.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP-Anbieter gesucht:Anrufe auf Handy weiterleiten...

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von willyvelo, 3 Dez. 2008.

  1. willyvelo

    willyvelo Guest

    Hallo,

    ich habe eine Fritzbox 7141, die hinter einem Kabelmodem von Unitymedia angeordnet ist.

    In der Fritzbox habe ich eine Rufumleitung über VoIP (sipkom) eingerichtet, die Festnetzanrufe an mein Handy weiterleitet. Dabei wird leider keine Rufnummer des Anrufenden angezeigt.

    Kennt jemand noch einen anderen VoIP-Anbieter, bei dem das funktionieren könnte...

    Danke.

    willyvelo
     
  2. fixundfoxy

    fixundfoxy Neuer User

    Registriert seit:
    27 März 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mit SIPGATE funktioniert das wunderbar.

    Die Umleitung muß auf dem SipGate-Server eingerichtet werden.

    Dieter
     
  3. George99

    George99 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hannover
    Ich glaube, ermöchte seine Anrufe auf die Rufnummern bei diesem Kabelanbieter umleiten, nicht die von einer beliebigen VoIP-Nummer.
    Dabei wird ja nunmal keine echte Rufumleitung gemacht, sondern die Fritze initiiert einen zweiten Anruf, egal bei welchem Anbieter siehst du auf dem Handy dann deine eigene VoIP-Rufnummer, nicht die des eigentlichen Anrufers.
     
  4. willyvelo

    willyvelo Guest

    Hallo, vielen Dank für die Hinweise und Tipps...

    Werde Sipgate mal austesten, wenn man da in der Verwaltung auch ein Handy einstellen kann. Wie sind denn die Kosten???

    Die Nummer des Anrufenden wird aber tatsächlich wohl nicht übertragen oder ???

    Gruss

    willyvelo
     
  5. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Bei einer Umleitung im Amt wird die Anrufer-Nummer übertragen. Macht es die Fritte, dann nicht.

    Im Fall Sipgate müssten die eingehenden Anrufe an Sipgate kommen, wo man auch die Umleitung einstellen muss.
    Das ganze dürfte das gleiche Kosten wie ein selbst gewähltes Gespräch aufs Handy.

    Rein theoretisch müssten VoIP-Umleitungen auch durch die Fritte die richtige Nummer übermitteln können. Bei manchen VoIP-Anbietern kann das Endgerät die abgehende Nummer bestimmen. Wäre evtl ein Feature, was AVM einbauen muss.
     
  6. willyvelo

    willyvelo Guest

    ...vielen Dank für die Antwort:D