[Problem] VMware Player will Speedport W701V nicht flashen

Alpay

Neuer User
Mitglied seit
21 Sep 2007
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

habe das Video in Youtube angeschaut und alles befolgt was da gemacht wird.
So jetzt habe ich was kopiert.
Mit Rukernel habe ich ihn wieder belebt er war in Schleife.


Flashing firmware image /home/fritz/Desktop/speed-to-fritz/Firmware.new/kernel.image...
********************************************************************************

Search active netconnections on: eth0 eth1 eth2 eth3 eth4 eth5
Ethernet card found on: eth0
Parameter in use:
Eth eth0
IP 192.168.178.1
OEM avm
Produkt Fritz_Box_7170
HWResvison 101.1.1.0
kernel_args annex=B
Imagedirectory /home/fritz/Desktop/speed-to-fritz/Firmware.new

PC Netcard Adresse:192.168.2.100 Bcast:192.168.2.255 Maske:255.255.255.0

-----------------------------------------------------------------------
All settings will be removed, because clear mtd3 and mtd4 was selected!
-----------------------------------------------------------------------

Press 'ENTER' to proceed!

Waiting for box to shut down and restart ...
...................................


Warum erkennt er die Box nicht wenn ich den Netzstecker wieder steck.
Dann gehen nur noch die punkte weiter.
Ist es richtig oder nicht.
Bitte um Unterstützung.

Mfg
 

Ernest015

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Jan 2007
Beiträge
3,136
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Nun, dass das Video in manchen Punkten leider unvollständig oder fehlerhaft ist, sollte eigentlich aus den Beiträgen in den Threads hervorgehen.
So z.B. ab 08:06, wo die statische IP-Adresse eingestellt werden soll:

Screenshot1.jpg

Hier fehlt die Angabe des Standard-Gateways: 192.168.178.1

Diese Adresse ist die FTP-Zugangsadresse der Box, welche nur innerhalb eines Zeitraumes von 3-5 Sekunden nach einem Neustart bzw. dem Einschalten des Routers existiert. Sie hat mit der Adresse der Weboberfläche nichts zu tun. Bei einem "jungfräulichen" Speedport lautet die Adresse der Weboberfläche: 192.168.2.1, bei einem bereits "gefritzten" Speedport: 192.168.178.1. In beiden Fällen ist die FTP-Adresse jedoch die 192.168.178.1.

In deinem Screenshot ist die Adresse der Netzwerkkarte falsch gesetzt:
Code:
PC Netcard Adresse:[B]192.168.[COLOR=red]2.100[/COLOR][/B]  Bcast:192.168.2.255  Maske:255.255.255.0
Zum einen stammt diese Adresse aus dem DHCP-Bereich der Box (also der Bereich von xxx.xxx.xxx.20 bis xxx.xxx.2.200, zum anderen ist das nicht die FTP-Adresse.

Vermutlich kommt das durch das im Video vergessene Setzen der Gateway-Adresse zustande, denn ein paar Zeilen vorher wurde die IP-Adresse schon richtig gesetzt:
Code:
Eth eth0
IP 192.168.[COLOR=red][B]178.1[/B][/COLOR]
Sollte ein automatisches Hochladen der Firmware dann immer noch nicht klappen, lese mal diesen Beitrag. Mit dem per Script erzeugten Recover kann auch eine "totgeflashte" Box wiederbelebt werden, ein Internetzugang ist dazu nicht erforderlich.

mfg
 

Alpay

Neuer User
Mitglied seit
21 Sep 2007
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
@Ernest015

Jetzt ist es gegangen.
Habe wie oben beschrieben nochmal zurück geflasht und mit Ubuntu geflasht.
Komisch ich habe DHCP ausgeschaltet und die IP unter Netzwerkeinstellungen auf 192.168.178.2 eingetragen gehabt.
Nach mehrmaligen versuchen meldet sich die Box als Speedbox.

Was ich gemerkt habe ist,das man den Speedport V701V gar nicht kaputt flashen kann.:)
So meine erfahrung der Letzten Nacht.

Danke nochmal für dein Feedback.

Mfg