.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Virtual PBX mit SIPCALL Business - wie funktioniert weitervermitteln?

Dieses Thema im Forum "Andere VOIP Anbieter" wurde erstellt von joggo, 1 Jan. 2009.

  1. joggo

    joggo Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    erst mal ein frohes neues Jahr an alle!!

    ich habe einem Bekannten eine virtuelle Telefonanlage mit SIPCALL Business eingerichtet. Somit sind ca 25 SIPCALL Rufnummern über 5 DSL Anschlüsse (alles Fritz 7170 Boxen) verteilt worden.

    http://www.sipcall.ch/d/pbx/virtual-pbx.php

    Mein Bekannter möchte die Rückfrage und Weiterverbindungsfunktionalität nutzen.

    Bisher klappt das nur wie folgt:

    1. Externer Anruf kommt rein und wird angenommen
    2. Rückfrage wird mit R-Taste gestartet. Der Anrufder hört die MOH Musik von SIPCALL
    3. Der Angerufene wählt einen anderen Teilnehmer an und verbindet den gehaltenen Anruf mit der neuen Verbindung über drücken von R-4 (steht so iin der Fritz Box Doku) und legt auf.
    4. Ich sehe jetzt an der Fritz Box das die Vermittlung durch die Box geschah und noch immer 2 VoIP Berbindungen bestehen.

    Ich hatte die Weiterverbindungsfunktionalität der Virtual PBX von SIPCALL eigentlich so verstanden, dass die Vermittlung direkt durch SIPCALL geschieht und die lokale VoIP Hardware nach der Vermittlung keine VoIP Gespräche mehr halten muss. In der Onlinedokumentation von SIPCALL konnte ich keine geeignete Info finden.

    Weiss jemand wie das weiterverbinden direkt durch die virtuelle SIPCALL PBX funktioniert?

    Danke!