VOIP-Adapter und los gehts?

Muhski

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!
Bin noch ein Anfänger in Sachen VOIP und hab nur ne kleine Frage:
Ich hab ein normales, analoges Telefon und will dieses mit Hilfe eines Adapters zu einem VOIP Telefon machen. Nun muss ich ja irgendwie die Rufnummer und mein Kennwort irgendwo eingeben. Werden diese Adapter wie ein DSL-Router eingerichtet? Sprich IE auf, ip rein und Konfigurieren bis der Arzt kommt?
Weil ich will mir keinen Adapter holen wenns das nich bringt, nä?

Mfg

Muhski
 

Arcon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
1,164
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Jap, in der regel ist das so einfach wie bei nem router.
gibt auch welche die du mit dem telefon Programmieren kannst (natürlich auch über Web interface).
 

Akio

Mitglied
Mitglied seit
16 Apr 2004
Beiträge
349
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

kann ebenfalls bestätigen, dass es wirklich sehr leicht ist diese Adapter zu konfigurieren. Meist dauert es nicht länger als 5 Minuten. Besonders einfach ist die FritzBox von AVM zu konfigurieren! ;)

Viele Grüße

Akio
 

Muhski

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hey danke für die schnellen Antworten!
Dann werd ich mich direkt mal in den nächsten Online-Shop begeben!!
Herzlichen Dank!
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bevor du dir irgend einen Adapter besorgst, sag uns doch mal:
  • welchen Internet-Provider du hast
  • welchen VoIP-Provider du dir vorstellst, bzw.
  • wie du dir VoIP überhaupt vorstellst, bzw.
  • was du im Endeffekt vorhast!
Es gibt sehr verschiedene VoIP-Adapter!
Und nicht alle sind unbedingt gleichermassen gut!
 

Roony

Neuer User
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Leute,
ich bin (wie ihr seht :) ) auch neu hier.
Leider werde ich von der vielfallt der Informationen hier erdrückt und brauche
eine kleine Starthilfe:D

Ich nutze Freenet DSL 1000 + Flatrate (25 Euro montl.) und wollte bei uns zu Hause mal VoiP einrichten.
Leider gibts noch kein Komplettangebot (wie jetzt bei 1und1 für 30 Eur).

Was würdet Ihr mir denn empfehlen?
Bei Freenet die Flat buchen (10 eur) oder warten bis was ähnliches für beispielsweise 30 euro kommt ?( oder gibts noch ne bessere Alternative?)
Ich dachte mir ich könnt ja mal in Media Markt fahren und so oder so mal ne Fritz Box kaufen , da ich bei Freenet ,bei ner Tarifumstellung, eh keine neue Hardware bekomme. Aber welches Modell?

Sorry, aber ich wußte beim besten willen nich nach was ich da suchen soll bzw wo ich anfangen soll :noidea: (-----> weil Anfänger)
 

inquisitor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
7 Aug 2004
Beiträge
1,490
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Hi Roony,

VoIP mußt Du nicht gebündelt mit einem DSL-Anschluß in Anspruch nehmen. Es gibt genügend Anbieter (wie z.B. sparvoip.de), bei denen Du ohne Mindestvertragslaufzeit und ohne Grundgebühr deutlich günstigere Minutenpreise bekommst, als bei 1&1, Freenet und all den großen Providern.

Laß Dich nicht verarschen! Wegen einer günstigen Fritz!Box einen 24-monatigen Vertrag am Hals zu haben, lohnt sich angesichts des fortschreitenden Preisverfalls nicht!

Eine Fritz!Box besorgst Du Dir am besten online, denn im Internet ist sie günstiger und im Gewährleistungsfall tauscht Dir ohnehin AVM direkt das Gerät und zwar 5 Jahre lang - schau mal unter http://www.geizhals.at/deutschland/a146035.html
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Moin Roony,
willkommen im Forum.
Bevor Du Dich auf eine VoIP-Flatrate einschießt: Rechne erst mal nach, ob sich die für Dich überhaupt lohnt. Wenn Du nur VoIP ohne Flat nutzt, kostet Dich die Gesprächsminute bei den meisten Anbietern um 1 Cent. Damit würden die 10 EUR pro Monat also 1000 Minuten oder über 16 Stunden telefonieren ausmachen. Kommst Du regelmäßig darüber hinaus, lohnt sich die Flatrate für Dich. Sonnst eher nicht.
Ansonsten sehe ich es wie Inquisitor: Eine VoIP-Flatrate muss nicht zwingend mit dem DSL-Anschluss gebündelt werden.
Fritz!Boxen gibt es übrigens auch hier im Flohmarkt.
 

Roony

Neuer User
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Super, Danke euch beiden für die schnelle Antwort:)

Hab grad mit nem Kollegen geredet, der meinte er musste seine
(Telekom) Nummer bei 1und1 freischalten lassen damit VoiP funktionierte??:confused:

Wie läuft das denn dann mit der Fritz Box ? (also nur im Groben)
Meinen jetzigen WLan Router weg, FritzBox dran, Telefone da rein, die Daten von beispielsweise sparvoip.de und eben Freenet eingeben und dann läuft das ganze?

Nochmal Danke, werd mich jetzt auf die SucheFunktion stürzen ;)

Grüße
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Roony schrieb:
Wie läuft das denn dann mit der Fritz Box ?
Genau so wie Du es beschrieben hast.

Was Dein Kollege beschreibt, ist eine Spielart von VoIP. Die wird von verschiedenen Anbietern unterstützt und sorgt dafür, dass Du über VoIP raustelefonieren kannst, beim Anrufer aber Deine bekannte Festnetznummer angezeigt wird. Rein kommen die (meisten) Anrufe bei Dir dann aber noch immer übers Festnetz.
Bei anderen Arten von VoIP bekommst Du gleich eine neue Rufnummer, die auch beim Angerufenen angezeigt wird. So ist das meines Wissens bei Freenet (und den meisten anderen VoIP-Anbietern).
Mit den passenden Anbietern und Geräten kannst Du auch ohne weiteres mehrere VoIP-Accounts nutzen - die Fritz!Boxen können beispielsweise 10 Accounts gleichzeitig verwalten. Welcher zum rauswählen benutzt wird, wird dann anhand der verwendeten Nebenstelle und über ein einfach einzustellendes Regelwerk festgelegt (z.B. alle Handynetze über Festnetz mit 010xx-Sparvorwahl).
 

Roony

Neuer User
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke Ghostwalker :)

D.h. ich kann mit jedem beliebigen VoiP Anbieter ein System zusammenbasteln
was mich beim raustelefonieren auf Festnetz über VoiP verbindet , beim raustelefonieren auf Handy über Festnetz (plus eventuell ne Vorwahl) und beim Anrufe entgegennehmen mit der alten Telekom Nummer verbindet.

Hättest du mir vielleicht noch ein paar nützliche Begriffe mit der ich die Suchmaschine füttern könnte um mich ein bisschen einzulesen :D

Danke nochmal für die tolle Hilfe
 

Muhski

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Also ich habe mir 3DSL besorgt weil ich schon vorher 1&1-Kunde war und 3DSL günstiger ist als mein alter Vertrag. Die Telefon-Flat war sozusagen das Sahne-Häubchen!
Also über die Soft-Phone-Software nutze ich VoIP schon, wollte es aber auch an nem "festen" Apparat haben. Daher brauch ich ja so nen tollen Adapter wenn ich mir nicht unbedingt nen VoIP-Phone kaufen möchte (schweine teuer die schnurlosen Dinger...). Außerdem hoffe ich, dass ich durch den Adapter auch andere 1und1-VoIPler anrufen kann, weil momentan klappt das noch nicht so ganz.
Also durch VoIP möchte ich meinen Free-Time-XXL-Telekom-Tarif ablösen, denn kostet so um die 15¤ pro Monat für kostenlos ins Festnetz ab 18uhr und am ganzen Wochenende. Da ist VoIP doch etwas günstiger denke ich!

p.s: hat jemand ne Idee was ich an meinem Router einstellen muss, damit ich mit anderen 1und1-usern telefonieren kann (damit sich auch beide seiten hören...).
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Naja, die "Standard"-Hardware für solche Fälle ist eigentlich ne Fritz!Box, da die halt alle wesentlichen Funktionen unter einen Hut bringt: DSL-Modem, Router, VoIP-Anlage inkl. Priorisierung der VoIP-Daten, externer Anschluss für analoges und ISDN-Amt, je nach Ausführung intern eine bis drei analoge Nebenstellen und nen ISDN-Anschluss. Schau Dich also am besten mal in den entsprechenden Unterforen um; auch die Testberichte einzelner Anlagen könnten interessant für Dich sein.
 

Muhski

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
jo an die fritzbox hatte ich auch schon gedacht, nur hab ich grad nen neues modem und will nicht schon wider wechseln :p
ich hab ein auge auf den adapter von Zyxel geworden und zwar den 2002L Prestige!
Mal sehn wie der hier so abschneidet!
Herzlichen dank für die Infos!!
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Seltsam, dass du beim Upgrade auf 3DSL nicht die Fritz!Box genommen hast!?
Genau darauf zielte ja eigentlich meine Frage!

Ich kann dir nur empfehlen, das andere Auge auf eine Fritz!Box FON zu werfen! ;)
Das ist im Allgemeinen die verbreiteste und effektivste Box!
... die man auch beim Wechsel auf 3DSL günstig mitbestellen kann/konnte!
 

Muhski

Neuer User
Mitglied seit
4 Nov 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
tja ich hab wie gesagt 3dsl genommen, weil mein dsl daurch günstiger wurde ;)
hab mir erst danach gedanken über VoIP gemacht...
Ich schau mal auf der 1&1-Seite, was mich die Nachbestellung kosten würde...
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Vergleiche die Preise dabei auch ruhig mit unserem Flohmarkt, Ebay und verschiedenen Online-Händlern - und frag auch mal freundlich bei 1&1 an, ob Du nicht vielleicht doch nachträglich noch zu den subventionierten Preisen Hardware bekommen könntest. Schließlich hast Du Dich ja auch für 24 Monate an den Laden gebunden.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,865
Beiträge
2,027,504
Mitglieder
350,978
Neuestes Mitglied
thecopierguy