.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP auch im Nachbarhaus?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Flocke, 1 Sep. 2005.

  1. Flocke

    Flocke Neuer User

    Registriert seit:
    17 Aug. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    jetzt bin ich natürlich auf den Geschmack gekommen, alles läuft super, selbst W-LAN bis ins Nachbarhaus mit super Bandbreite.

    Wie kann ich es jetzt am besten anstellen, daß auch VoIP im Nachbarhaus ebenfalls über meine Leitung genutzt werden kann? Im Nachbarhaus steht ein WLAN-AP und ein PC.
    Es sollen aber für VoIP Telefone genutzt werden (ebenfalls Siemens C-Klasse).

    Ist das evtl. über einen Repeater machbar, oder gibt es noch andere, preisgünstigere Möglichkeiten?

    Gruß Ulrike
     
  2. Taba

    Taba Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn WLAN bis ins andere Haus reicht, sollte es ein Schnurlostelefon doch auch schaffen - oder?!

    Gruß
    Taba
     
  3. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das wäre auch mein Vorschlag!
    Aber wohl nur dann sinnvoll, wenn's innerhalb der Familie ist!

    Wenn nicht, wäre ein ATA eine mögliche Lösung, oder direkt ein WLAN-Telefon.
     
  4. fritzchen

    fritzchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29 Dez. 2004
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das würde mich allerdings auch mal interessieren:

    was braucht man, um die fbf (ohne wlan) in ein bestehendes wlan zu integrieren, also den internetzugang über das wlan zu bewerkstelligen?

    also: ich möchte eine ata per wlan auf das internet zugreifen lassen... was brauche ich dafür????
     
  5. Flocke

    Flocke Neuer User

    Registriert seit:
    17 Aug. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also, es ist schon innerhalb der Familie. Ich würde dann eine Telefonflat machen, eine Internet-Rufnummer vergeben, da würde es keine Probleme geben. Aber die Reichweite der Siemens Apparate ist nicht so toll. Zumindest nicht so, daß auch wirklich das ganze Haus abgedeckt wird. Mit meinem Siemens Gigaset 4000 Comfort Mobilteil komme ich gerade mal bis zur Terrasse, im Haus setzt es aus.
    Sonst wäre das wirklich die einfachste Lösung.
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Gerade für die Gigasets gibt es aber gute Repeater!
     
  7. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,500
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Guck mal in meine Signatur! Alles Anklickbar!
     
  8. Flocke

    Flocke Neuer User

    Registriert seit:
    17 Aug. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Müßte dann die ATA per LAN den AP im Nachbarhaus und dann ebenfalls als AP eingestellt weren?

    Hab da leider keine Ahnung, so würde ich es wahrscheinlich erst mal ausprobieren.

    Ich denke allerdings, daß die Version mit dem Repeater wesentlich einfacher ist. Oder gibt es da noch bestimmte Vorteile bei der ATA Version?