.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VIA NET.WORKS "verschenkt" Fritz Box! Fon

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Christoph, 14 Sep. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    VIA NET.WORKS schnürt attraktives Angebot für DSL-Wechsler mit Einsparungen von über 600 Euro im Jahr
    'VIA Business DSL' bietet günstige DSL-Flatrate mit Voice over IP-Service, 1000 Freiminuten ins Festnetz, AVM Fritz! Box Phone und feste IP-Adresse gratis bis 15. Oktober 2004

    Duisburg, 14. September 2004 – Allen DSL-Nutzern, die jetzt die Vorteile von Voice over IP (VoIP), der FRITZ!Box Fon von AVM und günstiger Telefonie nutzen wollen, macht Vianetworks ein attraktives Wechselangebot. Jeder DSL-Nutzer, der bis zum 15. Oktober 2004 das 'VIA Business DSL'-Angebot bestellt, erhält die AVM Fritz!Box Fon kostenlos, 1.000 Freiminuten für Telefonate ins Festnetz im ersten Monat, 5 Euro Startguthaben und einen kompletten VoIP-Service über den Partner Sipgate. Zur Wahl stehen drei DSL-Flatrate-Varianten von Vianetworks. DSL-Wechsler sparen damit nicht nur Internet-, sondern auch Telefonkosten über 600 Euro im Jahr.

    Das 'VIA Business DSL'-Angebot umfasst ein umfangreiches und sofort einsatzfähiges Einstiegspaket für den DSL-Wechsler. Neben der Flatrate von Vianetworks mit einer festen IP-Adresse erhält der Kunde die AVM Fritz!Box Fon. Sie ist mit den Zugangsdaten für den VIA ADSL- und den VoIP-Account einsatzfertig vorkonfiguriert. Es entstehen keine Kosten für Bereitstellung, Setup, Hardware oder Versand. Der Wechsel zu den Angeboten von Vianetworks ist damit kostenfrei. Das Angebot gilt auch für Kunden, die bereits über einen T-DSL-Anschluss verfügen.

    Mit diesem Einführungsangebot lassen sich über 600 Euro im Jahr sparen. So ist die feste IP-Adresse (normalerweise 30 Euro/Monat) ebenso wie die AVM Fritz!Box Fon (normalerweise 200 Euro) kostenlos. Außerdem fallen weder für die ersten 1000 Gesprächsminuten im Startmonat noch für die Einrichtung (normalerweise 59 Euro) Gebühren an. Zudem spart der Anwender erheblich bei Telefonaten über das Internet. Die Gesprächskosten reichen von null Euro mit anderen VoIP-Teilnehmern über 0,89 Cent/Minute ins deutsche Festnetz bis zu Tarifen für Auslandstelefonate, die bei zwei Cent/Minute beginnen.

    Die Flatrate von Vianetworks gibt es ab 28,90 Euro monatlich im Tarif VIA DSL 1000. Sie bietet eine feste IP-Adresse mit Always-on-Zugang zum Internet, 1024 kbit/s Download und 128 kbit/s im Upload sowie unlimitiertes Datenvolumen. Neben dem Tarif VIA DSL 1000 stehen auch die Tarife VIA DSL 2000 für monatlich 38,90 Euro und 3000 für 48,90 Euro zur Auswahl. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils zwölf Monate. 'VIA Business DSL' kann ausschließlich online bestellt werden. Eine telefonische Anfrage ist möglich, die Eingabe der Bestellung muss allerdings über die Webseite www.vianetworks.de erfolgen.

    Telefonieren über das Internet liegt im Trend

    Telefonieren über IP entwickelt sich auch im privaten Umfeld zum Megatrend. Immer mehr Menschen entscheiden sich für die günstigen und komfortablen VoIP-Angebote in Verbindung mit einem DSL-Anschluss. Wer allerdings bereits einen DSL-Anschluss hat und mit der AVM Fritz!Box Fon in VoIP einsteigen wollte, hatte in der Vergangenheit ein Problem. Das Gerät wurde bislang nur für Einsteiger in Verbindung mit einer T-DSL-Beauftragung angeboten. Mit Vianetworks können nun auch bestehende DSL-Kunden IP-Telefonie mit der AVM Fritz!Box kostenlos nutzen.

    Die FRITZ!Box Fon erlaubt das Telefonieren über das Internet mit vorhandenen analogen Telefonen. Die Telefone werden einfach an das Gerät angeschlossen. FRITZ!Box Fon ist eine komplette Telekommunikations-Anlage auf Basis eines DSL-Modems. Die Anschaffung neuer Telefonie-Hardware ist nicht erforderlich. Die Box verfügt über ein integriertes Bandbreitenmanagement (Traffic Shaping) und sichert so eine hohe Sprachqualität bei der Internet-Telefonie. Während des Telefonierens muss der Computer nicht eingeschaltet sein.

    Zusätzlich zur AVM Fritz!Box Fon erhält der Kunde 1.000 Freiminuten für Telefongespräche in das deutsche Festnetz innerhalb der ersten 30 Tage sowie fünf Euro Startguthaben. Alle Gespräche netzintern und zu zehn Partnernetzen sind kostenlos. Es fällt keine Grundgebühr an. 'VIA Business DSL' beinhaltet eine eigene Rufnummer aus einem von derzeit 14 Ortsnetzen; die Erweiterung dieser Netze ist geplant. Ebenfalls enthalten sind ein Online-Einzelverbindungsnachweis, Online-Anruflisten sowie eine kostenlose Voicemail.

    Der VoIP-Service selbst wird von Sipgate betrieben. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.sipgate.de. Nähere Informationen zu VIA IP Voice finden Sie unter www.vianetworks.de/page682.aspx .

    Über VIA NET.WORKS

    Vianetworks ist ein börsennotierter Business Communication Service Provider (Nasdaq: VNWI, Euronext) mit Hauptsitz in Amsterdam. Das Unternehmen bietet verwaltete Internet-Dienste aus einer Hand für kleine und mittelständische Unternehmen in Europa und den USA. Das Portfolio umfasst flexible und zuverlässige Internet-Services für die Anwendungsbereiche Connectivity, Hosting, Sicherheit, VPN, Festnetztelefonie, Messaging und Professional Services. VIA verfügt für über ein eigenes Backbone-Netzwerk. Im August 2004 hat Vianetworks das kontinental­europäische Geschäft von PSINet Europe übernommen. Vianetworks bedient mehr als 200.000 Kunden über seine Niederlassungen in Deutschland, Schweiz, England, Frankreich, Holland, Spanien, Portugal und USA.

    Der neue Geschäftsbereich VIA express wendet sich mit attraktiven Angeboten an ambitionierte Endanwender, die kostengünstige und leistungsfähige Hosting-Services wünschen.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.vianetworks.de .


    Quelle: Pressemitteilung

    Anmerkung:

    udosw hatte bereits gestern Abend und hier die Information über dieses Angebot gepostet - vielen Dank.

    Dies als Nachtrag, weil es nun eine offizielle Pressemitteilung gibt.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.