu weisen..." "...denn so ist es üble Nachrede, was Du da betreibst. Mit Sicherheit ist die Wahrheit ein klein wenig anders..." Du bist Dir also sicher, das ich hier einige Straftatbestände erfülle und äußerst das öffentlich, ich will nicht kleinlich sein aber gut das Du das nicht "wider besseres Wissen"s (§ 187 StGB) machst, mit § 186 scheinst Du Dich ja ganz gut auszukennen. Ich empfinde es eigentlich nicht als Erpressung, wenn man auf die Erfüllung eines Vertrages besteht. Und im Übrigen fiel mir auch im Eifer des Gefechtes, wie Du es nennst, auf, dass vodafone entgegen meines vorher geäußerten Willen für eine von ihnen gelieferte Teilersatzleistung einen eigenständigen Vertrag einrichtete und für diesen eigenmächtig die ihnen aus einem anderen Vertragsverhältnis bekannte Bankverbindung als Einzugskonto verwendete. Ich kannte schonmal jemanden der zu „Unterschriften“ ein ganz eigenes Verhältnis hatte und nachdem er mir auch noch die „Schippe“ klaute hätte es auch für über ein Jahr was auf die Finger gegeben, wenn er sich nicht selbst verabschiedet hätte. Hab aber die Überschrift geändert, weil nach Lust & Laune scheint das wirklich nicht zu geschehen.

    @voipd: 500er und kam die letzten Jahre regelmäig mit 928 an. Naja, dann haben die ja eigentlich auch noch 428 gut, weil sie mich Jahre überlieferten. Und bei Nachbarn nen paar Häuser rechts und links, mal 50-100m mehr oder weniger Leitung läuft DSL noch und das sogar beim gleichen Anbieter.
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,692
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Gibt es das auch etwas präziser?
    Mache doch mal einen Screenshot von den DSL-Modem-Infos und stelle diese als Anhang hier hinein.
    Was genau hast Du für einen Vertrag?
    Was genau hast du an Leitungsdaten? Welche Leitungsdämpfung, welche SNR-Werte?
    Kommt es überhaupt ab und zu zu einer DSL-Verbindung oder schafft das DSL-Modem gar nicht, eine physikalische Verbindung herzustellen?
    Wie sehen die gesamten Leitungswerte Deiner Nachbarn aus?
    Irgendwie habe ich den Verdacht, Deine Leitung ist schon jenseits von gut und böse und daher die DSL-Probleme...
    Was du selbst machen und untersuchen kannst, steht hier: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen
    Bitte mal abarbeiten und Details zu den einzelnen Schritten und deren Resultate hier einstellen.
    Ist das eigentlich eine reine echte vodafone-Leitung oder eine der T-Com, die vodafone gemietet hat?

    BtW: Ich habe mal verschoben nach vodafone-DSL, denn es ist ja kein VoIP-Problem sondern eines Deiner Leitung. Vielleicht ist diese ja einfach für DSL zu lang und zu gestört. Das kann auch im Laufe der Zeit erst kommen. z.B. Störeinflüsse von außen können hinzukommen: Sei es irgendein Radar, eine störende Maschine in der Nähe der Leitung, ein Sender, im Kabelbündel hinzugekommene neue DSL-Kunden. Auch können die Leitungen auch einfach marode sein und weggammeln bzw Kabelbruch aufweisen. Kontaktprobleme denke ich, können auf dem Weg von dem DSLAM zu Dir vermutlich ausgeschlossen werden, wenn so viele Techniker so lange mit der Fehlersuche beschäftigt waren. Irgendeinem wäre diese Fehlerquelle bestimmt in die Quere gekommen.
     
  9. 12ifCL28

    12ifCL28 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Novize, danke für Deine Zeit die Du in das technische Problem investierst.

    Screenshot jetzt kann man sich wahrscheinlich sparen:

    DSL-Synchronisierung beginnt (Training)...DSL-Synchronisierung beginnt (Training)...DSL-Synchronisierung beginnt (Training)...DSL-Synchronisierung beginnt (Training)...DSL-Synchronisierung beginnt (Training)...

    Leitungswerte gibt’s erst gar keine mehr, aus der Zeit als es noch lief (7270):

    Datenrate
    928 kbit/s (Empfangsrichtung) 160 kbit/s (Senderichtung)
    Leitungsdämpfung
    63 dB (Empfangsrichtung) 31 dB (Senderichtung)
    Störabstandsmarge
    7 dB (Empfangsrichtung) 9 dB (Senderichtung)
    DSL-Version 1.52.51.33
    DSL-Vermittlungsstelle Globespan 0.7

    Vertrag ist ein Telefon-Flat-Paket mit 500er Bandbreite.

    Die Leitungswerte sehen bei uns am Ort eigentlich überall ähnlich aus. Ist ein Stadtrandgebiet, telefonisch gehören wir auch zu einer anderen Stadt als postalisch, UMTS/LTE geht seit diesem Jahr immerhin (3600 mit Außenantenne), Kabel-TV haben nur wenige Straßen, bei mir am Grundstückende (andere Straße möglich, überlege schon hinten im Garten nen Törchen zu schneiden, dort nen Übergabepunkt installieren zu lassen und 150m Graben durch den Garten zu ziehen...). Ich vermute auch, dass es an neuen Kunden liegt, werden gerade nach und nach 57 freistehende Einfamilienhäuser gebaut, genau auf einem Feld wo mein Kabel/Verteiler liegt, schon geil 450 EUR für nen qm Grund aber Infrastruktur diesbezüglich wie bei Fred Feuerstein...

    Leitungen sind von der dtag.

    ISDN funktioniert bis auf ein-zwei Tage vor kurzem (nach Beginn der DSL-Störung) ohne Probleme, auch kein knacken oder so, Leitung ist laut Telekom soweit ok, Iso-Widerstand etc. physikalisch alles ok. Erster dtag-Monteur hat zu Beginn auch das Adernpaar vom APL zum ersten KV getauscht, obwohl ihm schon vorher ziemlich klar war, dass das nicht helfen würde.


    Werd mir das hinter dem Link mal durchlesen, um zu sehen, ob da noch was steht, was noch nicht gemacht wurde...
     
  10. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,692
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Die SNR schaut(e) eigentlich ok aus, grenzwertig aber ausreichend...
    Dann kommt jedoch die Dämpfung und war früher ist jenseits von gut und böse. Dass da überhaupt DSL geschaltet wird, ist fast zu bewundern, oder doch zu bedauern? Das kann auf Dauer nicht stabil laufen, denn wenn auch nur der geringste Störer dazu kommt, ist es aus mit DSL. Dieser Zustand scheint jetzt erreicht zu sein.
    Da wirst Du und auch vodafone nichts dran ändern können. Also haben sie Dir angeboten, den Vertrag fristlos zu kündigen. Du wirst sie nicht dazu zwingen können, technisch unmögliche Dinge zu zaubern. Daher ja auch das Angebot, Dich mit sofortiger Wirkung aus dem Vertrag zu entlassen. Da wirst du mit Deiner Weigerung vor keinem rechtlichen Instanz mit durch kommen.
    Betrachte das Malheur einfach als eine Form der höheren Gewalt.
    Es wäre sinnvoller, Deine Energie der Frage zuzuwenden, wo und wie Du einen vernünftigen Internetzugang erhalten kannst.
    Da solltest du eruieren, welche Anbieter in Frage kommen, LTE? UMTS? Kabelinternet?
    Von ADSL kannst Du wohl Abstand nehmen, denn auch andere Provider werden die Leitung nicht kürzen können. Allerhöchstens könnte die T-Com bei Dir VDSL anbieten. Das kläre einfach mal Dieses wird gerade in Randgebieten oft per Outdoor-DSLAMs geschaltet und ist damit viel näher beim Kunden, als die ADSL-DSLAMs, die fast immer nur in alten Vermittlungsstellen vor sich hin schlummern.

    Und ja; Das Leben auf dem Land hat nicht nur Vorteile, wie es sich bei Dir ja offenkundig zeigt.