.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VOIP Einrichten: FRITZ!Box Fon WLAN, Sipgate, Siemens SL55 und Uninetz

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Deejayy, 17 Feb. 2012.

  1. Deejayy

    Deejayy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Deejayy, 17 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 18 Feb. 2012
    Hallo liebe Leute,
    ich habe folgendes Problem an dem ich schon Stunden und Tage dransitze ohne Erfolg:
    Ich bin mit meinem PC Win7 64bit Ultimate am Uninetz Eins.jpg , welches eine IEEE 801.1X Authentifizierung benötigt inklusive geschütztem EAP (Deutsche Telekom Root) und Benutzerauthentifizierung.
    Habe die FRITZ!Box Fon WLAN per USB und Netzwerkkabel an den PC geschlossen. Die habe ich angeschlossen, damit ich die bestehende Internetleitung per FRITZ!Box teilen und per WLAN an mein HTC mitbenutzen kann. Dies habe ich über eine Netzwerkbrücke eingerichtet, die sich den LAN-Internetzugang der Uni und die FRITZ!Box teilen. Nur so habe ich das WLAN für mein Android zum Laufen gebracht.
    Nun habe ich bei Sipgate ein Konto und möchte dies gern noch an der FRITZ!Box einrichten um mein Siemens SL560 daran zu verwenden.
    Ich habe es eingesteckt und per Box ist das Telefon auch erreichbar. Doch selbst mit der auf der Sipgate speziell für diese FRITZ!Box geschrieben Anleitung für den VOIP Anbieter funktioniert es leider nicht. Folgende Fehlermeldung wird bei der Box ausgeworfen: Zwei.png . Hier mal die Sipgateeinstellungen in der FRITZ!Box: Drei.png . Hier auch mal sämtliche Einstellungen der FRITZ!Box: Vier.png Fünf.png Sechs.png Sieben.png und hier noch die IPCONFIG Auswertung: Acht.png .
    Ist da irgendetwas falsch eingestellt? Oder sind die Hardwarekomponenten nicht für mein Anliegen ausgelegt? Und falsch es Einstellungssache ist: Was muss ich ändern?
    Vielen Dank schonmal für eure sehr kompetenden Antworten! :D

    Greetingz
    Timo
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Bitte benutze den foreneigenen Anhangmanager. "Beitrag ändern" -> "Erweitert"
     
  3. Deejayy

    Deejayy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist erledigt :)
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wer ist denn das Standard-Gateway 192.168.178.7, was da in der Fritzbox drin steht? Der PC ist es nicht.
    Für Primärer und Sekundärer DNS-Server würde ich die gleiche IP-Adresse eintragen wie für das Standard-Gateway oder irgend einen Public DNS.
     
  5. Deejayy

    Deejayy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 Deejayy, 19 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 19 Feb. 2012
    Da muss ich jetzt leider erstmal eine unwissende Frage stellen: Wer oder was ist DNS bzw. was wird damit angesteuert? Und wo finde ich das Standard-Gateway? Ich habe nur das Verhältnis der Namen und der dahinterliegenden IP Adresse nachvollziehen können in den Erklärungen bezüglich der DNS.
    Soll ich dort die Adresse eingeben, die die Verbindung mit dem Internet - also dem Uninetz - herstellt?
    Ich habe nachdem ich bei der FRITZ!Box zuerst eine Fehlermeldung bekommen habe da irgendetwas eingetragen bis kein Konflikt mehr gemeldet wurde.
    Als Standard Gateway dann also die 212.201.84.1 dort eintragen?

    Greetingz
    Timo
     
  6. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das Standard-Gateway findest du im vorletzten Bild. Ich würde da die Adresse eingeben, die die Verbindung mit dem Internet - also dem Uninetz - herstellt. Und für die DNS-Server auch. Der PC hat ja die IP-Adresse 198.168.178.2, wie es aussieht.
    Der Domain Name Service macht die Namensauflösung, z.B. von sipgate.de auf die zugehörige IP-Adresse von sipgate.
     
  7. Deejayy

    Deejayy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 Deejayy, 19 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 19 Feb. 2012
    Also das habe ich samt der entsprechenden IP der Fritzbox angepasst. Aber funktionieren tut es noch immer nicht. Der Fehler macht sich durch eine 5 sekündige Pause und danach ein direktes Besetztzeichen am Telefon bemerkbar, wenn ich rausrufen möchte.
    Aber schonmal vielen Dank für deine Hilfe!

    Greetingz
    Timo
     
  8. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Was ist damit gemeint? Hast du die IP-Adresse der Fritzbox geändert? Poste nochmal einen Screenshot der Verbindungseinstellungen in der Fritzbox.
    Solange die sipgate-Rufnummer nicht als registriert angezeigt wird, brauchst du mit dem Telefonieren noch gar nicht rumzuprobieren.
     
  9. Deejayy

    Deejayy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja genau, da steht noch immer dass die Internetrufnummer nicht registriert ist. Hier mal die Screenshots: Neun.png Zehn.png

    Greetingz
    Timo
     
  10. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,001
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    #10 Joe_57, 20 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 20 Feb. 2012
    Hallo Deejayy,

    die Einstellungen deiner FritzBox sind total durcheinander.
    So wirst du wohl keine funktionierenden Verbindungen mit sipgate bekommen.

    Im Ereignis-Protokoll wird die Anmeldung der Internetrufnummer 9815632 als nicht erfolgreich angezeigt.
    Gleichzeitig versuchst du jedoch die Internetrufnummer 052075102761 mit dem Benutzernamen 9815632 bei sipgate.de (ohne Proxy und STUN) zu registrieren.

    Was stimmt denn da nun? :noidea:

    Joe
     
  11. Deejayy

    Deejayy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    also ich habe eigentlich nur die direkten Daten von der persönlichen Sipgate Konfiguration für die FRITZ!Box Fon WLAN dort per Copy und Paste eingegeben. Dass sich der Benutzername von der tatsächlichen Rufnummer unterscheidet war mir vorher auch nicht bekannt, aber es stand dort so direkt geschrieben.
    Die Felder Proxy- sowie STUN-Server waren dort jedoch erst garnicht aufgeführt, so dass ich sie einfach freigelassen habe.

    Greetingz
    Timo
     
  12. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich hatte ja zuerst vorgeschlagen, für das Standard-Gateway und auch für Primären und Sekundären DNS-Server die IP-Adresse des PC einzutragen, also 192.168.178.2. Die Fritzbox behält dann die Adresse 192.168.178.1. In dem letzten Bild sind stattdessen nun öffentliche IP-Adressen eingetragen.
     
  13. Deejayy

    Deejayy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #13 Deejayy, 20 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 20 Feb. 2012
    So ich habe das nun nochmal deinen Vorschlägen entsprechend angepasst @KunterBunter: Elf.png
    Als Status kommt leider noch immer nicht registrierst und ich kann auch entsprechend nicht anrufen.
    Hier nochmal eine kurze Bemerkung zu meinen Lananschlüssen:
    Zwölf.png
    LAN-Verbindung 10: FRITZ!Box per USB-Kabel
    LAN-Verbindung 2: zweite Netzwerkkarte, an die die FRITZ!Box per Netzwerkkabel angeschlossen ist
    Der Rest bezieht sich auf die erste Netzwerkkarte, die mit dem Uninetz verbunden ist und da sämtliche Tunnel aufgebaut hat, sowie per Netzwerkbrücke dann mit der FRITZ!Box per USB-Kabel überbrückt wurde.
    Die IP Adresse, die ich jetzt als Standardgateway usw. eingetragen habe kann der LAN-Verbindung 2 zugeordnet werden.
    Hier kurz noch die momentane Fehlermeldung:
    Greetingz
    Timo
     
  14. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,001
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    Die 9815632 ist sehr wahrscheinlich keine Internet-Telefonnummer.
    Solange also dieser Fehler noch existiert, wirst du weder die Telefonie-Probleme noch das Chaos mit den IPV6-Adressen los werden.

    Joe
     
  15. Deejayy

    Deejayy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie ich oben bereits schrieb habe ich exakt die Werte eingegeben, die mir Sipgate für die Konfiguration der Box mitgeteilt hat. Hier mal ein konkretes Screenshot zur Überzeugung: Dreizehn.jpg und entsprechend die Einstellung an der Box: Drei.png .
    Ist also exakt entsprechend der Anleitung eingestellt. Oder trotzdem falsch?
    Was soll ich denn da anstatt dessen eintragen?

    Greetingz
    Timo
     
  16. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das ist mir eh nicht klar, warum die Fritzbox per LAN und per USB mit dem Rechner verbunden wurde.
    Das USB-Interface hat ja gar keine IP-Adresse aus dem Netz erhalten, nur das LAN-Interface.
    Die Netzwerkbrücke sollte also auf die zweite Netzwerkkarte mit dem LAN-Interface führen. Diese wird dann mit dem LAN 1 der Fritzbox verbunden.
     
  17. Deejayy

    Deejayy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 Deejayy, 20 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 20 Feb. 2012
    Als ich die FRITZ!Box nur per LAN angeschlossen hatte funktionierte die Konfigurationsseite nicht. Mit lediglichem USB Anschluss konnte ich kein WLAN bzw. die überbrückte Internetverbindung per WLAN teilen. Deswegen habe ich umständlicherweise beides angeschlossen, was mir persönlich auch nicht gefällt. Ich versuche es nochmal nur per LAN anzuschließen.

    Hier noch eine aktuelle Ergänzung:
    Ich habe die FRITZ!Box nun nur noch per LAN dran. Das funktioniert, jedoch nur eingeschränkt. Entweder ich kann - wenn ich die Brücke mit verwende - WLAN verwenden (heißt die bestehende Internetverbindung durch LAN1), oder ich kann - wenn ich die Brücke wieder deaktiviere - auf die FRITZ!Box zugreifen und sie konfiguieren. Und auch wenn ich es anders versuche - die LAN1-Verbindung freigebe und mit der LAN2 (also der FRITZ!Box) teile, funktioniert es auch nicht, sondern es erscheint folgende Meldung: Vierzehn.jpg
    Hiernach funktioniert dann beides nicht mehr.

    Sorry an dieser Stelle für mein inkompetentes Auftreten, aber ich bin lediglich Anfänger auf diesem Gebiet und versuche es mir nach und nach selbst zu erschließen, was nicht leicht ist!

    Greetingz
    Timo
     
  18. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Auf die Fritzbox kannst du doch immer noch per WLAN zugreifen, wenn die Netzwerkbrücke aktiviert ist.
    Warum wird aber jetzt eine IP-Adresse 192.168.137.1 festgelegt? Hattest du nicht vorher 192.168.178.2 an der LAN-Verbindung 2?
     
  19. Deejayy

    Deejayy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #19 Deejayy, 20 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 20 Feb. 2012
    Das frage ich mich auch! Stimmt, das werde ich dann mal per WLAN austesten. Wobei ich es gern direkt vom Desktop PC aus hätte einrichten wollen. So muss ich den "Umweg" per WLAN übers Notebook wählen. Aber ich gucke mal was sich da tut.

    Habe nun mal bei aktivierter Brücke per Notebook übers WLAN die beiden IPs von der FRITZ!Box in diversen Browsern eingegeben und von da aus auch versucht anzupingen - alles vergebens :-( Irgendwo scheint der Wurm drin zu sein. Wenn ich nur wüsste wo!

    Muss man denn ansonsten grundsätzlich etwas beachten, was ich hier übersehe? Irgendwas scheint hier doch vollkommen falsch zu laufen. Sind einfach so viele Einstellungsmöglichkeiten im Bereich Netzwerkverbindungen bzw. bei der FRITZ!Box!

    Kann so etwas wie Proximotron negative Auswirkungen auf das Ganze haben? Das ist ein Proxyserver der die gleiche Aufgabe wie einst AdBlock Plus übernimmt. Den habe ich laufen. Oder sollte es unabhängig davon funktionieren? Wie macht ihr das denn bei euch? Oder habt ihr das garnicht so eingestellt?

    Greetingz
    Timo
     
  20. Deejayy

    Deejayy Neuer User

    Registriert seit:
    20 Okt. 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das scheint wohl ein merkwürdiges Problem zu sein. Habt ihr denn noch eine Idee für mich? Habe gestern noch herumgebastelt, aber noch immer ohne Erfolg.

    Greetingz
    Timo