.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP-Anteil bei RUL VoIP-Nummer -> Festnetznummer -> Festnetznummer?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Dwayne, 16 Jan. 2006.

  1. Dwayne

    Dwayne Neuer User

    Registriert seit:
    8 Juli 2005
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich habe folgende Verständnisfrage:

    Ein VoIP-Anbieter teilt mir eine Festnetznummer zu. Diese Rufnummer lasse ich durch eine entsprechende Einstellung beim VoIP-Anbieter zu meiner Festnetznummer bei der T-Com umleiten, die ich dann wiederum auf eine UMS-Nummer bei z.B. Arcor umleiten lasse. Jetzt rufe ich per Festnetz die VoIP-Nummer an und lande also beim UMS-System. Daß man auch direkt von der VoIP-Nummer auf die UMS-Nummer umleiten könnte, möchte ich mal außer acht lassen.

    Wie erfolgt nun beim VoIP-Anbieter die Vermittlung zwischen dem ankommenden Anruf auf der VoIP-Festnetznummer und der ausgehenden Weiterleitung auf den T-Com-Anschluß? Per VoIP (und sei es nur, daß der VoIP-Anbieter z.B. einen Server mit Festnetzgateway für eingehende Gespräche und einem weiteren Server mit Festnetzgateway für ausgehende Gespräche hat und zwischen diesen per VoIP weiterleitet) oder wird direkt über das Festnetzgateway des Anbieters ohne VoIP-Involvierung weitergeleitet?

    Ich hoffe, die Frage ist so verständlich. Hintergrund ist, daß Faxe über VoIP ja eher Glückssache sind und ich von daher wissen möchte, ob bei dieser Konstellation mit Problemen beim Faxversand an die VoIP-Nummer zu rechnen ist.

    Danke.
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, die Frage ist verständlich, nur wird sie dir hier wohl niemand beantworten können!

    Hier wurde mal irgendwo berichtet, dass auch die Festnetz-Provider (intern) von VSt zu VSt auf VoIP umstellen! Wie die das machen weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass die ganz schön Ärger benommen würden, wenn dadurch niemand mehr zuverlässig faxen könnte, oder z.B. EC-Kartenleser nicht mehr funktionieren!

    Ergo dürfte dem Anwender das vollkommen egal sein, hauptsache es funktioniert!