.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP Basic2 mit Lancom geht nicht

Dieses Thema im Forum "Auerswald" wurde erstellt von gmflie, 19 Jan. 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. gmflie

    gmflie Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich bin hier im Forum neu, hab aber schon häufiger bei VoIP-Problemen auf das Wissen hier zurückgegriffen.

    Meine Firma hat ihr alte Compact 2210 USB gegen eine Basic2 ausgetauscht (zum Glück, die internen Busse waren immer überlastet).
    Nun besitzen wir auch einen Lancom 1722 und möchten natürlich die VoIP-Fähigkeit von dem Router nutzen. Nach einiger Recherche habe ich jetzt festgestellt, dass der Lancom wohl nicht ankommende Gespräche auf einem externen S0-Bus über Sip weiterleiten kann. :-(
    Nun stellt sich die Frage wie weiter, mein 2. Versuch war folgendes:
    - Sip-Provider (GMX) in Lancom eintragen
    - Sip-Benutzer im Lancom anlegen
    - In der Basic2 als Anbieter unseren Lancom eingetragen
    - In der Basic2 als Anschluß die Daten des Sip-Benutzer des Lancom eingegeben

    Ergebnis: Es kommt ein Gespräch zustande, jedoch hört man nur 3 "Knackser" und dann wird irgendwann das Gespräch getrennt.
    Laut LanMonitor ist das Gespräch ordnungsgemäß zustande gekommen.

    Ich weiß, dass die Basic2 recht neu ist und deshalb die Erfahrungen damit eher mau, aber evtl. hat jmd. eine Idee.

    Alternativ würde ich auch auf den Lancom als Sip-Provider verzichten, wenn mir jmd. Tipps geben kann, wie ich unseren GMX-Account direkt über den Lancom nutze.

    Vielen Dank schonmal für eure Hilfe(n)

    Gruß Florian
     
  2. gmflie

    gmflie Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Normalerweise antwortet man nicht auf sich selbst, aber da ich das Problem zumindest partiell gelöst habe, breche ich mal die Regel.

    Folgendes Setup:
    Basic2:
    - 8*S0 - Modul
    - 8*Up0 - Modul
    Lancom 1722 VoIP

    Beide ISDN-Ports des Lancom auf DSS1 NT geschaltet.
    Wichtig: Lifeline-Support deaktivieren und Spannungsweiterleitung deaktivieren.
    2 externe S0-Busse (Mehrgeräteanschluß) der Basic2 mit den ISDN-Ports des Lancom verbinden.
    Am besten für jeden internen Teilnehmer der Basic2 eine externe MSN auf jedem Port zum Lancom definieren (Bsp.: int. Tn 41 -> MSN 1041).

    Im Lancom müssen alle MSNs die von der Basic2 signalisiert werden als ISDN-Benutzer eingetragen werden. Die ISDN-Ports müssen als ISDN-Leitung (VCM) eingetragen sein. Noch nen Sip-Account dazu und evtl. versch. signalisierte Rufnummern und die Sache ist fertig.

    In der Basic2 den Teilnehmern die Mehrgeräteanschlüsse freigeben (Teilnehmer-> Amtberechtigung) und noch die passende externe MSN (Teilnehmer-> Rufnummerübermittlung) eintragen.

    Leider will unser Lancom den 2. ISDN-Port gerade nicht aktivieren. :(
    Mal testen, ob da evtl. was defekt ist.
    Ansonsten funktioniert das Telefonieren über VoIP ziemlich gut, wenn beide ISDN-Kanäle schon voll sind, wird automatisch über den NTBA (an Basic2) geschaltet (incl. LCR). Hierfür muß natürlich die Anwahl bei den Ausnahmerufnummern entsprechend eingestellt sein.

    Gruß Florian

    P.S.: Wenn ich Zeit habe, sortier ich das Ganze mal und mach Screenshots.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.