.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP über VPN

Dieses Thema im Forum "Telekom VoIP" wurde erstellt von lilhorny, 2 Nov. 2011.

  1. lilhorny

    lilhorny Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 lilhorny, 2 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 2 Nov. 2011
    Hi,
    habe wahrscheinlich eine etwas außergewöhnliche Frage:

    Habe 2 Fritzboxen per VPN verbunden (7240[Kabelbw] und 7390 [telekom], 10.0.0.0 und 10.0.1.0.)

    Ist es möglich über dieses VPN von der 7240 aus über die 7390 zu telefonieren?
    Bzw. eine der 3 telekom-rufnummern am kabelbw-anschluss zu nutzen?
    Habe schonmal probiert eine der drei nummern am kabelbw-anschluss zu adden und als proxy die t-com-fritzbox anzugeben.. geht leider nicht^^

    Mir gehts hier nicht um irgendwelche Kostenersparnis, es würde nur die Bequemlichkeit extrem steigern, in dem ich die Nummern je nach Aufenthalt auf versch. Apperate schalte.

    Verbindlichsten Dank
     
  2. BurningCrash

    BurningCrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21 Juni 2007
    Beiträge:
    1,755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    München
    Bisher hab ich das auch noch nicht gehört. Was aber wohl gehen soll ist das wenn du ein Smartphone hast,dort den TelekomVOIP einrichtest und auf diesem Smartphone den VPN zum TelekomAnschluss aufbaust das du dann telen kannst.
    Dann wäre dein Smartphone wie dein Schnurlosteil per WLAN halt
     
  3. gt40

    gt40 Mitglied

    Registriert seit:
    25 Okt. 2005
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann man nicht die zweite Fritzbox als internes VoIP Gerät an der ersten registrieren?
     
  4. ichego1

    ichego1 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dez. 2005
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Doch klar das geht !